Intenso Tablets

5
  • Tablet im Test: IntensoTab 8" von Intenso, Testberichte.de-Note: 3.2 Befriedigend
    Befriedigend
    3,2
    7 Tests
    59 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 8"
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Betriebssystem: Android
    • Displayauflösung (px): 800 x 600 (4:3 / SVGA)
    • Arbeitsspeicher: 0,5 GB
    • Speicherkapazität: 8 GB
    weitere Daten
  • Tablet im Test: Tab 824 von Intenso, Testberichte.de-Note: 3.2 Befriedigend
    Befriedigend
    3,2
    5 Tests
    180 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 8"
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Betriebssystem: Android
    • Displayauflösung (px): 1024 x 768 (4:3 / XGA)
    • Arbeitsspeicher: 1 GB
    • Speicherkapazität: 8 GB
    weitere Daten
  • Tablet im Test: Tab 814 von Intenso, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    Sehr gut
    1,3
    1 Test
    493 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 7"
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Betriebssystem: Android
    • Displayauflösung (px): 1024 x 768 (4:3 / XGA)
    • Arbeitsspeicher: 1 GB
    • Speicherkapazität: 8 GB
    weitere Daten
  • Tablet im Test: IntensoTab 7" von Intenso, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    Befriedigend
    3,0
    1 Test
    6 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 7"
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Displayauflösung (px): 800 x 480 (5:3 / WVGA)
    • Arbeitsspeicher: 0,5 GB
    • Speicherkapazität: 4 GB
    • Ausgeliefert mit Version: Android 2
    weitere Daten
  • Tablet im Test: Tab 1004 von Intenso, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 10,1"
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Betriebssystem: Android
    • Arbeitsspeicher: 1 GB
    • Ausgeliefert mit Version: Android 4
    • Prozessorleistung: 1,6 GHz
    weitere Daten

Tests

    • Ausgabe: 9
      Erschienen: 08/2013
      Seiten: 6

      10 Android-Tablets unter 300 Euro

      Testbericht über 10 Tablet-PCs

      Quadcore-CPU, 3G, IPS-Panel – was früher teuren Top-Geräten vorbehalten war, finden Sie nun in günstigen Tablets. Im Test: Zehn Android-Tablets unter 300 Euro. Testumfeld: Im Check waren 10 Tablet-PCs. Die Produkte erhielten die Endnoten 2 x „gut“ und 8 x „befriedigend“. Zu den Testkriterien zählten Bedienung, Mobilität, Bildschirm, Ausstattung, Geschwindigkeit und  weiterlesen

    • Ausgabe: 12
      Erschienen: 11/2013
      Seiten: 10

      Surfen, spielen - arbeiten?

      Testbericht über 17 Tablets unterschiedlicher Bildschirmdiagonalen

      Tablets: Nachrichten lesen, Filme schauen – das klappt mit allen Geräten gut. Doch mehr Leistung hat ihren Preis, und als Ersatz fürs Notebook eignen sich Tablets nur bedingt. Testumfeld: Im Vergleichstest der Stiftung Warentest wurden 17 Tablet-PCs unter die Lupe genommen. Darunter waren 7 Android-Tablets mit einer Bildschirmdiagonale von 9,2 bis 10 Zoll, 6 Android-  weiterlesen

    • Ausgabe: 12
      Erschienen: 11/2012
      Seiten: 10

      Es muss kein iPad sein

      Testbericht über 17 Tablet-PCs unterschiedlicher Größen

      Tablets: Surfen, mailen, schauen, spielen: Tablets sind der Renner. Apples iPads sind am beliebtesten. Die Android-Konkurrenz ist günstiger, wird immer attraktiver und stellt sogar den Testsieger. Testumfeld: Im Vergleich waren neun Tablet-Computer mit 8,9 bis 10,1 Zoll Bildschirmdiagonale und fünf Tablet-Computer mit 6,9 bis 8,0 Zoll Bildschirmdiagonale (mit Android-  weiterlesen

