Nikon Weitwinkelobjektive: Was beim Kauf beachten?

  • Gefiltert nach:
  • Nikon Weitwinkelobjektiv
  • Alle Filter aufheben

Weitwinkelobjektiv Nikon Ultraweitwinkel AF Nikkor 14 mm 1:2,8D ED

Bei den Weitwinkelobjektiven von Nikon muss man sich vor dem Kauf gut erkundigen, sonst hat man schnell die falsche Optik in der Hand. So muss man zwischen den Objektiven für Spiegelreflexkameras und Systemkameras unterscheiden, sich über den Autofokus sowie Bildkreis erkundigen und verschiedene Cropfaktoren berücksichtigen.

Weitwinkelobjektive bei Spiegelreflexkameras

Wer beispielsweise gern mit seiner Spiegelreflexkamera auch Videos dreht, sollte darauf achten dass er ein Objektiv kauft mit einem schnellen und leisen Autofokus.Die mit AF-S gekennzeichneten Objektive nutzen einen Silent-Wave-Motor, der zudem sehr präzise ist. In der Regel optimiert Nikon seine Objektive nicht nur für Vollformat-Spiegelreflexkameras, sondern auch für APS-C-Kameras, die einen DX-Sensor aufweisen. Bei den Weitwinkelzooms kann man DX-Objektive finden, bei den Festbrennweiten allerdings nicht. Problematisch ist dies keinesfalls, da man FX-Objektive ohne Weiteres an DX-Fotoapparaten benutzen kann. Beim Kauf sollte man allerdings auf den Cropfaktor achten. Aufgrund der kleineren Sensorfläche haben Brennweiten einfach eine andere Wirkung. Ein angenehmes Weitwinkel ist das 35-Millimeter. An einer DX-Kamera wirkt es hingegen wie ein Normalobjektiv. Daher sollte man auf ein 20-Millimeter zurückgreifen, um in etwa den selben Bildwinkel zu erreichen.

Weitwinkelobjektiv Nikon 1 Reportage- und Landschaftsobjektiv 1 NIKKOR AW 10 mm 1:2,8 für Nikon 1

Weitwinkelobjektive bei spiegellosen Systemkameras

Das Sortiment an Weitwinkelobjektiven für die Nikon 1 hält sich zum jetzigen Stand (05/2014) noch stark in Grenzen. So gibt es bei den Festbrennweiten nur ein 10-Millimeter und ein wetterfestes 10-Millimeter sowie ein kleines Zoomobjektiv. Da in den spiegellosen Systemkameras ein äußerst kleiner Sensor mit einer Aufnahmefläche von nur 13,1 mal 8,8 Millimetern sitzt hat dieses Objektiv eine Bildwirkung wie ein 27-Millimeter an einer Vollformatkamera. Das ist zwar kein Ultraweitwinkel bringt aber ausreichend Spannung in die Aufnahmen. Während die Systemkameras mit Farbenvielfalt glänzen und neben den klassischen Tönen auch in rot, gelb oder beige zu haben sind, tauchen bei den Objektiven keine bunten Ausreißer auf.

Autor: Marie M.