Wie gut schlagen sich Einhell-Vertikutierer in Tests?

Einhell-Vertikutierer geben sowohl in Einzel- als auch in Vergleichstests immer ein gutes Gesamtbild ab. Dass die Rasenpflegegeräte nie zu den Testsiegern gehören oder mit sehr guten Leistungen abschneiden, liegt an den nicht immer tadellosen Vertikutierergebnissen. Während sich die Maschinen bei der Qualität der Rasenfilz- und Moosentfernung also noch ein wenig ins Zeug legen könnten, punkten sie häufig mit ihren ergonomischen Eigenschaften: Die Handhabung ist dank höhenverstellbarer Griffe für Gartenbesitzer aller Körpergrößen angenehm, Schalter und Bedienelemente sind bequem erreichbar. Je nach Antriebsart – Akku, Elektro oder Benzin – stattet Einhell seine Produkte mit weiteren Komfortmerkmalen aus, die die Prüfer honorieren. Das können zum Beispiel eine Zugentlastung für das Stromkabel oder eine zentrale Arbeitstiefeneinstellung mit Parkposition sein.

Die besten Einhell-Vertikutierer mit einem höhenverstellbaren Holm


Welches sind weitere Vor- und Nachteile der Geräte?

Die Arbeitsbreite der Einhell-Geräte beträgt zwischen 31 und 40 Zentimeter; einen Radantrieb sucht man bei ihnen vergebens.

Einhell GC-SC 2240 P Eines der wenigen Einhell-Modelle mit einer Fangkorbkapazität von 45 Litern : der Benzinvertikutierer GC-SC 2240 P. (Bildquelle: einhell.de)

Manch ein Gerät neigt dazu, schnell zu verstopfen – eine Tatsache, die allerdings auch Vertikutierer anderer Hersteller betrifft. Eine Maßnahme, die sich in diesem Fall zumeist bewährt, ist, den Rasen ohne Fangsack zu vertikutieren und die entfernten Pflanzenreste manuell aufzuharken. Da das Fangkorbvolumen bei einem Großteil der Rasenpfleger mit 28 Litern ohnehin sehr knapp bemessen ist, kann sich der Gartenbesitzer so auch aufkommenden Ärger darüber ersparen, dass der Auffangbehälter ansonsten regelmäßig schon nach wenigen Metern Arbeitsfortschritt entleert werden muss.
Sehr viele Einhell-Modelle sind Kombigeräte, das heißt, dass sie mit wenigen Handgriffen vom Vertikutierer in einen Rasenlüfter umfunktioniert werden können. Dafür gilt es lediglich, die Vertikutierwalze gegen die Lüfterwalze auszutauschen, was in der Regel unproblematisch ist.

Was kosten die Vertikutierer im Durchschnitt?

Durchweg Pluspunkte sammeln Einhell-Vertikutierer beim Preis-Leistungs-Verhältnis; die Anschaffung ist also keine Frage der Kosten. Akku- und Elektromodelle bewegen sich in einem Preisrahmen von rund 60 bis 120 Euro. Einzig die Benziner schlagen bei der Neuanschaffung mit 200 bis 250 Euro zu Buche. Verglichen mit Benzinvertikutierern anderer Hersteller stehen sie damit aber immer noch auf der unteren Preisskala.

Innovative Entwicklung – der erste Akkuvertikutierer auf dem Markt

Einhell GE-SC 35 Li-Solo Fortschrittlich: GE-SC 35 Li-Solo, der erste Akkuvertikutierer. (Bildquelle: amazon.de)

Im Jahr 2016 hat Einhell mit dem GE-SC 35 Li-Solo (5) den ersten akkubetriebenen Vertikutierer auf den deutschen Markt gebracht. Das Gerät hat die Tester sogleich mit seiner Durchzugsstärke überzeugt. Bis zu 500 Quadratmeter Rasenfläche bearbeitet es zuverlässig und nachhaltig. Dabei macht es selbst vor leicht feuchtem und stark verfilztem Boden keinen Halt. Zwei 18-Volt-Akkus mit jeweils drei Amperestunden sorgen dafür, dass der Vertikutierer Puste für fast eine halbe Stunde hat. Das Aufladen dauert mit 60 Minuten das Doppelte an Zeit.

von Katrin Werner

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf