Bei einem Kontaktgrill wird das Grillgut gleichzeitig von beiden Seiten gegrillt, also mit Ober- und Unterhitze. Die Elektrogrills eignen sich daher häufig auch hervorragend dazu, Sandwiches, Panninis oder Toasts zu überbacken beziehungsweise auszubacken. Aufgrunddessen eignen sich Kontaktgrills nicht nur zum gelegentlichen Grillen, sondern sind fast täglich als Küchengerät im Einsatz.

Ausgeklappt dienen einige Modelle als Tischgrills Viele Modelle lassen sich ausklappen und somit als Tischgrills nutzen. Durch die doppelte Grillfläche können Sie auch doppelt so viel Grillgut brutzeln. (Bildquelle: amazon.de)

Ausklappen oder nicht ausklappen - das ist hier die Frage

Kontaktgrills dienen in erster Linie dazu, Sandwiches ein schönes Grillmuster zu verpassen und sie etwas aufzuknuspern. Viele Modelle können aber noch mehr als das: Dank ihrer ausklappbaren Grillflächen werden sie im Handumdrehen zu einem vollwertigen Tischgrill. Doch für die Flächengrillfunktion ist eine hohe Leistungsaufnahme Voraussetzung, damit sich das Grillen nicht unnötig in die Länge zieht.

Unser Tipp: Mit einem Modell über 2.000 Watt sind Sie meist auf der sicheren Seite. Das zeigt auch der Blick in die Kontaktgrilltests der Fachmagazine, bei denen Modelle mit einer hohen Leistung stets gute bis sehr gute Noten von den Experten bekommen.


Die besten Kontaktgrills ab 2000 Watt

  1. Sage Appliances the BBQ Grill
    2400 W
    Sage Appliances the BBQ Grill

    Sehr gut

    1,3



Eine höhenverstellbare Grillplatte verhindert, dass das Grillgut zerdrückt wird. Lässt sich die obere Grillfläche in mehreren Stufen verstellen, können Sie problemlos Pizza, Hamburger oder dicke Steaks braten. (Bildquelle: amazon.de)

Höhenverstellbare Grillplatten gegen zerdrücktes Grillgut

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist eine höhenverstellbare Grillplatte. Nur so wird gewährleistet, dass das Gewicht der oberen Grillplatte nicht auf das Grillgut drückt und es zerquetscht. Lässt sich die obere Platte sogar in verschiedenen Stufen fixieren, können Sie den Kontaktgrill auch wie einen normalen Backofen nutzen und zum Beispiel Pizza zubereiten.
Leider erlaubt es das Scharnier in vielen Fällen nicht, die obere Grillplatte gleichzeitig komplett auszuklappen, um das Gerät als Tischgrill zu verwenden. Möchten Sie beide Funktionen optimal nutzen, sollten Sie daher auf diesen Punkt besonders achten.

Die Temperaturregulierung: am besten getrennt und stufenlos

Vorsicht vor Modellen ohne Temperaturregelung, denn sie lassen nur eine eingeschränkte Nutzung zu. Idealerweise sollten sich stattdessen Oberhitze und Unterhitze getrennt voneinander (stufenlos) regulieren lassen, damit empfindliches Grillgut bei niedriger Hitze garen und Steaks bei hoher Hitze grillen können. Positiver Nebeneffekt: So kann bei den ausklappbaren Modellen bei Bedarf eine nicht benötigte Grillplatte abgeschaltet werden.

Obacht: Bei einigen Modellen können Sie die Hitze zwischen 150 und 250 Grad, bei anderen nur zwischen 220 bis 270 Grad regulieren. Der Temperaturbereich nimmt maßgeblichen Einfluss auf den Verwendungszweck des Grills. Nur bei niedrigen Temperaturen ist ein schonendes (Kontakt-) Grillen oder Überbacken möglich. Lassen sich lediglich hohe Temperaturen einstellen, eignet sich das Gerät besser zum Grillen von Steaks und Würstchen. Wobei die Topmodelle Temperaturen von bis zu 300 Grad erreichen und somit sogar einen separaten Elektrogrill ersetzen.

Die besten Kontaktgrills mit regelbarem Thermostat



Herausnehmbare Wendeplatten machen Kontaktgrills zu wahren Alleskönnern. Mit auswechselbaren Grillplatten können Sie auf Ihrem Kontaktgrill verschiedene Speisen zubereiten. (Bildquelle: delonghi.com)

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten dank auswechselbarer Grillplatten

Ähnlich wie bei einem Sandwichtoaster, sind viele Modellen mittlerweile mit Wechsel- oder Wendeplatten ausgestattet. Zum Lieferumfang gehört neben der klassischen geriffelten Grillplatte eine glatte, auf der sich zusätzlich Spiegeleier, Gemüse oder Süßspeisen zubereiten lassen. Platten zum Waffeln ausbacken wiederum sind bei Familien sehr beliebt, der Kontaktgrill erspart in diesem Fall die Anschaffung eines weiteren Geräts.
Je flexibler der Kontaktgrill eingesetzt werden kann, desto besser eignet er sich für die tägliche Küche. Und tatsächlich schaffen sich viele Käufer einen Kontaktgrill nicht nur zum gelegentlichen Grillen, sondern als flexibles, multifunktionales Küchengerät an und profitieren dabei von etlichen Vorteilen: Fettarmes, schnelles Grillen von Fleisch und Gemüse, unkompliziertes Überbacken von Sandwiches, Toast und Co., perfekte Hamburger sowie teilweise sogar das Auftauen und Ausbacken wie in einem Backofen.

Der Tefal OptiGrill Smart bietet viele Viel mehr als nur ein Kontaktgrill: Der Tefal OptiGrill Smart C730 D kann per Bluetooth mit einer App verbunden werden, über die Sie den Grillfortschritt beobachten oder Rezepte herunterladen können. (Bildquelle: amazon.de)

Smarte Grills für das optimale Grillerlebnis

Der Trend intelligenter Haushaltsgeräte macht auch vor den Kontaktgrills nicht Halt. Bekanntester Vertreter ist Tefal mit seinen OptiGrill-Modellen. Hier können Sie nicht nur Ihren bevorzugten Gargrad in einem eigenen App-Profil hinterlegen. Per Bluetooth besteht auch die Möglichkeit, immer mehr Grillprogramme und Rezepte herunterzuladen und somit die Ausstattungsvielfalt Ihres Kontaktgrills nach und nach zu erweitern. Zudem lässt sich genau überprüfen, wie weit der Grillprozess fortgeschritten ist. Über den (Un-) Sinn solcher Apps sind sich die Fachmagazine jedoch noch nicht einig.
Begeisterung löst allerdings der integrierte Sensor aus. Dieser misst die Grilltemperatur je nach Art und Dicke des Grillguts an und erzielt somit stets den gewünschten Gargrad.

von Claudia Armonies

„Mein persönlicher Tipp: Grillen Sie mit Gas. Es vermittelt genauso viel Grillfeeling wie Holzkohle, aber ohne den lästigen und gesundheitsschädlichen Rauch.“

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf