Die besten Lenovo Business-Notebooks

Top-Filter: Displaygröße

  • 13 Zoll 13 Zoll
  • 14 Zoll 14 Zoll
  • 15 Zoll 15 Zoll
  • Ab 17 Zoll Ab 17 Zoll
  • Gefiltert nach:
  • Lenovo
  • Business-Notebook
  • Alle Filter aufheben
  • Lenovo ThinkPad P1 (2. Generation)

    Ø Sehr gut (1,0)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Arbeitsspeicher (RAM): 16384 MB
    Notebook im Test: ThinkPad P1 (2. Generation) von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    1

  • Lenovo ThinkPad P1

    Ø Sehr gut (1,0)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,0

    (1)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Arbeitsspeicher (RAM): 16384 MB
    Notebook im Test: ThinkPad P1 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    2

  • Lenovo ThinkPad E580

    Ø Sehr gut (1,0)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,0

    (3)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i5-8250U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    Notebook im Test: ThinkPad E580 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    3

  • Lenovo ThinkPad P72

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Displaygröße: 17,3"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Prozessor-Modell: Intel Xeon E-2176M
    • Arbeitsspeicher (RAM): 32768 MB
    Notebook im Test: ThinkPad P72 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    4

  • Lenovo ThinkPad E495

    Ø Sehr gut (1,1)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,0

    (21)

    Ø Teilnote 1,2

    Produktdaten:
    • Displaygröße: 14"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Prozessor-Modell: AMD Ryzen 5 3500U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    Notebook im Test: ThinkPad E495 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut

    5

  • Lenovo ThinkPad T490

    Ø Sehr gut (1,2)

    Tests (4)

    Ø Teilnote 1,2

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Displaygröße: 14"
    • LTE: Ja
    Notebook im Test: ThinkPad T490 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    6

  • Lenovo ThinkPad E490

    Ø Sehr gut (1,2)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,2

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Displaygröße: 14"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i5-8265U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    Notebook im Test: ThinkPad E490 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    7

  • Lenovo ThinkPad T490s

    Ø Sehr gut (1,2)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,2

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Displaygröße: 14"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Arbeitsspeicher (RAM): 16384 MB
    • LTE: Ja
    Notebook im Test: ThinkPad T490s von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    8

  • Lenovo ThinkPad X1 Yoga (4. Generation)

    Ø Sehr gut (1,4)

    Tests (5)

    Ø Teilnote 1,4

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Displaygröße: 14"
    • Arbeitsspeicher (RAM): 16384 MB
    • LTE: Ja
    Notebook im Test: ThinkPad X1 Yoga (4. Generation) von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    9

  • Lenovo ThinkPad X1 Extreme (1. Gen)

    Ø Sehr gut (1,4)

    Tests (9)

    Ø Teilnote 1,4

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    Notebook im Test: ThinkPad X1 Extreme (1. Gen) von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    10

  • Lenovo ThinkPad T590

    Ø Sehr gut (1,4)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,4

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-8565U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 16384 MB
    • LTE: Ja
    Notebook im Test: ThinkPad T590 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    11

  • Lenovo Yoga S940-14IWL

    Ø Sehr gut (1,4)

    Tests (6)

    Ø Teilnote 1,4

    (14)

    Ø Teilnote 1,4

    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,9"
    • Displayauflösung: 3840 x 2160 (16:9 / UHD)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-8565U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 16384 MB
    Notebook im Test: Yoga S940-14IWL von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    12

  • Lenovo Yoga C940 (14")

    Ø Sehr gut (1,4)

    Keine Tests

    (14)

    Ø Teilnote 1,4

    Produktdaten:
    • Displaygröße: 14"
    Notebook im Test: Yoga C940 (14") von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    13

  • Lenovo ThinkPad X390

    Ø Sehr gut (1,4)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,4

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i5-8265U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 16384 MB
    Notebook im Test: ThinkPad X390 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    14

  • Lenovo ThinkPad P53

    Ø Sehr gut (1,4)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,4

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-9850H
    • LTE: Ja
    Notebook im Test: ThinkPad P53 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    15

  • Lenovo ThinkPad A485

    Ø Sehr gut (1,4)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,4

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Displaygröße: 14"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Prozessor-Modell: AMD Ryzen 5 Pro 2500U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    Notebook im Test: ThinkPad A485 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    16

  • Lenovo ThinkPad E595

    Ø Sehr gut (1,5)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,5

    (2)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Prozessor-Modell: AMD Ryzen 7 3700U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 16 MB
    Notebook im Test: ThinkPad E595 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    17

  • Lenovo ThinkPad L390

    Ø Sehr gut (1,5)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,5

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i5-8265U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    Notebook im Test: ThinkPad L390 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    18

  • Lenovo ThinkPad X1 Tablet 2018

    Ø Sehr gut (1,5)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,5

    (1)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13"
    • Displayauflösung: 3000 x 2000
    • LTE: Ja
    Notebook im Test: ThinkPad X1 Tablet 2018 von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    19

