Objektive: Große Aufnahmewinkel für jeden Kameratyp

  • Gefiltert nach:
  • Canon Weitwinkelzooms
  • Alle Filter aufheben

Weitwinkelzoom Weitwinkelzoom wie man ihn kennt: EF 16-35mm

Alle Objektive, die mehr abbilden, als das menschliche Auge mit einem Mal wahrnehmen kann, werden Weitwinkelobjektive genannt. Sie haben einen Bildwinkel, der größer ist als das Sehfeld des menschlichen Auges. Zoomobjektive, mit einem Brennweitenbereich unter 50 Millimetern werden daher als Weitwinkelzooms bezeichnet. Da der Bildwinkel bei einem Foto nicht nur von der Brennweite, sondern auch von der Aufnahmefläche abhängig ist, verschiebt sich das Verhältnis, wenn in der Kamera ein kleinerer Sensor sitzt. So haben die semiprofessionellen Spiegelreflexkameras von Canon einen APS-C-Sensor eingebaut. Beim Kauf eines Weitwinkelzooms sollte man daher die Brennweiten mit einem Cropfaktor von 1,6 multiplizieren, um den Aufnahmewinkel des Objektivs besser einschätzen zu können.

Fischauge Fisheye 8-15mm

Weitwinkelzooms für Vollformat-Spiegelreflexkameras

Mit dem Fischauge EF 8-15mm f/4L Fisheye USM sind an einer Vollformat-Kamera nahezu kreisrunde Aufnahmen möglich, da das Objektiv einen Aufnahmewinkel von 180 Grad hat. Nutzt man das Fisheye an einer APS-C-Kamera verringert sich der Aufnahmewinkel und kreisrunde Aufnahmen sind nicht mehr möglich. Mit einer Naheinstellgrenze von 15 Zentimetern kann man sehr nah an sein Motiv herantreten. Das klassische Weitwinkelzoom aber ist das 16-35 Millimeter, welches Canon mit einer Lichtstärke von F2,8 und F4,0 anbietet. Daneben hat Canon noch das EF 17-40mm f/4L USM im Angebot.

Weitwinkelzooms für APS-C-Spiegelreflexkameras

Während die EF-Objektive auch an APS-C-DSLRs geschraubt werden können, sind die EF-S-Objektive ausschließlich für den Gebrauch an APS-C-Kameras konzipiert, da sie einen kleineren Bildkreis aufweisen. Allerdings sind sie oft leichter und kompakter. Das EF-S 10-18mm f/4,5-5,6 IS STM hat eine kleinbildäquivalente Brennweite von 16 bis 29 Millimetern und gehört damit zu den Ultraweitwinkelzooms. Das EF-S 10-22mm f/3.5-4.5 USM bildet schließlich das Äquivalent zu den 16-35-Millimetern der EF-Objektive.

M-Objektiv EF-M 10-22mm

Weitwinkelzooms für Canons Systemkameras

Das EF-M 11-22mm f/4-5,6 IS STM ist bisher das einzige Weitwinkelzoom von Canon für die EOS-M-Serie. Seine kleinbildäquivalente Brennweite beträgt 18 bis 35 Millimeter. Damit eignet sich die Optik hervorragend für Landschafts- und Innenraumaufnahmen oder effektvolle Reportagefotografie. Besitzer einer EOS M können aber auch auf das gesamte Spektrum der Canon-Objektive zurückgreifen, da das asiatische Unternehmen einen Adapterring zur Verfügung stellt.

Autor: Marie M.