Kredit: Das Onlineportal der Schua-Auskunft

Foto: Schufa

Foto: Schufa

Die Schufa ermöglicht Verbrauchern auf unterschiedlichem Wege, zu ihrer Person gespeicherte Daten einzusehen. Über den Online-Zugang besteht die Möglichkeit, den eigenen Datenbestand jederzeit über das Internet abzurufen und so stets auf dem Laufenden zu sein. Der Dauerzugang koste einmalig knapp 16 Euro.

Die Online-Auskunft enthält alle zur Person gespeicherten Daten: Konten, Kreditkarten und Kredite sind ebenso vermerkt wie eventuell bestehende Negativmerkmale. Darüber hinaus ist der Schufa-Basisscore ersichtlich. Branchenscores können im Online-Portalnicht eingesehen werden.

Die Registrierung kann online erfolgen und kostet einmalig 15,60 Euro. Verbraucher legen Benutzernamen und Passwort bei der Anmeldung selbst fest. Die Schufa sendet dann per Post eine Plastikkarte, auf der 50 verschiedene Kombinationen aus Zahlen und Buchstaben abgebildet sind. Bei jeder Anmeldung zum Onlineportal müssen dann drei dieser Kombinationen zum Login eingegeben werden. Die Schufa selbst behauptet, dass die Daten im Onlineportal absolut sicher seien. Missbrauchsfälle wurden bislang nicht bekannt.

Das Online-Portal eignet sich insbesondere für Verbraucher, die regelmäßig über die zu ihrer Person gespeicherten Daten Auskunft einholen möchten. Der Abruf über das Internet ist dann nicht nur praktischer, sondern auch schneller: Die postalische Selbstauskunft kostet jedes Mal 7,60 Euro.

Autor: JL