Dell Monitore: Beitrag zum Umweltschutz

Dell G2210

Dell G2210

Der amerikanische Computerhersteller Dell hat vorgelegt, nun sind die Kunden an der Reihe. Denn Dell hat soeben bekannt gegeben, dass seine beiden „grünen“ Monitore, der 22-Zöller G2210 sowie der 24-Zöller G2410 ab sofort auch in Deutschland lieferbar sind. Als Startpreis hat Dell für den G2210 den Preis auf 296 Euro, für den G2410 auf 451 Euro festgelegt. Damit liegen die zwei Monitore über dem Durchschnitt dessen, was man in dem jeweiligen Segment derzeit für einen Monitor bezahlen muss.

Dell G2410

Dell G2410

Das neue grüne Selbstverständnis von Dell schlägt sich bei den aktuellen Monitoren in zwei Richtungen nieder. Zum einen gehen die beiden Geräte im hohen Maße effizient mit der Energie um, und zum zweiten achtet Dell auf eine besonders umweltschonende Produktion. Sowohl der Dell G2210 wie der G2410 sind deswegen

  • mit einer LED-Hintergrundbeleuchtung anstatt der herkömmlichen Kaltkathodenröhren sowie mit einem
  • integrierten Sensor ausgestattet, der die Helligkeit nach der Stärke des Umgebungslichts reguliert; außerdem besitzen sie einen
  • PowerNap-Bildschirmschoner, durch den die Beleuchtung entweder auf ein Minimum reduziert oder in den Ruhezustand versetzt wird.

Die Kombination der ersten beiden Punkte (LED, Sensor) soll dazu führen, dass der Dell G2210 nur 18, der Dell G2410 unter Betrieb nur 20 Watt erfordert, im StandbyModus soll die Leistungsaufnahme unter 0,15 Watt liegen. Allerdings liefern nur die weißen LEDs, so haben Tests mit anderen Monitoren bereits gezeigt, den erhofften Energieespareffekt. Die für eine hohe Farbqualität sorgenden RGB-LED dagegen nicht. Auf die Bildqualität beider Monitore darf man also sehr gespannt sein.

Bei Produktion und Vertrieb wiederum hält Dell nach eigenen Angaben folgende Richtlinien ein:

  • das Gehäuse besteht aus 25 Prozent recyceltem Material
  • es werden keine giftigen Stoffe verwendet, also kein PVC, bormierte Flammschutzmittel, Arsen und Quecksilber
  • die Verpackung wurde ebenso reduziert wie auch
    das Gewicht – im Vergleich zur E-Serie von Dell sollen die Monitore um bis 18 Prozent leichter sowie um 20 Prozent dünner sein, was natürlich auch niedrigere Transportkosten nach sich zieht.

Der G2210 und der G2410 haben beide die EPEAT-Gold-Auszeichnung für ein besonders umweltschonendes Produkt sowie die Energy-Star-Zertifizierung erhalten. Bei Anwendern, die tagtäglich und insbesondere lange das Gerät eingeschaltet haben, werden sich die höheren Anschaffungskosten mit der Zeit amortisieren. Für alle anderen gilt: Ein Umweltbewusstsein ist leider immer noch teurer als Unachtsamkeit und gedankenlose Energieverschwendung.

Autor: Wolfgang