Wie ermitteln Testmagazine die besten Gasgrillstationen in ihren Testberichten?

Die Grillleistung ist der wichtigste Prüfpunkt der Tester, da es vorrangig auf die Ergebnisse der Zubereitung ankommt. Neben der einheitlichen Bräunung der Speisen und dem gleichmäßigen Grillergebnis spielt auch das Anhaften am Rost eine Rolle. Kaum verwunderlich: Gasgrillstationen mit vielen Brennern (ab 4 und höher) sowie einer hohen Wärmeleistung (ab 10 kW) erreichen die besseren Testergebnisse im Prüfpunkt Funktion.

Grillstationen heben sich aber vor allem durch ihre großzügige Bauweise von normalen Gasgrills ab. Demzufolge sind Ausstattung und Handhabung ebenfalls relevante Bewertungskriterien der Outdoorküchen. Die Tester vergeben Pluspunkte für die Anzahl der Brenner. Je mehr, desto besser das Grill- sowie auch das Testergebnis. Besitzt das Modell einen zusätzlichen Seitenkocher für den Einsatz von Topf oder Pfanne, macht dieser das Gerät flexibler im Einsatz. Auch das Vorhandensein eines Sichtfensters in der Haube wird honoriert. Denn so kann der Bräunungsvorgang überprüft werden, ohne Hitzeverlust beim Öffnen des Deckels zu riskieren. Gleichermaßen wird die Materialqualität der Grillroste unter die Lupe genommen. Handelt es sich um emailliertes Gusseisen, steigt die Testbewertung. Das pflegeleichte und robuste Material ist leicht zu reinigen, da Speisen nur selten anhaften.

Welche Dimensionen sollte eine Outdoorküche haben?

Wer die Grillstation regelmäßig mit bis zu vier Personen anschmeißen möchte, muss sich nicht zwingend ein wuchtiges Gerät anschaffen. Für diesen Fall empfiehlt sich ein Modell mit einer geteilten Grillfläche von 60 x 45 cm. Drei getrennt voneinander regelbare Brenner ermöglichen neben dem direkten Grillen mit hohen Temperaturen (ideal für Hamburger oder Gemüsespieße) auch das schonende, niedertemperierte indirekte Grillen (für Braten oder Pulled Pork).

Wer auf die Vorzüge eines Gasgrillwagens nicht verzichten möchte, aber nur selten mit wenigen Leuten mal eine Bratwurst, ein Steak oder Fisch grillt, dem dürften Geräte mit zwei Brennern und einer Grillfläche von 52 x 45 cm vollkommen ausreichen.

Ab fünf Personen, für größere Familien, Freundeskreise oder gar bei regelmäßigen, großen Grillevents, lohnt sich die Anschaffung eines üppigeren Modells. Die 64 x 45 cm große, geteilte Grillfläche bietet ausreichend Platz für alle Fleisch-, Fisch- und Gemüsearten. Vier Brenner und mehr sowie ein zusätzlicher Seitenkocher sind zur Verköstigung von großen Gruppen ein Muss.

Der Einstieg in den BBQ-Sport: Welche Gasgrillstation eignet sich für Anfänger?

Einsteiger sollten – bis auf wenige Ausnahmen – nicht unbedingt auf die preiswerten Modelle zurückgreifen. Gasgrillküchen bis 200 Euro sind eher für den unregelmäßigen Einsatz gedacht. Abstriche muss man hier in der Langlebigkeit hinnehmen, da sie aus weniger hochwertigen Materialien gefertigt sind. Aufgrund ihrer Verarbeitung ergibt sich meist eine schlechtere Hitzeverteilung und damit ein ungleichmäßiges Grillergebniss. Eine gasbetriebene Grillstation gilt gemeinhin als Statussymbol, ihre hochpreisige Anschaffung ist also meist eine längerfristige Investition.

Worauf muss ich nun achten?

  • Anzahl der Brenner
    Zwei bis drei getrennt regelbare Brenner= mehr Flexibilität, gleichzeitige Zubereitung verschiedener Grillguts

Zwei Brenner für Anfänger (Quelle: amazon.de

Drei Brenner eignen sich auch für Einsteiger (Quelle: amazon.de)

  • Grillfläche
    Mindestens zwei getrennte Flächen= unterschiedliche Temperaturzonen (direkt & indirektes Grillen, aber auch Kochen, Backen, Gratinieren möglich)

    Getrennte Grillflächen sowie Warmhalteroste sorgen für Flexibilität (Quelle: amazon.de)

  • Material des Grillrostes
    Mindestens emaillierter Stahl oder Gusseisen (teurer)= gute Wärmeverteilung, keine sich lösende Beschichtung
  • Sicherheit
    - GS- oder TÜV-Siegel (i.d.R. bei günstigen nicht vorhanden)
    - gute Standfestigkeit = Rollen mit Bremse & Eigengewicht durch Edelstahlkorpus
  • Ausstattung
    - Seitenbrenner zum Warmhalten oder Einsatz von Topf / Pfanne
    - integriertes Thermometer

Zum Prüfen der Innenraum-Temperatur (Quelle: amazon.de)

Seitenbrenner können bei Nichtgebrauch auch verdeckt werden (Quelle: amazon.de)

Während Hersteller wie Weber und Landmann sowohl Einsteiger- als auch Profimodelle im Sortiment haben, bieten Napoleon und Broil King (hochpreisigere) Modelle für Experten an. Diese zeichnen sich nicht nur durch ihre Größe, sondern auch durch Ausstattungsextras wie Infrarotbrenner, Schutzschienen für herabtropfendes Fett, Grillspieße, Sichtfenster und spezielle Warmhalteroste aus.

Empfehlenswerte Einsteiger-Gasgrillstationen von Markenherstellern (2 Brenner):

von Ricarda Kurz

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf