Umwerfer

(13)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Campagnolo (3)
  • Shimano (8)
  • SRAM (2)

Ratgeber zu Ketten-Umwerfer

Aufbau und Typen

Campagnolo Super Record 11sDer Umwerfer zählt zu den wichtigsten Bestandteilen einer Kettenschaltung. Schließlich sorgt er dafür, dass die Kette zuverlässig auf das gewünschte Kettenblatt springt. Doch woraus besteht ein Umwerfer überhaupt? Und gibt es am Markt verschiedene Typen? Ein Überblick.

Funktion und Technik

Der Umwerfer ist der vordere Teil der Schaltvorrichtung. Er kümmert er sich um den Wechsel des Kettenblatts – während das am Hinterrad bzw. am Schaltauge montierte Schaltwerk den Zahnkranz- und damit den eigentlichen Gangwechsel übernimmt. Rein technisch besteht ein Umwerfer im Wesentlichen aus einer Rohrschelle zur Befestigung am Sattelrohr, einer Kabelklemmschraube sowie einem Hebel- und einem Führungsarm. Im Zusammenspiel steuern die Komponenten das Kettenführungsblech, sprich: Das Blech wird nach links oder rechts gedrückt – und setzt die Kette so auf das gewünschte Kettenblatt. Die Montage und Einstellung eines Umwerfers erfordert dabei ein durchaus hohes Maß an Fingerfertigkeit und technischem Know-How. Im Zweifel ist es also besser, wenn man das Ganze einem ausgewiesenen Fahrradmechaniker überlässt.

Typen

Unterteilen lassen sich Umwerfer generell in Top Pull- und Down Pull-Exemplare. Wichtigster Unterschied dabei: Die Führung des Schaltzugs verläuft bei Ersteren oberhalb, bei Letzteren hingegen unterhalb bzw. um das Tretlager herum. Top Pull-Umwerfer sind dadurch besser vor aufgewirbeltem Vorderrad-Schmutz geschützt, weshalb sie recht häufig im Mountainbike-Bereich zu finden sind. Down Pull-Modelle hingegen werden eher bei Rennrädern verbaut. Unabhängig von der Zugführung gibt es noch weitere Merkmale zur Einteilung des Sortiments. So unterscheidet man – je nachdem, ob sich das Kettenführungsblech ober- oder unterhalb der Schelle befindet – zwischen Top Swing- und Down Swing-Exemplaren. Zudem finden sich am Markt einige Spezial-Umwerfer, die besonders gut mit Kompakt-, Standard- oder Dreifachkurbeln harmonieren. Letztlich gilt auch hier, gerade für Einsteiger: Wer sicher gehen will, dass man die richtige Wahl trifft bzw. dass der Blattwechsel optimal funktioniert, sollte sich im Fachhandel beraten lassen.

Autor: Stefan

Produktwissen und weitere Tests zu Kettenumwerfer

Hebelwirkung TOUR 9/2008 - Das beste Schaltwerk auf dem Markt. Laut Shimano kompatibel mit den alten Schalthebeln. 16 Gramm leichter, Kapazität für große Ritzel verbessert – Ritzel und Kette Die Kette hat jetzt eine festgelegte Laufrichtung und unterschiedliche Außenlaschen auf beiden Seiten. Hohle Bolzen, durchbrochene Laschen und geringere Breite (5,8 Millimeter) senken das Gewicht um 41 Gramm. Ein Kettenschloss ist angekündigt, lag zum Test aber noch nicht vor. Die Ritzel sind kaum verändert worden.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Fahrradumwerfer.