Objektive: Kurzer Überblick

  • Gefiltert nach:
  • Nikon Standardzooms
  • Alle Filter aufheben

3822446862[1]Der Bildwinkel einer Standardbrennweite entspricht in etwa dem Sehwinkel des menschlichen Auges. Bei einer Aufnahmefläche von 24 x 36 Millimetern, dem klassischen Kleinbildformat, liegt die Normalbrennweite bei rund 50 Millimetern. Die meisten Spiegelreflexkameras von Nikon haben jedoch einen kleineren Sensor. Bei dem Chip im DX-Format liegt die Standardbrennweite bei etwa 35 Millimetern. Bei den Nikon Systemkameras wiederum wird ein noch kleinerer Sensor verbaut. Hier reicht eine Brennweite von 20 Millimetern aus. Standardzooms reichen häufig von einem leichten Weitwinkel und somit einem größeren Bildwinkel zu einem leichten Tele und damit einem kleineren Bildwinkel.

Standardzoom für die Systemkamera 1 Nikkor VR 10–30 mm 1:3,5–5,6 PD-Zoom

Standardzooms für Nikon Systemkameras

Das klassische Standardzoom für die Nikon 1 ist das 10 bis 30 Millimeter, welches aufgrund seiner kleinbildäquivalenten Brennweite von 27 bis 81 Millimetern universell eingesetzt werden kann. So ist es möglich Reportagen, Landschafts- und Architekturaufnahmen sowie Porträts anzufertigen. Das 1 Nikkor VR 10–30 mm F3,5–5,6 PD-Zoom etwa eignet sich darüber hinaus als Filmobjektiv, weil es besonders gleichförmig arbeitet und der Zoom elektronisch gesteuert wird. Das 1 Nikkor AW 11–27,5 mm 1:3,5–5,6 hingegen, hat zwar eine kleinere Brennweitenspanne, ist dafür aber mit der Nikon 1 AW 1 als Unterwasserobjektiv einsetzbar.

Standardzoom DSLR AF-S DX NIKKOR 18–55 mm 1:3,5–5,6G VR II

Standardzooms für Nikon Spiegelreflexkameras

Die Standardzooms des japanischen Herstellers haben in der Regel eine Brennweitenspanne von 18 bis 55 Millimetern und sind somit sowohl für die DX- als auch die FX-Kameras geeignet. Die im Kit für wenig Geld erhältlichen Zooms sind allerdings nicht sonderlich lichtstark. Wer ein lichtstärkeres Zoom sucht, ist daher mit dem AF-S Nikkor 24–70 mm 1:2,8G ED gut beraten, dass durch seine durchgehend hohe Lichtstärke bestens für Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen geeignet ist. Allerdings muss man dafür auch tief in die Taschen greifen. Wer hingegen eine größere Brennweitenspanne sucht, greift zum AF-S DX Nikkor 18–140 mm 1:3,5–5,6G ED VR, welches eine Bildwirkung an einer DX-DSLR erreicht wie eine 27-210-Millimeter-Brennweite an einer Vollformatkamera.

Autor: Marie M.