Camcorder: Camcorder im Test - Canon bietet High Defintion zum günstigen Preis

  • Gefiltert nach:
  • Canon bietet HD zum günstigen Preis
  • Alle Filter aufheben

camcorder-im-test1High Defintion war früher der obersten Liga der Camcorder vorbehalten, doch das hat sich grundlegend geändert. Daher hat die Zeitschrift ''Videoaktiv Digital'' in ihrem Sonderheft ''Camcorder Kaufberater'' drei verschiedene HD-Camcorder getestet, die in die Einsteigerklasse gehören. Testsieger wurde der Canon HF100. Über eine Anschaffung nachzudenken, lohnt sich: High Definition in dieser Kameraklasse gibt es mittlerweile so günstig wie noch nie.

Der Canon HF100 kann eine gute Bildkontrolle vorweisen, mit der denn auch die hervorragende Schärfe von High Definition erreicht werden kann: Er besitzt eine Aufnahmelupe auf dem Display. Zudem erwies sich der HF100 als sehr handlich und gut bedienbar. Der Joystick für den Schnellzugriff konnte überzeugen, doch die Pegelanzeige für das Mikrofon war den Testern zu klein. Der Bildstabilisator funktionierte gut – auch in der äußersten Telestellung. Die Schärfe empfanden die Testredakteure als ''exzellent''. Auch bei Innenaufnahmen oder wenig Licht in der Umgebung konnte sie überzeugen. Die Farbauflösung war sehr hoch, doch bei starken Farben ''übertrieb'' der Canon manchmal. Durch den ebenfalls leicht überzogenen Kontrast wirkten einige Aufnahmen ''grell''. Begeistert waren die Testredakteure vom Klang der Tonaufnahmen, die durch besonders hohe Dynamik Pluspunkte sammelten.

Auf Platz Zwei im Test befindet sich der Panasonic HDC-SD100, der als einziges Modell im Test einen Sucher bietet. Er konnte ein etwas helleres Bild als sein Vorgänger, der SD9, herstellen, doch es zeigte sich mehr Bildrauschen beim SD100. Er stellte ''knallige'' Farben dar, doch bei der Schärfe zeigte er deutliches Verbesserungspotential. Er sei eine ''ideale Kamera für Einsteiger'', lautet die Bewertung und bietet eine ausgefeilte Gesichtserkennung. Dafür stecke die iA-Intelligenzautomatik ''noch in den Kinderschuhen'', so der Tester.

Der Toshiba GSC-K80HE sollte nach Meinung der Testredakteure noch an Bildqualität zulegen – allzu gut ist diese nämlich nicht. Der Zoom ruckelte, dafür wurden Schwenks vollkommen ruckelfrei aufgezeichnet. Das Display erwies sich als gut, doch leider ließ es sich bei hellem Licht nicht mehr besonders gut erkennen.

Hier finden Sie alle drei Camcorder in einer Übersicht mit den jeweiligen Testergebnissen.

Autor: Anne K.