Digitale Kompaktkameras: Kompakte Immer-Dabei-Kameras für Einsteiger und Fortgeschrittene

Kompakte Reisekamera HX90 von Sony Flexibel einsetzbar und sogar mit einem Sucher ausgestattet: Die PowerShot HX90 von Sony; Quelle: Sony

Worauf wird in Testmagazinen bei Kompaktkameras besonders geachtet?

Wie bei allen Kameras spielt auch bei den kleinen Fotokameras die Bildqualität eine entscheidende Rolle. Hier wird insbesondere darauf geachtet, wie sich die Kamera bei schlechten Lichtverhältnissen schlägt und wie stark das Bildrauschen bei höheren ISO-Werten ausfällt. Außerdem achten Tester auf die Objektiv-Güte: Wie verhält sich die Schärfe von der Bildmitte hin nach außen? Sind Bildfehler vorhanden? Ist auch bei hohem Zoomfaktor noch eine gute Schärfe gegeben?

Wichtig ist auch die Bedienung der Kamera, sie sollte sich möglichst einfach gestalten und die einzelnen Bedienelemente trotz des kompakten Gehäuses nicht zu fummelig ausfallen. Gleichzeitig gibt es Pluspunkte, wenn umfangreiche manuelle Einstellungsmöglichkeiten vorgenommen werden können - dann kommen auch ambitionierte Fotografen auf ihre Kosten. Nützliche Ausstattungsmerkmale wie ein klappbares Display, ein Touchscreen oder ein Sucher wirken sich ebenfalls positiv auf die Benotung aus.
Auch bei Kompaktkameras spielt zudem die Video-Funktion eine Rolle. Gerade günstige Modelle hinken hier der Zeit oft etwas hinterher, während höherwertige Kompaktkameras häufig schon mit 4K-Video-Auflösung glänzen können.

Die am besten getesteten Kompaktkameras mit 4K-Video-Auflösung

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 Panasonic Lumix LX100 II Sehr gut(1,4)
2 Sony Cyber-shot RX100 VII Gut(1,6)
3 Sony RX100 VI Gut(1,6)

Wie gut sind Kompaktkameras im Vergleich zu Smartphone-Kameras?

Für Kompaktkameras wird es immer schwieriger, sich am Markt zu behaupten. Der Grund dafür sind immer besser werdende Smartphone-Kameras, die den kompakten Digicams das Wasser abgraben. Gerade im Einsteigerbereich zu Preisen unterhalb von 150 Euro haben die digitalen Fotoapparate nicht viel mehr zu bieten als die in aktuellen Smartphones verbauten Kameras. Punkten können sie vor allem mit dem optischen Zoom, der Smartphones in der Regel fehlt. Einen echten Gewinn an Bildqualität liefern meist erst Modelle ab circa 200 Euro, die mit modernen Sensoren ausgestattet sind.

Edelkompaktkamera PowerShot G1 X Mark III von Canon Ersetzt die Spiegelreflex: Die Canon G1 X Mark III kommt mit einem Sensor in DSLR-Größe und lichtstarkem Zoom-Objektiv; Quelle: Canon

Gibt es kompakte Digitalkameras, die mit Spiegelreflex- oder Systemkameras mithalten können?

Spiegelreflex- und Systemkameras sind in der Regel mit größeren Sensoren ausgestattet als Kompaktkameras und bieten damit insbesondere bei wenig Licht eine bessere Bildqualität. Einen Kompromiss stellen Edel-Kompaktkameras dar, die mindestens mit einem 1-Zoll-Sensor ausgestattet sind. Sie liefern auch bei schlechten Lichtverhältnissen rauscharme Aufnahmen. Einzelne Modelle wie die Fujifilm X100F oder die Sony RX1R II sind sogar mit Sensoren ausgestattet wie sie in Profi-System- und Spiegelreflexkameras vorkommen und können damit ihre größeren Verwandten sogar ersetzen. Allerdings sind solche Modelle auf eine Brennweite beschränkt – verzichten also auf einen Zoom. Eine Ausnahme ist die PowerShot G1X Mark III von Canon mit APS-C-Sensor und 3-fachem Zoom.

Wieviel Zoom sollte eine Kompaktkamera haben?

Viele Hersteller stellen den großen Zoombereich ihrer Kompaktkameras besonders in den Vordergrund. Gerade bei Travel-Zoom oder Reise-Kameras liegt der optische Zoomfaktor zwischen 8- und 40-fach. Aber mehr ist nicht immer gleich besser. In der Regel nimmt die Bildqualität mit steigendem Zoom-Faktor etwas ab und Bilder, die mit sehr großem Zoomfaktor geschossen wurden, wirken aufgrund von Dunst in der Atmosphäre kontrastarm und wenig ansprechend. Hinzu kommt, dass es bei hohem Zoomfaktor schwierig wird, die Kamera still zu halten. Es drohen Verwacklungen. Für viele Nutzer dürfte ein etwa 10- bis 20-facher Zoom bereits ausreichen.

Diese Kompaktkameras haben den größten Zoom-Bereich

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 Canon PowerShot SX730 HS Gut(2,2)
2 Canon PowerShot SX720 HS Gut(2,4)
3 Canon PowerShot SX740 HS Befriedigend(2,6)

Autor: Andreas K.