Welche Bewertungen erhalten Bandsägen in Testberichten?

Vor allem das Fachmagazin Heimwerkerpraxis testet Bandsägen regelmäßig in Einzeltests und nimmt hierfür stets andere Hersteller unter die Lupe. Dabei erzielen die Geräte insgesamt sehr gute Ergebnisse. Die Zeitschrift für Werkzeug-, Bau- und Gartengeräte führt seine Tests immer anhand von drei übergeordneten Bewertungsbereichen durch, die schließlich mit verschiedener Gewichtung in das Endergebnis einfließen: Funktion (40 Prozent), Bedienung (40 Prozent) und Ausstattung (20 Prozent). Vergleichstest, die auf einen Blick Pro und Contra mehrerer Modelle gegenüberstellen, sind selten.

Beim Test richten die Prüfer ihr erstes Augenmerk auf den Aufbau des jeweiligen Geräts. Ist es schon vormontiert oder muss es erst noch zusammengebaut werden? Wie groß und aus welchem Material ist der Sägetisch? In welcher Neigung lässt er sich maximal justieren? Je anwendungsfreundlicher sich Ausstattung und Installation zeigen, desto besser schneidet ein Gerät in diesem Aspekt ab. Das gilt auch für die Handhabung, zum Beispiel wie der Parallelanschlag einzustellen ist. Bedeutendster Aspekt für ein sehr gutes Abschneiden im Test ist die Schnittleistung der Maschinen. Prüfer bewerten dabei unter anderem die Schnitthöhe, die Band- bzw. Schnittgeschwindigkeit und das Schnittergebnis.

Bestnoten für die TC-SP 200/1 von Einhell: Das Gerät der Einstiegsklasse schneidet im Heimwerkerpraxis-Produkttest 2017 mit der Endnote 1,5 ab. Bildquelle: einhell.de Bestnoten für die TC-SP 200/1 von Einhell: Das Gerät der Einstiegsklasse schneidet im Heimwerkerpraxis-Produkttest 2017 mit der Endnote 1,5 ab.
Bildquelle: einhell.de

Die besten Bandsägen mit der größten maximalen Schnitttiefe bei 90 Grad

  1. ProMac 349V
    125 mm
    ProMac 349V
    • Sehr gut 1,0

Was leistet eine Bandsäge?

Eine Bandsäge ist ein elektrisches Werkzeug zum Trennen von Material mit einem Sägeblatt, das zu einem geschlossenen Band verschweißt ist. Ein Motor treibt dieses Sägeband an, das über zwei Räder geführt wird und so einen unterbrechungsfreien Schnitt ermöglicht. Haupteinsatzbereich der Bandsäge ist das breite Spektrum der Holzbearbeitung, das auch Harthölzer wie Eiche, Buche oder Ahorn einschließt. Dank des integrierten Sägetisches kann das Material aufgelegt und sicher durch das Sägeblatt geführt werden. Bei diesen Maschinen für Schnitte aus der Fläche handelt es sich um Vertikalbandsägen. Dabei bezieht sich die Bezeichnung auf die Lage des Sägebandes. Für das Trennen von Stahlstangen hingegen verwendet man eher Horizontalbandsägen. Hier befindet sich das Sägeband auf einem klappbaren Bügel. Bandsägen sind häufig stationäre Geräte, die so groß sein können, dass sie in Sägewerken Verwendung finden. Aber es gibt auch die kleinen Modelle auf dem Markt, die Tischbandsägen und die Handbandsägen, die nicht nur Werkstattbetriebe, sondern auch versierte Heimwerker schätzen.

Was zeichnet den Schnitt einer Bandsäge aus?

Bandsägen zeichnen sich in erster Linie durch ihren dünnen und exakten Sägeschnitt aus, wobei die Schnittkanten nicht hundertprozentig glatt sind und häufig ein Nachschleifen erfordern. Bandsägeblätter sind in allen gängigen Zahnungen und Schränkungen erhältlich. Damit lassen sich Baumstämme und Bohlen bearbeiten, aber auch kleinteiligere Arbeiten wie geschweifte Teile, Furniere oder Zapfen herstellen. Mit ihren dünnen Sägebändern sorgen Bandsägen für eine flexible und filigrane Trennung von Holz. Neben dem präzisen, geraden Schnitt eignen sie sich auch hervorragend für komplizierte Schnittführungen wie Kurven-, Eck- oder Rundschnitte. Dank Schiebestock lassen Bandsägen auch anspruchsvolle Arbeiten bewerkstelligen, die eine exakte und sensible Führung des Materials voraussetzen.

Was ist im Umgang mit einer Bandsäge zu beachten?

Bandsägen sind Werkzeuge, die ein großes Verletzungsrisiko bergen. Das Sägeblatt bewegt sich offen im Gerät und nicht innerhalb oder hinter einer Schutzvorrichtung. Grober und feiner Sägeabfall kann unvermittelt durch die Gegend fliegen. Um sich davor zu schützen, sind eine Augenbrille, eine Atemmaske und Schutzhandschuhe adäquate Maßnahmen. Auch ist es wichtig, in den Schneidbereich des Bandsägeblattes nur mit einem Hilfsmittel einzugreifen und dabei Handschuhe zu tragen, ebenso bei Austausch und Reinigung des Sägeblatts. Damit die Leistungsfähigkeit der Bandsäge immer ein einwandfreies Ergebnis liefert, empfehlen wir, das Sägeblatt regelmäßig auszutauschen. Grundsätzlich gilt dabei: Netzstecker ziehen! Da Bandsägen im Betrieb sehr laut sein können, ist auch ein Gehörschutz ratsam.

Autor: Katrin