Pioneer gehört zu den größten Playern auf dem Heimkinomarkt und genießt einen guten Ruf. Einer der Gründe dafür: Das Sortiment ist ziemlich vielfältig. Angeboten werden einfache 2.1- sowie raumfüllende 5.1-Systeme, zudem hat man die Wahl zwischen kompakten Würfel- und großen Standboxen.

Lautsprecherset

Wie üblich empfehlen sich die 2.1-Systeme tendenziell für kleine und die 5.1-Systeme für größere Wohnzimmer. Sets mit Würfelboxen sparen dabei Platz und spielen sich optisch nicht in den Vordergrund, Sets mit Standboxen haben dafür in aller Regel mehr Power. Interessant: Einige der 2.1-System ersetzen die Boxen durch eine sogenannte Soundbar. Sie vereint mehrere Treiber in einem schlanken Gehäuse und wird einfach an die Wand geschraubt, meist direkt unter dem Fernseher. Das ist zwar etwas teurer, sieht aber gut aus und lässt auf dem TV-Board Platz frei, etwa für Zeitschriften oder Pflanzen.

Die üblichen Funktionen

An Features spendiert Pioneer seinen Sets die üblichen Tools, wie immer gestaffelt nach Preis. Top-Sets etwa - fällig werden hier bis zu 700 EUR fällig - zaubern im Zusammenspiel mit einem passenden TV 3D-Blu-rays auf den Screen, hinzu kommen ein HDMI-Port samt Audiorückkanal, mehrere Ton-Anschlüsse, eine USB-Buchse für Speichersticks sowie Bluetooth und WLAN. Letzteres bindet die Anlage ins Heimnetz und Internet ein, danach können Sie beispielsweise Webradiosender hören, Musik vom PC oder Tablet streamen oder einige Onlineangebote nutzen, darunter Youtube sowie einige Foto- und Wetterdienste.

Receiver-Sets als Alternative

Für gehobene Ansprüche bietet Pioneer einige reine Reveiver-Sets an - also Sets, die auf ein Laufwerk verzichten und sich nur aus einer Verstärker-Radio-Einheit (Receiver) und den Boxen zusamensetzen. Hier sorgen deutlich mehr Anschlüsse für Flexibilität bei der Bild- und Tonquellenwahl, vom Blu-ray-Player über die Spielkonsole bis hin zum CD-Player und Plattenspieler. Noch größer sind die Vorteile im Soundbereich. Es stehen Klangprofile und ein Equalizer für verschiedene Tonbereiche bereit, einzelne Lautsprecher und der Sub lassen sich aufeinander abstimmen (Lautstärke, Distanz, Frequenzen) sowie separat einstellen - kurzum: Sie können den Sound präzise festlegen, je nach individuellen Vorlieben.

Autor: Stefan