Ob Einsteiger oder Cineast mit gehobenen Ansprüchen an Funktions-, Bild- und Tonqualität. Im Panasonic-Sortiment finden zahlreiche Zielgruppen das passende Heimkinosystem. Was für Angebote gibt es im Einzelnen? Und wie viel Geld müssen Sie in die Hand nehmen?

2.1 oder 5.1?

Wie alle großen Hersteller bietet Panasonic zwei Typen an: Kompakte 2.1- und 5.1-Systeme für raumfüllenden Suroundsound. Erstere ziehen Käufern je nach Ausstattung in etwa 100 bis 600 EUR aus de Tasche, Letztere sind tendenziell noch etwas teurer. Vor allem Topsets knacken teilweise fast die 1.000 EUR-Grenze. Dafür bewegen sie sich auf extrem hohen Niveau, nicht zuletzt was den Klang und die Optionen zur Klanganpassung angeht. Sie können das Lautsprecherset meist detailliert an Ihre Vorlieben ausrichten, sei es über definierte Soundprofile, einen Equalizer oder mehrere Spezialfunktionen wie separate Lautstärke- und Distanzregler für alle Boxen.

3D mittlerweile Standard

Funktional bieten die Panasonic-Sets meist das Übliche. HDMI-Ein- und Ausgänge für den Anschluss externer Bildquellen und eines Fernsehers, je nach Preis eine oder mehrere Audio-Schnittstellen, USB für Speichersticks sowie Bluetooth und LAN oder WLAN. Der Player wiederum schluckt bei aktuellen System mittlerweile standardmäßig Blu-rays in 3D. Sie kommen also in den Genuss räumlicher TV-Bilder. Einzige Voraussetzung hierfür: Ein passender, also ebenfalls 3D-fähiger Fernseher.

Viera Connect und 4K

Die Netzwerkanbindung per LAN oder WLAN erlaubt den Zugriff auf Musik, Fotos und Videos, die auf PC, Notebook oder Tablet gespeichert sind, zudem öffnet sie das Tor zu einer Plattform namens Viera Connect. Hier bündelt Panasonic einige Online-Angebote, etwa die Mediatheken diverser TV-Sender, Videotheken sowie Youtube, Facebook oder Twitter. Gut dabei: Die Oberfläche punktet mit großen Symbolen und viel Übersicht. Teure Sets schließen den Funktionsbereich schließlich mit einem Tool namens 4K-Upscaling ab. Dahinter verbirgt sich die Option, Filme aufzupeppen und in Ultra-HD-Auflösung (4K) auszugeben - allerdings auch hier nur in Kombination mit einem kompatiblen Fernseher.

Autor: Stefan