  • Lenovo ThinkPad T495s

    Ø Sehr gut (1,5)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,5

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Displaygröße: 14"
    • Prozessor-Modell: AMD Ryzen 7 Pro 3700U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 16384 MB
    Notebook im Test: ThinkPad T495s von Lenovo, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    20

  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Lenovo Business-Notebooks nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

Neuester Test: 13.01.2020
  • Seite 1 von 5
  • Nächste

Ratgeber zu Business-Notebooks von Lenovo

Perfekt auf den Einsatz im Büro hin optimiert

Stärken

  1. stark individualisierbar in der Ausstattung
  2. bekannt für gute Eingabegeräte
  3. häufig gute Ausdauer
  4. Yoga-Convertibles mit perfektionierter Umklapptechnik

Schwächen

  1. in einfachen E-/L-Baureihen nur mäßige Displays
  2. keinerlei Gaming-Charakteristiken

Was verraten Tests über Business-Notebooks von Lenovo?

Lenovo ThinkPad E585 Das klassische Design, für das Lenovo bei vielen Nutzern bekannt ist: Lenovo ThinkPad E585 (Bildquelle: lenovo.com)

Lenovo zählt zu den bekanntesten Herstellern von Office- und Business-Notebooks, wobei vor allem die starke Produktauswahl lockt. Nahezu jedes neu vorgestellte Modell kann aus einer Vielzahl von verfügbaren Chipsätzen, Displaytypen, Speichergrößen und sonstigen Ausstattungsmerkmalen individuell zusammengestellt werden. Dadurch kann der Nutzer sein individuelles Modell gemäß seiner Leistungswünsche und der Größe seines Geldbeutels wählen. Trotzdem liegt der Fokus ganz klar auf dem Business-Einsatz, die Stärken der Lenovo-Notebooks liegen klar auf den oft überlegenen Eingabegeräten wie Tastatur und Touchpad sowie der guten Ausdauer.

Viel gelobt werden die Convertibles der Yoga-Klasse. Sie sind aufgrund ihrer Umklapptechnik unverwechselbar: Hierbei wird die Tastatur einfach auf die Rückseite geklappt, so dass das Notebook mit dem Display zum Nutzer schauend aufrecht gestellt oder gar ganz als digitales Notizbuch genutzt werden kann. Diese Technik hat Lenovo weitestgehend perfektioniert, die Gelenkverbindung gilt als ausgesprochen haltbar. Andere Hersteller setzen dagegen eher auf Anstecktastaturen. Durch die Klapptechnik ist das Notebook zwar auch im Tablet-Modus kein Leichtgewicht und wird am besten in der Armbeuge gehalten, die Verbindung gilt aber als haltbarer und die Technik kann weiterhin im Tastatur-Korpus verbaut werden. Dadurch bleibt das Display schön schlank und elegant.

Kritik gibt es an Lenovo-Business-Notebooks natürlich auch: So sind insbesondere in den preiswerten E- und L-Baureihen die verbauten Displays eher von mäßiger Qualität. Weder bei der Leuchtkraft noch beim Kontrast können sie die Konkurrenz beeindrucken, hinsichtlich ihrer Farbgenauigkeit lassen sie sogar zu wünschen übrig. Es sind klassische Office-Geräte ohne den Anspruch auf die Fähigkeit zur Bild- oder Videobearbeitung. Besser sieht es in der X-Baureihe aus, hier können oft auch die Displays überzeugen. In jedem Fall sollte man aber keine Gaming-Qualitäten erwarten, denn leistungsstarke Grafikkarten findet man in den Lenovo-Geräten nur selten.

Wähle ich fürs Büro eher die E- oder die L-Baureihe?

Lenovo ThinkPad L380 Die Robustheit sieht man der L-Baureihe oft direkt an (Lenovo ThinkPad L380, Bildquelle: lenovo.com)

Die ThinkPad-Notebooks der L-Modellreihe sind dann das Richtige für Sie, wenn ein preiswertes und robustes Gerät gesucht wird. Sie sind eine gute Wahl für den Einsatz im Studium, wenn einfach nur in den Vorlesungen mitgeschrieben oder die Hausarbeiten angefertigt werden sollen. Auch Büros, die viele Arbeitsplätze besitzen und daher eine kosteneffektive Lösung benötigen, sollten mit E-Modellen bestückt werden. Die Leistung reicht allemal aus, um alle alltäglichen Internet- und Office-Funktionen zu bewältigen, die Ausstattung ist aber arg aufs Wesentliche reduziert. Mangels dedizierter Grafik kann auch die Wiedergabe hochauflösende Videos schon problematisch sein.

Entsprechend sollten Sie dann zu den Modellen der E-Serie greifen, wenn die zusätzliche Grafikpower für Grafikanwendungen aber auch einfache Spiele benötigt wird sowie moderne Anschlüsse wie USB C und zugleich ein flacheres, insgesamt ansprechenderes Design gewünscht werden. Die Geräte sind echte Allrounder und können beim Kauf noch deutlich besser ausgestattet werden als die L-Modelle.

Lohnt sich der Griff zur X-Klasse?

