Logo Schöner Wohnen Schöner Wohnen Farben: trendige Farbtöne, optimale Deckkraft und einfache Verarbeitung. (Bildquelle: schoener-wohnen-farbe.com)

Wenn Sie in den Baumarkt oder in ein Einrichtungshaus gehen, werden Sie an der Marke "Schöner Wohnen" nicht vorbeikommen. Es gibt das Magazin, das über die neuesten Einrichtungstrends informiert, aber auch Möbel, Böden, Textilien und eben Wandfarben. Wenn Sie sich auf die Welt des Interior Designs einlassen, können Sie alles aus einer Hand haben.
Zu einer der bekanntesten Wandfarben der Marke gehört das Schöner Wohnen Polarweiss Insgesamt schneiden die Farben in Tests mit überwiegend guten Noten ab. Besonders gut für Allergiker ist auch die wachsende Palette an Produkten ohne Konservierungsmittel.

Was zeichnet die Farben von Schöner Wohnen aus?

  • hohe Deckkraft bei einmaligem Anstrich
  • je nach Produkt zumeist cremige Konsistenz
  • leichte Verarbeitung
  • überwiegend allergikerfreundliche Rezepturen
  • scheuerbeständig, teils auch nur waschbeständig
  • große Farbvielfalt mit phantasievollen Namen

Welche Farbprodukte gibt es von Schöner Wohnen Farben?

Neben Innenfarben gibt es Farben für die Fassade, Grundierungen und Lacke, aber auch Malerutensilien, die auf die entsprechenden Produkte abgestimmt sind. Der Bereich Innenfarben hat das vielfältigste Angebot zu bieten. Neben dem klassischen Raumweiß gibt es die Serien Architect's Finest, Designfarben, Trendfarben (matt und seidenglänzend), My Color, Naturell sowie gängige Voll- und Abtönprodukte.

Die Serie Naturell besteht aus Dispersions-Silikat-Wandfarben, die aus kontrollierten Rohstoffen gewonnen werden. Es wird auf Konservierungsmittel, Weichmacher und Lösemittel verzichtet. Die Produkte sind mit dem ECARF-Siegel versehen, das deutlich macht, dass die Farbe für Allergiker geeignet ist. Diese Wandfarbe ist für mineralische Untergründe wie Kunstharzputze, alte Dispersionsfarbenanstriche sowie Rauhfasertapeten oder solche mit Prägung  geeignet und erreicht durch seine atmungsaktive Formel ein gesundes Raumklima. Die Farbtöne sind alle in seichten Pastelltönen gehalten und nennen sich Mandelgelb, Quarzrosa oder Birkengrün. Also alles Farben, die die pure Natur ins Wohnambiente bringen sollen. Die Farbe ist allerdings nur waschbeständig (Nassabriebklasse 3) und daher nicht unbedingt für stark beanspruchte Räume geeignet. Aber Sie können sie mit Airless-Farbsprühsystemen auf die Wand bringen.

Die Rezeptur der Trendfarbe-Serie wurde auf eine lösemittel-, weichmacher- und konservierungsmittelfreie Formel umgestellt und ist als solche auch klar gekennzeichnet. Sie erkennen die Farbe zum einem an dem Siegel Der Blaue Engel und zum anderen an einem grünen Blattsymbol mit dem Schriftzug "Frei von ...". Die allergikerfreundliche Farbserie können Sie in 30 Farbtönen bekommen.  Sie lauten unter anderem Barista, Denim, Hortensie, Macaron und Spa. Sie ist für Renovierungsarbeiten auf alten Dispersionsanstrichen sowie auf Tapeten, Gipskarton- und Zementfaserplatten anwendbar. Die Farbe ist scheuerbeständig (Nassabriebklasse 2).

Sie erhalten die Farben in unterschiedlichen Gebindegrößen und praktischerweise auch als Tester mit integriertem Pinsel. So können Sie sich zu Hause ein Bild davon machen, wie später die Farbe an der Wand wirken wird.  Denn je nach Größe des Raumes und Helligkeit können die Farben auf großer Fläche verteilt den Raum verkleinern und verdunkeln oder das Gegenteil bewirken. Im Übrigen eignet sich diese Farbe auch für Farbsprühgeräte, sie trägt das Siegel "Perfect Spray" (Wand & Decke).

