In früheren Zeiten hat man wertvolle Bücher in einen edlen Umhang gewandet, in der Schulzeit kommen meistens die scheußlichen Plastikumschläge zum Einsatz, und sparsame Menschen nehmen einfach Zeitungspapier, um Bücher einzuschlagen. Für den Kindle 2 hingegen muss es selbstredend etwas besseres sein, dachte sich wohl die Firma Cole Haan, und hat darauf hin das Cole Haan Patent Leather Cover für Kindle 2 entworfen. Die Revolution des Buchmarktes – übrigens: das Konkurrenzprodukt von Sony, der PRS-505, ist seit gestern für 300 Euro in Deutschland endlich erhältlich –, das Revolutionsprodukt also kommt nämlich in der zweiten Ausgabe ganz ohne ein schützendes Kleid daher, das der Kindle 1 noch hatte.

Und das Cole Haan Patent Leather Cover für Kindle 2 ist wahrlich gelungen. Es sieht mit seinen geflochtenen Lederstreifen, die leicht im Sonnenlicht schimmern, sehr edel aus. Und an der linken inneren, mit Wildleder ausgeschlagenen Umschlagseite, also dort, wo in edlen Büchern früher der Besitzervermerk oder ein Exlibris prangte, hat es eine Leder-Einschublasche für Notizzettel und ähnliches. Das edle Accessoire ist natürlich, soviel scheint aus der Beschreibung vermutlich schon klar geworden zu sein, nicht gerade billig. Kindle-2-Leser in den Staaten, die sich ja auch das Gerät kaufen können, können es für 119 Euro via amazon.com erwerben – und zwar in den Farben Rot (klarer Favorit), Schwarz und Hellbraun. Kurzum: Wenn schon Kindle, dann ein mit dem Cole Haan Patent Leather Cover für Kindle 2 geschützter Kindle. Denn es gilt eins nicht zu vergessen: Das Lesegerät ist speziell für den mobilen Einsatz gedacht. Und ein Plastikschutz oder gar Papier kommt absolut nicht in Frage.

Autor: Wolfgang