Supermärkte & Discounter

12
Top-Filter: Testsieger
  • Nur Testsieger anzeigen Nur Testsie­ger anzei­gen
  • Supermarkt & Discounter im Test: Lebensmitteldiscounter von Lidl, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 2 Tests
    7 Meinungen
  • Supermarkt & Discounter im Test: Discounter von Penny, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    5 Meinungen
  • Supermarkt & Discounter im Test: Supermarkt von Kaufland, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    4 Meinungen
  • Plus Verbrauchermarkt

    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
  • Aldi Nord Lebensmittel-Discounter

    Supermarkt & Discounter im Test: Lebensmittel-Discounter von Aldi Nord, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 2 Tests
  • Supermarkt & Discounter im Test: Supermarkt von Real, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    2 Meinungen
  • Rewe Discounter

    Supermarkt & Discounter im Test: Discounter von Rewe, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    1 Meinung
  • Edeka Lebensmittelmarkt

    Supermarkt & Discounter im Test: Lebensmittelmarkt von Edeka, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
  • Lidl / Linessa Produktangebot

    Supermarkt & Discounter im Test: Produktangebot von Lidl / Linessa, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
  • Netto / Leicht und Fit Produktauswahl

    Supermarkt & Discounter im Test: Produktauswahl von Netto / Leicht und Fit, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    2 Meinungen
  • Weight Watchers Produktsortiment

    Supermarkt & Discounter im Test: Produktsortiment von Weight Watchers, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
  • Du darfst Produktpalette

    Supermarkt & Discounter im Test: Produktpalette von Du darfst, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 6/2012
    Erschienen: 05/2012

    Wer ist besser?

    Testbericht über 2 Supermärkte & Discounter

    Preise, Service, Qualität - Aldi und Lidl auf dem Prüfstand. Testumfeld: Im Vergleich befanden sich zwei Discounter, die mit den Endnoten 2,1 und 2,3 bewertet wurden. Als Testkriterien dienten Preis, Qualität, Service, Sauberkeit und Orientierung.

    zum Test

  • Acht Lebensmittelmärkte im Test - Discounter nicht unbedingt billiger

    Neben den ''herkömmlichen'' Supermärkten wächst die Zahl der Billig-Discounter stetig. Das Magazin ''Emporio'' wollte wissen, wie stark sich die Preise wirklich unterscheiden und verglich die Preise. zum Ratgeber

  • Ausgabe: 10/2010
    Erschienen: 09/2010

    Was taugen Light-Produkte?

    Testbericht über 12 Light-Produkte (4 x Gouda, 4 x Fleischsalat, 4 x Salami) sowie die Produktsortimente von 4 Diätmarken

    Weight Watchers und Du darfst gibt's heute in jedem Supermarkt. Und es kommen immer neue Produkte dazu. Wir wollten wissen: Wie gut sind diese Ersatzlebensmittel, helfen sie beim Abnehmen? Testumfeld: Im Test befanden sich die Produktpaletten von 4 Light-Produkte-Herstellern. Zudem wurden jeweils 4 Käse- und 4 Slamisorten sowie 4 Fleischsalate der ausgewählten

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Konsums.

Ratgeber

Alle anzeigen
  • Vergleichstest
    Erschienen: 02/2014

    Gentechnik: „So viel ist schon in unserem Essen“

    Die gentech­nisch veränderte Maissorte 1507 steht vor der Zulassung in der Europäischen Union. Sie wäre nach der Maissorte Mon810 die zweite, die dann dort angebaut wird. Das wirft Fragen auf: Wie verbreitet sind gentech­nisch veränderte Pflanzen auf unseren Äckern? Woher können sonst noch Bestand­teile gentech­nisch veränderter Organismen in unsere Lebens­mittel... zum Ratgeber

  • Ausgabe: 6/2011
    Erschienen: 05/2011
    Seiten: 4

    Konzept-Supermarkt: „Einkauf nach Rezept“

    Der neue Trend: Ein Supermarkt, nach Rezepten sortiert. test-Mitarbeiterin Sara Uhlemann hat sich in einer der ersten Filialen in Berlin inspirieren lassen. Auf 2 Seiten stellt die Zeitschrift test (6/2011) einen Supermarkt in Berlin, der sein Sortiment nach Rezepten sortiert vor und zeigt, wie das „Kochhaus“ funktioniert.... zum Ratgeber

  • Ausgabe: Spezial Ernährung (6/2010)
    Erschienen: 06/2010
    Seiten: 14

    Der Durchblick

    Dieser Artikel ist ein Auszug aus dem 128-seitigen Sonderheft: Spezial Ernährung (6/2010). test (Stiftung Warentest) erläutert auf 14 Seiten Nährwerte und Verpackungstricks der Hersteller. Zudem erfährt man interessantes zur Kennzeichnung von Gentechnikfreien Produkten, regional geschützten Lebensmitteln und was das Mindesthaltbarkeitsdatum auf Lebensmitteln genau... zum Ratgeber