Designfarbe Designfarbe: allergikerfreundliche Rezeptur und trendige Farbtöne.

Wenn Sie es schicker und edler mögen, dann ist die Designfarben-Serie vielleicht das Passende. Hier erhalten Sie fein abgestimmte Farbkonzepte in Grau- Braun-, Blau-, Grün-, Rot- und Gelbtönen; insgesamt 30 Farbschattierungen. Auch diese Dispersionsfarbe hat eine allergikerfreundliche Rezeptur mit cremiger, tropfgehemmter Konsistenz, die hochdeckend und scheuerbeständig ist. Sie können die Farben auf vielen Untergründen wie Beton, Mauerwerk, Gipskarton, alten Anstrichen und Tapeten aufbringen. Die Farbe ist allerdings im Vergleich zur Trendfarbe recht kostenintensiv und nur in 2,5-Liter-Eimern erhältlich.
Architect's Finest ist wie Designfarben ein Trendprodukt, das die aktuellen Farbtrends aufgreift und aufgrund der samtmatten Oberfläche für Farbtiefe sorgen soll. Die Rezeptur ist allerdings nicht allergikerfreundlich. Die hochdeckende, cremige und tropfgehemmte Konsistenz sorgt jedoch für eine gute Verteilung der Farbe, zudem ist sie scheuerbeständig und somit auch für stark beanspruchte Räume nutzbar. Sie können sie auf allen Altanstrichen (Dispersionen), Tapeten sowie Mauerwerk, Putz, Beton und Gipskarton anwenden. Die 16 Farbtöne mit Namen wie Canary Wharf, Le Marais und Richmond sind inspiriert vom Flair der internationalen Metropolen, die Sie somit auch in Ihre Wohnräume holen können. Das Ganze hat aber seinen Preis. Und da es die Farbe nur in 100-Milliliter- und 2-Liter-Dosen gibt, kann die farbliche Gestaltung der vier Wände teuer werden (100 Milliliter sollen für knapp 1 Quadratmeter reichen). Die Farbe ist nicht zum Sprühen geeignet und Sie können sie nicht verdünnen, da die Formel fertig abgemischt ist.

Die Serie mit der geringsten Farbauswahl (8 pastellige Töne), aber den größten Darreichungsformen (5-Liter- und 10-Liter-Eimer) ist die Serie My Colour. Sie können die fertig abgetönte Disperisonsfarbe auf alten Anstrichen, Tapeten, Mauerwerk, Putz, Gipskarton- und Zementfaserplatten anwenden. Dabei ist das Produkt sehr ergiebig und das preiswerteste im Sortiment der Innenfarben. Die Rezeptur ist jedoch aufgrund enthaltener Konservierungsmittel nicht allergikerfreundlich und auch die Nassabriebbeständigkeit ist mit Klasse 3 nur gering. Daher eignet sich die Farbe eher für wenig beanspruchte Räume. Allerdings können Sie das Produkt streichen, mit der Rolle auftragen oder ein Farbsprühgerät verwenden.

Mit Pep Up Renovierfarbe hat Schöner Wohnen ein neues Produkt auf den Markt gebracht, das das Renovieren von alten Möbeln, Böden, Türen und Fliesen vereinfachen soll. Die Produktkomponenten (z. B. Grundierung, Versiegelung)  sind aufeinander abgestimmt, um für ein gutes Endergebnis zu sorgen. Anleitungen zur Verarbeitung finden Sie auf der Herstellerseite.

Welche Farben für welche Raumwirkung?

Dunkle, warme TöneHelle, kühle Töne
  • verkürzen optisch die Raumtiefe
  • wirken näher und vermitteln ein Gefühl von Gemütlichkeit (Hygge)
  • ideal auch für große Räume
  • wirken optisch weiter entfernt
  • sie vermitteln mehr Raumtiefe, Offenheit und Weite
  • kleine Räume wirken mit hellen Tönen viel größer