Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Klarstein Grills am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

6 Tests 500 Meinungen

Die besten Klarstein Grills

  • Gefiltert nach:
  • Klarstein
  • Alle Filter aufheben
1-18 von 18 Ergebnissen

Aus unserem Magazin:

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Klarstein Grills.

Weitere Tests und Ratgeber

  • CAMPING CARS & Caravans 6/2016 Lediglich der Table Top Barbeque ist durch starke Hitzeentwicklung an der Unterseite mehr Feuerschale als Tischgrill. Der vierte Akt war den Paradepferden des Holzkohlegrillens vorbehalten. Drei mittelgroße Kugelgrills wurden von den drei Teams getestet. Diese machen auf dem Campingplatz zwar eine gute Figur, sind aber beim Transport etwas sperrig. Der einzige Grill, der wirklich einfach aufzubauen war, ist der Original Kettle Premium von Weber.
  • CAMPING CARS & Caravans 6/2015 Kohle, Gas oder Strom? Wer sich einen Grill kauft, muss sich zunächst für ein Grillsystem entscheiden. Während echte Grillverfechter auf die Variante mit Holzkohle schwören, Hitzeentwicklung ist der Grill direkt einsatzbereit. Mit Elektrogrills sind hingegen manche Sicherungsautomaten auf Campingplätzen überfordert. Da Zuladung und Platz im Wohnwagen meist knapp ausfallen, sind das Packmaß und das Gewicht des Grills oft ausschlaggebend für den Kauf.
  • Genial einfach
    SURVIVAL MAGAZIN 2/2015 Im Gegensatz zu verchromten Produkten kann nichts absplittern und nichts rosten. Der Stab und das Klemmstück sind aus Aluminium gemacht - ebenfalls makellos. Da Aluminium sich ab 250 Grad Celsius verformen kann, sollte der Grillstab keinesfalls direkt in die Glut gestellt werden, sondern immer neben dem Feuer platziert werden. Genial ist auch das Hitze-Management ausgetüftelt, denn der Handgriff bleibt beim Grillen überraschend kühl, so dass man sich nicht die Finger verbrennt.
  • Grillen: „So klappt es mit dem Steak“
    Stiftung Warentest 8/2011 Grillen Rund 13-mal pro Saison wirft der Deutsche den Grill an. Steaks und Co. sollen dabei viel Aroma bekommen. Hier einige Tricks, wie das geht – möglichst ohne Schadstoffe. Für eine gute Mahlzeit brauchen viele Deutsche von Mai bis September nicht viel: einen lauen Abend im Freien, Freunde, einen funktionstüchtigen Grill und das richtige Fleisch. Laut Umfragen landen am häufigsten Schweinefleisch, Bratwürste, Steaks und Geflügel auf dem Rost.
  • Stiftung Warentest 6/2008 qualmt stark und spritzt. Leichter Standgrill mit offener Heizschlange unter dem kleinen Rost, werkzeuglos zum Koffer zusammenlegbar. Heizt schnell und stark auf, bräunt leicht ungleichmäßig; wackelig, kann kippen.
  • Guter Rat 5/2008 Vorsicht bei Knoblauch: geschmacklich sehr dominant. Salz erst am Tisch verwenden. 4 Gargut (auch Gemüse) mit Marinade etwa vier Stunden ziehen lassen, Gewürzpartikel vor Grillen abstreichen. VORSPEISE Gefüllte Champignons 1 Pilze aushöhlen, marinieren und mit Hackfleisch füllen. 2 Ohne zu wenden 8 Minuten auf den Grill. HAUPTGERICHT Mit Ananas gefüllte Hähnchenbrüstchen 1 Fleisch aufschneiden und halbieren, 2 Ananasring (Konserve) dazwischenlegen, marinieren (asiatische Gewürzmischung).
  • Kohle, Zunder und Gemüse
    freizeitguide aktiv 2/2012 Ökologisch Grillen (nicht nur) auf dem Campingplatz - Ein Campingurlaub ohne Grillen ist kaum vorstellbar ... Wer bei diesem Vergnügen auch an tropische Wälder und glückliche Schweine denkt, wird beim Einkauf genau hinschauen: Welche Kohle kommt in Frage? Wird tatsächlich ein Grillanzünder gebraucht? Kann Gemüse ein Steak ersetzen? Fragen über Fragen. Daher gibt es hier ein paar Tipps von Ecocamping, wie Ökologie und Grillen gut zusammenpassen.