Drift Innovation Camcorder: Aktuelles Sortiment

Actioncam Drift Drift HD Ghost

Da führende Camcorder-Hersteller wie Sony oder JVC den Markt im Bereich der Actioncams anfänglich verschlafen hatten, konnten viele kleinere und nur auf den Outdoorbereich spezialisierte Unternehmen diese Nische füllen. Unter ihnen gehört Drift Innovations zu den Spitzenreitern. Das Unternehmen hat sich – im Gegensatz zu Contour – auf Actioncams spezialisiert, die trotz ihrer geringen Größe einen Monitor aufweisen.

Actioncam Drift Ghost S

Aktuelle Modelle

Derzeit aktuell sind die Modelle Drift HD Ghost und sein Nachfolger Drift Ghost-S. Mit beiden sind Full-HD-Aufnahmen möglich, wobei das ältere nur mit 25 oder 30 Vollbildern in der Sekunde aufzeichnen konnte, während das neuere Produkt mit bis zu 60 Vollbildern arbeitet. Auch bei den Megapixeln hat sich etwas getan. HD Ghost arbeitet mit einem elf Megapixel-CMOS-Sensor, während der Ghost-S noch einen Megapixel mehr aufzuweisen hat. Bezüglich der Arbeitskapazität hält das neuere Modell zudem mit 3,5 Stunden um eine halbe Stunde länger durch. Der Monitor ist seitlich angebracht und für eine Actioncam mit zwei Zoll recht groß. Zudem besteht das TFT aus robusten Gorilla-Glas. Die Linse ist um 300 Grad drehbar und ein umfangreiches Zubehör wie Klebeflächen, Klettband, Universal Clip oder Brillenhalterung erlauben actionreiche Aufnahmen in jeder Situation. Der Drift Ghost-S ist bis zu drei Metern auch ohne Schutzgehäuse wasserdicht. Er verfügt über einen Szenen- und einen Blenden-Modus, sodass er auch bei Schwachlicht gut eingesetzt werden kann. Im Klon-Modus können bis zu vier Kameras mit einer Masterkamera synchronisiert und kontrolliert werden, was im Anschluss zu einem äußert interessanten und spannungsvollen Film geschnitten werden kann. Selbstverständlich ist auch ein Zeitraffer-Modus dabei. Während der HD Ghost bereits für rund 150 Euro zu haben ist, muss man für den Ghost-S mehr als das Doppelte auf den Ladentisch legen.

Autor: Marie M.