Tesoro Mäuse

8
  • Gefiltert nach:
  • Tesoro
  • Alle Filter aufheben
  • Maus im Test: Sagitta Spectrum von Tesoro, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    1
    • Gut (1,7)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Gaming-Maus: Ja
    • Kabelgebunden: Ja
    • Max. Sensor-Auflösung: 5000 dpi
    weitere Daten
  • Unser Top-Produkt ist nicht das Richtige?

    Ab hier finden Sie weitere Tesoro Mäuse nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Maus im Test: Thyrsus von Tesoro, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 3 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Gaming-Maus: Ja
    • Kabelgebunden: Ja
    • Max. Sensor-Auflösung: 8200 dpi
    weitere Daten
  • Tesoro Sharur SE Spectrum

    Maus im Test: Sharur SE Spectrum von Tesoro, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Gaming-Maus: Ja
    • Kabelgebunden: Ja
    • Max. Sensor-Auflösung: 4000 dpi
    weitere Daten
  • Maus im Test: Ascalon Spectrum von Tesoro, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Gaming-Maus: Ja
    • Kabelgebunden: Ja
    • Max. Sensor-Auflösung: 6400 dpi
    weitere Daten
  • Maus im Test: Sharur Spectrum von Tesoro, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Gaming-Maus: Ja
    • Kabelgebunden: Ja
    • Max. Sensor-Auflösung: 4000 dpi
    weitere Daten
  • Maus im Test: Shrike H2L von Tesoro, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 4 Tests
    12 Meinungen
    Produktdaten:
    • Gaming-Maus: Ja
    • Kabelgebunden: Ja
    • Max. Sensor-Auflösung: 5600 dpi
    weitere Daten
  • Maus im Test: Gandiva H1L von Tesoro, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    • Gut (2,1)
    • 2 Tests
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Gaming-Maus: Ja
    • Kabelgebunden: Ja
    • Max. Sensor-Auflösung: 8200 dpi
    weitere Daten
  • Maus im Test: Gungnir von Tesoro, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    • Befriedigend (2,8)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Gaming-Maus: Ja
    • Kabelgebunden: Ja
    • Max. Sensor-Auflösung: 3500 dpi
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Tesoro Mäuse.

Infos zur Kategorie

Gute Wahl für Preis-Leistungs-Fans

Stärken

  1. erschwingliche Preise
  2. gute Sensortechnik
  3. auch beidhändig nutzbare Modelle verfügbar

Schwächen

  1. eher einfaches Gehäusedesign
  2. Abstriche bei der Materialqualität

Tesoro Sharur Einfache Gehäuseform, matte Oberflächen und blaue Beleuchtung – Tesoros Mäuse sind optisch vergleichsweise unauffällig. (Bildquelle: amazon.de)

Wie schneiden Tesoro Mäuse in Tests ab?

Tesoro gilt unter den Peripherie-Herstellern noch weitestgehend als Newcomer, hat sich in der Gaming-Sparte inzwischen aber einen festen Platz unter traditionellen Unternehmen wie Logitech oder Razer erkämpft. Das Portfolio an Mäusen richtet sich ausschließlich an Gamer und ist bislang noch recht übersichtlich. Auffällig ist schon einmal, dass der Hersteller konstant gute Testnoten einheimst, aber bislang keine überragenden Ergebnisse erzielen konnte. Der Fokus des Herstellers liegt eindeutig auf dem Preis-Leistungs-Verhältnis, in dem auch der größte Vorzug von Tesoro-Mäusen im Vergleich zu Razer & Co. liegt. In Sachen Präzision schneiden die Tesoro-Mäuse ebenso gut ab wie die teure Konkurrenz. Dafür bemängeln die Tester aber andere Punkte - wobei diese "Mängel" allerdings in der Preisklasse bis 50 Euro keine Seltenheit sind. Dazu gehören zum Beispiel kleinere Abstriche bei der Materialanmutung, fehlende RGB-Beleuchtung oder fehlende Software im Lieferumfang, die Sie nur von der Herstellerseite heruntergeladen können.

Welche Einstellungen erlaubt mir die Software für Tesoro-Mäuse?

Im Vergleich zu den teils sehr aufwendig gestalteten Software-Suiten von Razer oder Logitech ist das Konfigurationstool von Tesoro eher einfach gestrickt. Sie können eine Handvoll Profile anlegen und für diese jeweils Lichteffekte (falls RGB-Beleuchtung vorhanden ist) sowie Empfindlichkeitsstufen festlegen. Ein Vorteil der Software ist immerhin, dass sie weder eine Installation noch eine Registrierung beim Hersteller erfordert. Interne Profil-Speicher bieten Tesoros Mäuse bislang nicht. Somit müssen Sie an jedem Rechner die Maus neu konfigurieren – ein Problem, das aber die wenigsten Spieler betreffen dürfte.

Wie lange hält eine Maus von Tesoro?

Tesoro bietet trotz offensichtlich strenger Preiskalkulationen ummantelte USB-Kabel sowie eine zusätzliche Schutzvorrichtung beim Kabelansatzpunkt des Gehäuses. Somit wird Kabelbrüchen und vorzeitiger Abnutzung effektiv entgegengewirkt. Die Sensoren sind ebenfalls bewährt und auch bei anderen Herstellern in dieser Preisklasse zu finden. Also müssen Sie sich auch um die Sensortechnik keine Sorge machen. Als Schwachstelle könnte sich allerdings das Gehäuse entpuppen: Die Materialien sind eher einfach gehalten und die bei vielen Mäusen verhandene Gummierung der Oberflächen löst sich erfahrungsgemäß schnell ab. Dies führt zwar nicht zu Defekten, sieht aber alles andere als schön aus.

Zur Tesoro Maus Bestenliste springen