Sportbrillen: Hochwertiger Insekten- und Sonnenschutz für die Augen

  • Gefiltert nach:
  • Hochwertiger Insekten- und Sonnenschutz für die Augen
  • Alle Filter aufheben

15 Sportbrillen getestetWährend der Trend für Sonnenbrillen mehr und mehr in Richtung große Gläser geht, ist diese Eigenschaft für solche, die beim Sport getragen werden sollen, eher unpraktisch. Wichtige Attribute einer Sportbrille sind ein geringes Gewicht sowie eine möglichst geringe Einengung des Sichtfeldes. Außerdem sollte sie beim Hüpfen nicht wackeln. Sportbrillen gibt es in vielen unterschiedlichen Ausführungen und Preislagen von 2,99 Euro im Supermarkt bis 299 Euro und mehr im Optikfachhandel. Die Zeitschrift Runner's World hat 15 verschiedene hochwertigere Modelle getestet.

Das preisgünstigste Modell im Test liegt bei rund 50 Euro und heißt Uvex Sport Shield Small. Diese Sportbrille kommt komplett ohne Rahmen aus und ist daher besonders leicht. Begeistert waren die Tester vom guten Tragekomfort und den unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten aufgrund der verschiedenen Glastönungen, in welchen das Modell erhältlich ist. Wesentlich teurer aber genauso gut ist die Adidas Adizero S. Sie eignet sich besonders für Läufer und ist aufgrund der speziellen Verglasung auch bei schattigem Licht gut tragbar. Speziell für Läuferinnen wurde die Julbo Tracks Light entwickelt. Sie ist für schmalere Köpfe konzipiert, wobei ihre Gläser in zwei Positionen fixiert werden können. Diese Eigenschaft kommt der Belüftung zugute. Für breitere Gesichtsformen eignet sich die Smith Sport VTI. Ihre Gläser sind groß und ziehen sich weit um das Gesicht herum. Das teuerste Modell im Test ist die Tag Heuer 27°Air mit rund 244 Euro. Mit ihrem edlen Design vereint sie einen Kompromiss aus Sportlichkeit und Eleganz.

In der aktuellen Ausgabe der Runner's World lesen Sie den kompletten Testbericht.

Autor: Stefanie