Lenovo Thinkpad X1 Carbon (2017) Es geht aber auch spürbar schicker und eleganter: Lenovo Thinkpad X1 Carbon (2017) (Bildquelle: lenovo.com)

Schon die Modelle der E- und L-Baureihen schneiden im Test immer wieder hervorragend ab. Sie sind zwar im Vergleich zu den Geräten anderer Hersteller etwas schwächer ausgestattet und kranken oft an mäßigen Displays, aber andererseits sind sie damit perfekt für den Einsatz im Büro aufgestellt.

Hier kommt es schließlich weniger auf das letzte Prozent Farbgenauigkeit als auf kosteneffektive Lösungen an. Die Modelle der X-Baureihe gehen in der Tat aber noch einen Schritt weiter. Vor allem bei den Displays ist ein spürbarer Qualitätssprung erkennbar, ferner sind die Notebooks schlicht eleganter designt und spürbar leichtgewichtiger als die eher gröberen E- und L-Modelle. Auch bei der Schnittstellenaufstellung wird der Kunde großzügiger bedient.

Das alles hat aber seinen Preis: Schnell ist man hier beim doppelten Budget der einfacheren Modellserien angelangt. Sogar 3.000 Euro können gerne mal für die Highend-Ausführung anfallen. Das sollten Sie sich dann gut überlegen, denn für dieses Geld erhält man bei anderen Herstellern schon Highend-Gaming-Boliden.

Die leichtesten Business-Notebooks von Lenovo

  1. Lenovo ThinkPad X1 Carbon (7. Generation)
    1090 g
    Lenovo ThinkPad X1 Carbon (7. Generation)
    • Gut 1,7
    ab 1.599 €
  2. Lenovo Yoga S730-13IWL
    1100 g
    Lenovo Yoga S730-13IWL
    • Gut 2,2
    ab 996 €
  3. Lenovo Yoga 730-13IWL
    1190 g
    Lenovo Yoga 730-13IWL
    • keine Tests

Billige Chipsätze, aber hohes Arbeitstempo: Wie macht Lenovo das?

Es ist kein Geheimnis, dass die Chipsätze in den einfachen Business-Notebooks von Lenovo oft eher Mittelmaß sind und selbst vergleichbar ausgestattete Notebooks der Konkurrenz oftmals bessere Benchmarks abliefern. Trotzdem gilt das Arbeitstempo der Lenovos als flott. Der vermeintliche Widerspruch lässt sich aber schnell auflösen: Lenovo setzt mittlerweile flächendeckend auf SSDs als Systemstartmedium. Dadurch wird ein enormer Geschwindigkeitsboost gegenüber Modellen mit klassischer Harddisk erreicht, der den Effekt der Chipsatz-Benchmarks deutlich überstrahlt. Sie müssen also selbst bei schwächeren Lenovos keine Sorge haben, dass alles träge reagiert. Dies gilt insbesondere bei alltäglichen Office-Arbeiten wie dem Laden großer Excel-Tabellen. Hier ist der SSD-Boost besonders deutlich zu spüren.

Die besten Lenovo-Business-Modelle mit Fingerabdrucksensor

  1. Lenovo ThinkPad P1 (2. Generation)
    Lenovo ThinkPad P1 (2. Generation)
    • Sehr gut 1,0
    ab 2.079 €
  2. Lenovo ThinkPad X1 Yoga (4. Generation)
    Lenovo ThinkPad X1 Yoga (4. Generation)
    • Sehr gut 1,4
    ab 2.259 €
  3. Lenovo ThinkPad X1 Extreme (1. Gen)
    Lenovo ThinkPad X1 Extreme (1. Gen)
    • Sehr gut 1,4
    ab 2.349 €

Zur Lenovo Business-Notebook Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 10/2019
    • Erschienen: 09/2019
    • Seiten: 6

    Große Marken im Vergleich

    Testbericht über 16 Notebooks von 500 bis 1000 Euro

    Nach welchen Kriterien werden Notebooks in Vergleichstests bewertet? Klassische Notebooks mit 15,6 oder 17,3 Zoll Bilddiagonale sind nach wie vor die dominierende Geräteklasse ihrer Zunft. Hier bieten die Hersteller eine schier unüberschaubare Modellvielfalt, speziell im verkaufsstarken Segment zwischen 500 und 1.000 Euro. Um da einen Überblick zu behalten,

    zum Test

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 1/2020
    • Erschienen: 12/2019
    • Seiten: 8

    Starke Wegbegleiter

    Testbericht über 22 mobile Computer

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    Mobile Computer: Flach, leicht und leistungsstark präsentieren sich Ultrabooks, Convertibles und Tablets mit Tastatur. Das kostet. Testumfeld: Im Vergleich der Stiftung Warentest waren 22 mobile Computer, darunter ein Tablet mit Tastatur, zwölf klassische Notebooks und neu Convertibles. Die Bewertungen waren jeweils „gut". Wertungkriterien waren Funktionen

    zum Test

    • connect

    • Ausgabe: 11/2019
    • Erschienen: 10/2019
    • Seiten: 14
Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Business-Notebooks von Lenovo.