Das für günstige Tablets bekannte Unternehmen i.onik musste 2016 seine Geschäfte einstellen. Damit Sie die besten i.onik Tablets finden, haben wir 30 Tests ausgewertet. Unsere Quellen:

  • Computer Bild
  • SFT-Magazin
  • PC-WELT
  • und 15 weitere Magazine

Die besten i.onik Tablets

  • Gefiltert nach:
  • i.onik
  • Alle Filter aufheben
1-17 von 17 Ergebnissen
  • i.onik TP7.85-1200QC-3G

    Gut

    2,0

    10 Tests

    Tablet im Test: TP7.85-1200QC-3G von i.onik, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • i.onik TM3 Serie 1 7.85"

    Gut

    2,5

    4 Tests

    Tablet im Test: TM3 Serie 1 7.85" von i.onik, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
  • i.onik TW Serie 1 8"

    Befriedigend

    2,6

    3 Tests

    Tablet im Test: TW Serie 1 8" von i.onik, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
  • i.onik TP7-1500DC

    Gut

    2,1

    4 Tests

    Tablet im Test: TP7-1500DC von i.onik, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
  • i.onik TP7.85-1200QC

    Befriedigend

    3,0

    2 Tests

    Tablet im Test: TP7.85-1200QC von i.onik, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
  • i.onik TX Serie 1 7"

    Sehr gut

    1,3

    1 Test

    Tablet im Test: TX Serie 1 7" von i.onik, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • i.onik TP7-1000

    Gut

    2,0

    1 Test

    Tablet im Test: TP7-1000 von i.onik, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • i.onik TM3 Serie 1 10.1 (75411)

    Sehr gut

    1,3

    1 Test

    Tablet im Test: TM3 Serie 1 10.1 (75411) von i.onik, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • i.onik Global Tab W1051

    ohne Endnote

    0 Tests

    Tablet im Test: Global Tab W1051 von i.onik, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • i.onik TP8-1200QC

    Sehr gut

    1,4

    1 Test

    Tablet im Test: TP8-1200QC von i.onik, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • i.onik TP9.7-1200QC

    Sehr gut

    1,3

    1 Test

    Tablet im Test: TP9.7-1200QC von i.onik, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • i.onik TP9.7-1500DC

    Sehr gut

    1,4

    1 Test

    Tablet im Test: TP9.7-1500DC von i.onik, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • i.onik TP10.1-1500DC-KB

    Gut

    2,1

    1 Test

    Tablet im Test: TP10.1-1500DC-KB von i.onik, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
  • i.onik TP10.1-1500DC

    Mangelhaft

    5,0

    1 Test

    Tablet im Test: TP10.1-1500DC von i.onik, Testberichte.de-Note: 5.0 Mangelhaft
  • i.onik TP10.1-1200QC

    ohne Endnote

    0 Tests

    Tablet im Test: TP10.1-1200QC von i.onik, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • i.onik TP8-1200-metal

    ohne Endnote

    0 Tests

    Tablet im Test: TP8-1200-metal von i.onik, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • i.onik TP8-1000

    ohne Endnote

    0 Tests

    Tablet im Test: TP8-1000 von i.onik, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

Aus unserem Magazin

Infos zur Kategorie

Geräte für den klei­nen Geld­beu­tel

Tablet-PCs von i.onikNicht jeder benötigt gleich ein Highend-Tablet mit Full-HD-Display, Octa-Core-Prozessor und Features wie GPS oder 8-Megapixel-Kamera. Doch sucht man preiswerte Alternativen bei Herstellern, die auch solche Topgeräte im Angebot führen, muss man häufig auch bei den abgespeckten Varianten teuer Geld hinblättern. Da macht es Sinn, sich eher in Richtung von Herstellern zu orientieren, die sich von vornherein auf das Budgetsegment spezialisiert haben – Hersteller wie etwa i.onik.

Üppige Modellvielfalt

Das Unternehmen führt in seinem Portfolio mehrere Dutzend verschiedener Modelle, die sich in drei wesentlichen Größenklassen einteilen lassen, deren Leistung sich in der Regel aber innerhalb einer Produktfamilie nicht unterscheidet. So gibt es kleinere Modelle mit 7 Zoll Bilddiagonale, mittelgroße mit 8 Zoll und große mit 9,7 oder 10,1 Zoll, wobei Erstere das 4:3-Format bieten, Letztere das 16:9-Format. Die Einsteigerklassen nutzen vielfach noch schwache Dual-Core-Prozessoren, die besseren Geräte dagegen Quad-Cores - die ansonsten üblichen Octa-Cores gibt es aber nicht. Auch das zeigt, dass man sich hier durchweg in seichteren Gewässern bewegt.