Produktwissen und weitere Tests

  • Computer Bild 19/2017 Zudem bieten Displays mit AMOLED-Technik wie im Samsung Galaxy Tab S3 zwar brillante und kontraststarke Bilder, aber sie nuckeln auch schnell den Akku leer: Beim S3 wurde schon nach knapp sieben Stunden der Bildschirm schwarz, während das Samsung Tab A mit seinem LC-Display erst nach gut 18 Stunden schlappmachte. Neben guter Bildqualität und langer Akkulaufzeit sollten Käufer aber auch die weitere Ausstattung nicht aus den Augen verlieren.
  • HP Pro Slate 8 (K7X64AA)
    Stiftung Warentest Online 11/2015 Die Handhabung des Geräts ist gut. Die Synchronisation mit dem PC funktioniert nur über Cloud-Dienste. Das Tablet hat ein Mobilfunkmodem, das sich mit einer Nano-Sim-Karte nutzen lässt. Es kann damit auch auf die besonders schnellen LTE-Netze zugreifen. Im WLan kann es auch die oft störungsärmeren 5-Gigahertz-Kanäle nutzen. Es verfügt außerdem über einen eingebauten GPS-Empfänger. Weiterhin unterstützt es die Nahfunktechnik NFC, die das Koppeln mit anderen Geräten erleichtert.
  • SFT-Magazin 3/2015 Zum Jahresende konnte HTC mit dem Nexus 9 einen bemerkenswerten Tablet-Kracher zünden. Dabei ist der in enger Zusammenarbeit mit Google entstandene Flachmann erst der zweite Mini-Rechner, den die Taiwaner vom Band laufen lassen. Auch wenn das Äußere des Nexus 9 einen eher schlichten Eindruck macht, verbirgt sich unter der Haube ein geballtes Hardwarepaket.
  • Mein PC & Ich 3/2014 Die Lautsprecher liegen unten an der Schmalseite des Tablets, daher hört man Stereo nur, wenn man es im Hochformat hält Asus VivoTab Note 8 Das "Asus"-Tablet ist auch ein digitaler Notizblock: In einem Gehäuseeinschub steckt ein digitaler Stift, mit dem man auf dem Bildschirm schreiben und zeichnen kann. Trotzdem kostet das Tablet mit 64 GB Flash-Speicher nur knapp 350 Euro. Im Gegensatz zum "Acer"-Tablet besitzt das "Asus" sogar GPS (sprich;
  • SFT-Magazin 3/2014 Die größere Version gibt es außerdem als LTE- Variante, die schlägt dann allerdings mit 320 Euro zu Buche. Asus Memo Pad FHD10 Das Memo Pad FHD10 bietet eine Besonderheit im Android-Bereich, denn es wird nicht von einem ARM-Prozessor, sondern von Intels Atom-CPU angetrieben. Die sorgt zwar für ordentliche Leistung, aber mit aktuellen High-End-Recheneinheiten wie etwa Qualcomms Snapdragon 800 kann der Atom-Chip nicht mithalten.
  • Phone und Tablet laufen Marathon
    PCgo 12/2013 Klicken Sie auf die App, und wählen Sie"Stoppen erzwingen". Zudem empfiehlt es sich, zumindest eine Stromspar-App auf Ihr Smartphone oder Tablet zu laden. Empfehlenswert ist beispielsweise "JuiceDefender", das mehrere vorkonfigurierte und sehr gut funktionierende Stromspar-Modi anbietet. Außerdem schickt es den Prozessor in einen seichten Schlaf, wenn er nicht benötigt wird, ohne dadurch Leistung zu opfern. Viele Funktionen lassen sich kostenlos nutzen, einige müssen erworben werden.
  • Ist x86 bald ARM dran?
    PC Games Hardware 5/2013 Die Z-Atoms basieren auf einem mit bis zu 2.000 MHz flotten "Saltwell"-Kern samt SMT, wodurch dem Betriebssystem vorgegaukelt wird, es stünden zwei Rechenherzen zur Verfügung. Die potentere Version für Tablets nennt sich Atom Z2760 und bietet doppelt so viele Kerne, jedoch mit verringertem Takt. Mehrere Dutzend Geräte basieren auf diesem Chip, alle nutzen Windows 8 und können somit theoretisch jegliche reguläre x86-Software ausführen - in der Praxis ist der Atom allerdings zu schwach.
  • Huawei MediaPad M2 10.0 im Dauertest - mit Stift, Charme und ordentlich Sound
    mobi-test.de 5/2016 Gegenstand des Testberichts war ein Tablet. Es erhielt 7,2 von 10 Punkten. Die Bewertung erfolgte u.a. anhand der Kriterien Verarbeitung, Ausstattung, Performance, Display und Akku.
  • Gut & günstig: Schnäppchen-Tablet mit Quadcore-CPU
