Apple PC-Systeme: Die Mac Pros der 2009-Serie auf dem Prüfstand

  • Gefiltert nach:
  • Die Mac Pros der 2009-Serie auf dem Prüfstand
  • Alle Filter aufheben

mac-pro-serie-im-testDas Apple Magazin „MACup“ hatte vier der neuen Mac Pro Modelle im Prüflabor und ging dem Apple-Versprechen über erhebliche Performance-Verbesserungen nach. Sicherlich verleihen die neuen Nehalem-Prozessoren von Intel den Pro-Rechnern eine nie da gewesene Leistungskraft. Jedoch mangelt es immer noch an der passenden Software, die das Potenzial der Prozessor-Kerne voll ausschöpfen kann. Mit 64-bit-Architektur, Hyperthreading und virtuellen Kernen wird so viel an Leisung angeboten, dass das Warten auf den Schneeleoparden zur echten Geduldsprobe wird.

Im Testfeld finden sich je zwei Single- und zwei Doppel-Prozessor Xeons mit 2,66 GHz und 2,93 GHz bei insgesamt beinahe identischer Ausstattung. Das heißt, dass alle mit der gleichen 640 GByte kleinen Festplatte von Western Digital bestückt wurden und bei den Transfer-Benchmarks identische Ergebnisse zu Tage förderten. Sie liegen alle mit Transferraten um 100 Mbyte/s und erfüllen die Ansprüche einer Video-Workstation nicht. Hier muss man den optional angebotenen RAID-Controller mit Festplatte nachrüsten, um einen gewünschten Datendurchsatz nahe der 200 MByte/s zu realisieren. Bis auf das Spitzenmodell sind alle mit einer nVidia GT120 recht halbherzig für den Grafikbereich ausgestattet und können nur gegen Aufpreis eine ATi Radeon HD4870 bekommen – der knapp 30 Prozentpunkte starke Vorteil stände den kleineren Mac Pro Rechnern auch gut. Alle Kandidaten verfügen über 3 x 1 GByte Arbeitsspeicher und lediglich der Achtkerner mit 2,66 GHz verfügt von Hause aus über die doppelte Menge an Speicherkapazität.

Es ist schon traurig, dass die Profi-Boliden von Apple noch mit halb angezogener Handbremse „gefahren“ werden und sich die Power-User in Geduld fassen müssen, bis endlich das Mac OS X 10.6 in Form des Snow Leopard das Tor zur Performance-Freiheit aufstößt.

Hier können Sie auf unserer Webseite die einzelnen Testergebnisse der Mac Pro-Serie einsehen.

Autor: Christian