Weitere Tests und Ratgeber zu Supermärkte & Discounter

  • Der Durchblick
    test (Stiftung Warentest) Spezial Ernährung (6/2010) Ein typisches Beispiel sind leichte Fruchtjogurts: Sie enthalten weniger Fett, dafür treiben Zucker und Süßungsmittel die Kalorien wieder hoch. Laut EU-Vorschriften dürfen sich Produkte „light“ oder „reduziert“ nennen, die gegenüber normalen und vergleichbaren wenigstens 30 Prozent weniger Kalorien haben. Tipp: Wenn Sie Kalorien einsparen möchten, sollten Sie sich vor dem Supermarktregal Zeit lassen.
  • Ab dem, 01. Juli 2010 tragen alle Bio-Produkte in der EU ein einheitliches Logo. Doch anstatt die alten Siegel durch das neue zuersetzen, wird dieses lediglich zusätzlich genutzt. Die Verwirrung der Verbraucher bleibt demnach bestehen.
  • Radioaktiv belastete Lebensmittel aus Japan: „Strengere Grenzwerte beschlossen“
    Stiftung Warentest Online 4/2011 Die Europäische Kommission hat heute strengere Grenzwerte für die radioaktive Belastung von Lebensmitteln aus Japan festgelegt, die für alle Mitgliedsstaaten der EU gelten. test.de informiert.Die neu beschlossenen Grenzwerte für Lebensmittel aus Japan liegen unter den bisher geltenden Werten. Neben den Isotopen Jod-131, Cäsium-134 und Cäsium-137 gibt es künftig auch Höchstgrenzen für Strontium und Plutonium ...
  • Neben den ''herkömmlichen'' Supermärkten wächst die Zahl der Billig-Discounter stetig. Das Magazin ''Emporio'' wollte wissen, wie stark sich die Preise wirklich unterscheiden und verglich die Preise. Interessant ist, dass man nicht zwangsläufig in den Discounter gehen muss, um zu sparen, auch im Supermarkt finden sich günstige Produkte, zumeist Eigenmarken, die oft sogar noch günstiger sind als bei Lidl und Co.

Kaufhallen

Bei Grundbedarfsprodukten haben Discounter in Sachen Preis die Nase vorn, Supermärkte hingegen überzeugen durch ihre größere Auswahl sowie bei Beratung/Service. Außerdem treten sie verstärkt mit preiswerten Eigenmarken mit den Discountern in einen Wettbewerb, während Discounter immer häufiger über Markenartikel sowie Bioprodukte Kundenbindung betreiben. Supermärkte punkten bei Angebot, Beratung und Service, Discounter beim Preis: Dies bestätigen seit Jahren sowohl Meinungsumfragen unter Verbrauchern als auch unabhängige Tests. Während nämlich Supermärkte Vollsortimenter mit teilweise mehreren Zehntausend Produkten sind und auch eine große Markenauswahl bieten, beschränken sich Discounter auf ein deutlich schmaleres Angebot sogenannter „Schnelldreher“ (leicht verkaufbare Ware, meistens des Grundbedarfs) ohne Auswahlmöglichkeit, größtenteils sogar an Eigenmarken. Außerdem werden im Gegensatz zu Supermärkten Service und Beratung stark reduziert oder auf Null gefahren. Die Einsparungen kommen in Form niedriger Preise beim Kunden an. Die Folge: Supermärkte sind im Schnitt beim repräsentativen „Einkaufskorb“-Test rund 10 bis 15 Prozent teurer. Die meisten Verbraucher kaufen deswegen mittlerweile sowohl bei Discountern (Grundbedarfsprodukte, Aktionsware) als auch im Supermarkt ein (Markenprodukte). Letztere wiederum setzten seit einigen Jahren ebenfalls immer mehr auf Eigenmarken/No-Name-Produkte, während auf der anderen Seite Discounter verstärkt Markenprodukte in ihr Sortiment aufnehmen – in beiden Fällen mit der Absicht, die jeweilige Stammkundschaft des anderen an sich zu binden. Vor allem sogenannte „Smartshopper“, also preissensible Markenkäufer, sind eine heftig umworbene Klientel. Tests haben ferner festgestellt, dass sich die Eigenmarken/No-Name-Marken in puncto Qualität bis auf wenige Ausnahmen nicht von Markenprodukten unterscheiden. Dies gilt übrigens sogar für Bio-Artikel, die neuerdings sowohl in Supermärkten als auch Discountern eine wichtige Rolle im Sortiment spielen. Viele preiswerte Produkte werden sogar von Markenherstellern für Supermärkte/Discounter in Lizenz hergestellt – wer sich hier kundig macht, kann viel Geld sparen. Ein großer Vorteil der Discounter wiederum liegt darin, dass Verbraucher mitunter bundesweit den selben Preis für ein Produkt bezahlen, während Supermärkte eine regional unterschiedliche Preispolitik betreiben und daher den Verbraucher zum Vergleich zwingen. Kräftig im Kommen sind schließlich noch Biosupermärkte, die insbesondere in Städten kaufkräftige Kundschaft durch ein breites Sortiment an Ökoprodukten (nicht nur Lebensmittel), anlocken.