Handkreissägen

Wer viel mit Holz arbeitet, wird auf eine Handkreissäge nicht verzichten können. Damit Sie wissen, was gerade auf dem Markt los ist, hat ''Heimwerker Praxis'' sechs Geräte der Oberklasse verglichen. Alle schnitten mit guten Ergebnissen ab. Die Preiswerteste landete auf Platz 2.

''Heimwerker Praxis'' unterzog die Handkreissägen dem Test. Dabei mussten sie ihre Schnitttiefe demonstrieren und Holz mit und ohne Gehrungswinkel schneiden. Beurteilt wurden die Einstellungsmöglichkeiten, die Handhabung und die Qualität der Schnitte.

Alle Sägen haben den Test mit guten Ergebnissen bestanden. Obwohl im Bereich der Handkreissägen ein Neuling, hat die Firma Worx den Testsieger hervorgebracht. Die Worx WX 431 zeigte in allen Bereichen eine sehr gute Leistung. Besonders beim Schneiden von Weichholz und bei der Ausstattung konnte sie punkten. Sie erhielt insgesamt die Note 1,3. Einen wirklichen Verlierer gab es im Test zwar nicht, trotzdem ist einer immer der Letzte. Auf diesem Platz landete die Sparky TK 70. Sie erzielte zwar beim Schneiden ähnlich gute Ergebnisse wie ihre Konkurrenz, Bedienung und Ausstattung brachten ihr insgesamt aber nur die Note 1,6. Die Preiswerteste im Test, die Güde KSK 1600 L, bekam ein ''Sehr gut'' beim Preis-Leistungs-Verhältnis. Mit 90 Euro ist sie schlappe 40 Euro preiswerter als der Testsieger. Sie kam insgesamt auf die Note 1,4.

Autor: Judith-H.