    E-MEDIA 14/2013 Asus legt im 7-Zoll-Bereich nach und schraubt das Preisniveau nach unten - aber ohne Einbußen bei der Technik.Im Praxistest war ein Tablet, das mit „gut“ bewertet wurde. Maßgebend für das Urteil waren die Benchmarks Quadrant, Vellamo und AnTuTu sowie Akkulaufzeit, Startzeit und Preis/Leistung.
  • Das Tablet für Arbeit, Spiel und Spaß
    PC Magazin 6/2016 Ein Tablet wurde getestet und mit der Endnote „sehr gut“ versehen.
  • Schule 3.0
    E-MEDIA 17/2013 Das ginge mit einem Tablet oder Smartphone deutlich schneller, als wenn erst das Notebook hochgefahren werden müsste. Das Gleiche gilt auch für Vokabeln, die in einem Online-Wörterbuch rascher nachzuschlagen sind als in einem klassischen Wörterbuch. Medienkompetenz. Der Einsatz moderner Technik kann auch schon bei jüngeren Kindern beginnen. An der Volksschule Breitenlee in Wien setzt Barbara Zuliani in ihrer Klasse iPads ein.
  • Systemwechsel
    connect 5/2013 Zumal Apple rund um iOS viel bietet, oft allerdings zu einem stolzen Preis. Windows RT Microsoft hat Windows RT speziell für preiswertere Tablets mit auf ARM-Architektur basierenden Prozessoren auf den Markt gebracht. RT beruht auf der von Windows Phone bekannten, auf Kacheln basierenden Benutzeroberfläche. Wie bei Android und iOS können hier Apps nur aus einem dedizierten Webstore bezogen werden.
  • Apple iPad mini mit Retina Display im Test
    PocketPC.ch 11/2013 Es wurde ein Tablet-PC in Augenschein genommen und erhielt keine Endnote.
  • Das Indien-Tablet
    Computer Bild 9/2012 Ein TABLET-PC für knapp 45 Euro – kann das was taugen? COMPUTERBILD hat das nur in Indien erhältliche AAKASH TABLET unter die Lupe genommen.Getestet wurde ein Tablet-PC, der keine Endnote erhielt.
  • Tablets 2011
    PC Magazin 4/2011 Eines der Top-Themen des Jahres sind Tablets. Erstmals bekommt das iPad echte Konkurrenz durch rasante Dual-Core-Geräte mit Googles Android 3.0 und durch HP mit dem WebOS-Tablet TouchPad. Aber auch Apple schläft nicht und bringt ein neues iPad.Tablet-PCs sind der neueste Schrei im Bereich Consumer-Hardware. Die Vormachtstellung von Apples iPad wird durch die 2011 auf den Markt kommenden Produkte der Konkurrenz in Frage gestellt. Eine Prognose über die Entwicklung liefert das PC-Magazin (4/2011) auf vier Seiten.
  • Tipps & Tricks für das iPad
    iPadWelt 4/2011 Wir zeigen, wie Sie E-Mails löschen und zurückholen, App-Abos überwachen, Dokumente mit dem Rechner austauschen, Backups inklusive App-Anordnung wiederherstellen, Ihr monatliches Datenvolumen weniger belasten und vieles mehr.
  • Das Imperium schlägt zurück
    Telecom Handel 6/2011 Die zweite Version des Apple-Bestsellers wird seit Freitag in Deutschland verkauft - Erster Test zeigt viele Verbesserungen - Ausstattung weist trotzdem noch Lücken auf.
  • Der Herausforderer
    Computer Bild 19/2010 779 Euro kostet der TouchPad B10 der chinesischen Marke Hanvon - ein Tablet-Computer mit Windows 7 und Intel-Prozessor. Wie sich der iPad-Konkurrent im COMPUTERBILD-Test schlägt, lesen Sie hier.
  • Intenso 8" Tab 824
    Stiftung Warentest Online 11/2013 Getestet wurde ein Tablet-PC, der mit der Note „befriedigend“ abschnitt. Als Kriterien dienten Funktionen, Handhabung, Display sowie Akku und Vielseitigkeit.
  • Weiterentwicklung auf allen Ebenen
    areamobile.de 9/2013 Getestet wurde ein Tablet-PC, der die Bewertung „gut“ erhielt. Die Testkriterien waren Handlichkeit und Design, Verarbeitung, Messaging, Akkuausdauer PIM und Sozialnetzwerke sowie Internet, Musik, Bedienung. Weitere Kriterien waren Ausstattung, Kamera, Programme, Navigation sowie Gaming und Video.
  • Was bietet das Luxus-Tablet im XXL-Format ?
    Area DVD 3/2016 Ein Tablet-PC mit iOS-Betriebssystem befand sich im Einzeltest und erhielt eine „überragende“ Bewertung.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Intenso Tablets.