Bei sehr preiswerten Modellen gibt es aber auch deutliche Kritik

Und so bewegen sich die meisten Geräte trotz der üppigen Modellvielfalt zwischen 100 bis 200 Euro. Und selbst ein "Topmodell" ist mit 250 Euro noch vergleichsweise billig zu haben. Das merkt man dann allerdings auch bei der Qualität: Die Rezensionen zu den einzelnen Geräten sprechen neben Lob für das attraktive Preis-Leistungs-Verhältnis auch immer wieder von gravierenden Verarbeitungsmängeln, einer schwachen Bildqualität inklusive Lichthöfen und Pixelfehlern sowie schlechtem Klang.

Sparen, nicht geizen - 200-Euro-Klasse überzeugt

Die meiste Kritik fangen sich naheliegenderweise die Geräte ein, welche an der 100-Euro-Schwelle kratzen. Die betrifft vor allem die Dual-Core-Modelle, deren Chipsätze nach heutigen Maßstäben einfach nicht mehr leistungsstark genug sind. Und hier muss man auch mit Displays rechnen, die extrem niedrige Auflösungen und die genannten Qualitätsprobleme aufzeigen. Wer sparen will, sollte also nicht geizen. Denn umgekehrt machen die Geräte mit Quad-Core-CPU einen durchaus brauchbaren Eindruck – zumindest, wenn man vor allem ein einfaches Couch-Tablet sucht.

Modellbezeichnungen

Die Modellbezeichnungen von i.onik machen dem Käufer aber immerhin den Gefallen, recht eindeutig auszufallen. Sie beginnen mit einem Kürzel für die Baureihe und anschließend einem Code für die Bildschirmgröße, beispielsweise TP9.7 für einen 9,7 Zoll großen oder W11651 für einen 11,6 Zoll großen Bildschirm. Die Baureihen sind aktuell TP für das selbst für i.onik sehr rudimentäre Android-Einsteigersegment und TM sowie L für Budgetmodelle. Unter TW und W findet man Windows-Modelle, wobei letztere besser ausgestattet sind als die TW-Einsteigergeräte. Und unter TX schließlich finden sich noch Outdoor-Tablets mit Spezialgehäuse.

von Janko Weßlowsky

Zur i.onik Tablet Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 7/2021
    • Erschienen: 06/2021
    • Seiten: 6

    Die perfekten Sofahelden

    Testbericht über 11 Tablets mit unterschiedlichen Bilddiagonalen

    Wie werden Tablets in Vergleichstests geprüft? Der anfängliche Hype um Tablets ist inzwischen etwas abgeflaut. Die handlichen Mobilgeräte haben sich aber trotzdem eine feste Nische am Markt gesichert. Fachredaktionen vergleichen die Geräte regelmäßig in Form von Marktübersichten, wobei selten auf große Preisunterschiede

    zum Test

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • Seiten: 8

    Gelungene Aufstellung

    Testbericht über 15 Tablet-PCs

    Tablets: Das billigste Tablet im Test kostet 100 Euro. Es hat ein funzeliges Display, sein Akku lädt länger, als er läuft. Der Testsieger ist rundum gut, kostet aber fast sechsmal so viel. Testumfeld: Insgesamt 15 Tablet-PCs wurden näher betrachtet. Darunter waren 14 aktuelle Android-Tablets unterschiedlicher Bildschirmgrößen sowie ein Tablet-PC mit dem Betriebssystem

    zum Test

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 8/2015
    • Erschienen: 07/2015
    • Seiten: 18

    Tablets für unter 200 Euro

    Testbericht über 23 Tablet-PCs unterschiedlicher Größen

    Tablet-PCs: Sie suchen ein Tablet zum Budgetpreis? Wir schicken Geräte zum Leistungs-Check, die es im Netz bereits für weniger als 200 Euro zu kaufen gibt. Testumfeld: In einem Vergleichstest befanden sich insgesamt 23 Tablet-PCs für unter 200 Euro. Die Bewertungen reichten von „gut“ bis „ausreichend“.

    zum Test

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Tablets

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf