Kinderkameras: Für Fotografen im Kindergarten- und Grundschulalter

  • Gefiltert nach:
  • Kinderkamera
  • Alle Filter aufheben

Was muss eine Kinderkamera können, um in Tests gut abzuschneiden?

Anders als bei anderen Kamera-Typen spielt die Bildqualität bei Kinderkameras in Tests eher eine untergeordnete Rolle. Im Vordergrund stehen dafür die Verarbeitung, Robustheit und kindgerechte Bedienmöglichkeiten. Der Anspruch an eine Kamera hängt jedoch stark vom Alter des Kindes ab, das die Kamera benutzt. Fotoapparate für Kinder im Kindergartenalter verfügen häufig über zusätzliche Funktionen wie Spiele oder können als Musikplayer genutzt werden.

Kameras für Kinder bis etwa 8 Jahre

Kinderkameras Kidizoom Touch von Vtech Die Kidizoom Touch von Vtech verfügt sogar über ein Touchscreen-Display; Quelle: Amazon

Kameras, die speziell für Kinder im Kindergarten- bis Grundschulalter ausgelegt sind, sind häufig mit zwei großen Handgriffen und einem robusten Gehäuse ausgestattet. So können sie bequem in zwei Händen gehalten werden und gehen nicht zu Bruch, wenn sie einmal hinfallen. Die Bildqualität ist bei diesen Kameras nicht besonders gut – Smartphones schießen in der Regel bessere Bilder. Dafür verfügen sie, wie z.B die Kidizoom-Modelle des Hersteller V-Tech, häufig über Musikplayer, bieten verschiedene Effekte und kindgerechte Bearbeitungsfunktionen. Positiv im Test hervorgetan hat sich in diesem Bereich beispielsweise die Kidizoom Touch.

Günstige Sport- und Outdoor-Kameras

Eine Alternative zu den speziell auf Kinder zugeschnittenen Modellen sind günstige, aber robuste Outdoorkameras. Im Preisbereich um 50 Euro werden beispielsweise von Rollei oder Easypix Modelle angeboten, die robust und wasserdicht sind und sich durch eine einfache Bedienung auszeichnen. Die Bildqualität gehört auch bei dieser Produktgruppe nicht zu den Stärken - die Auflösung liegt häufig bei nur 5 Megapixeln. Dafür eignen sich besagte Modelle für den Strandurlaub und können zumeist auch mit ins Wasser genommen werden.

Digicams für Kinder

Nikon W100 in buntem Design Die wasserdichte Coolpix W100 von Nikon ist auch für ältere Kinder und Jugendliche interessant; Quelle: Nikon

Für etwas ältere Kinder bieten sich schon Einsteiger-Kompaktkameras an. Sie setzen in Sachen Bildqualität noch einen drauf und siedeln sich preislich bei um die 100 Euro an. Die Coolpix W100 von Nikon stellt dabei eine Besonderheit dar, denn sie bietet mit 13 Megapixeln eine brauchbare Auflösung, einen dreifachen Zoom und ist gleichzeitig wasserdicht sowie gegen Stürze aus bis zu 1,80 Meter Höhe geschützt. Mit rund 140 Euro gehört sie zu den teuersten für Kinder konzipierten Digicams, bleibt jedoch über längere Zeit interessant.

Autor: Andreas K.