GigaByte Tablets

5
  • Tablet im Test: S1082 von GigaByte, Testberichte.de-Note: 3.1 Befriedigend
    Befriedigend
    3,1
    3 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 10,1"
    • Displayauflösung (px): 1366 x 768 (HD-Ready / WXGA)
    • Arbeitsspeicher: 4 GB
    • Speicherkapazität: 64 GB
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Ausgeliefert mit Version: Windows 8
    weitere Daten
  • Tablet im Test: Tegra Note 7 von GigaByte, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    Gut
    2,5
    3 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 7"
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Betriebssystem: Android
    • Displayauflösung (px): 1280 x 800 (8:5 / WXGA)
    • Arbeitsspeicher: 1 GB
    • Speicherkapazität: 16 GB
    weitere Daten
  • Tablet im Test: S1080 von GigaByte, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
    Befriedigend
    2,7
    1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 10,1"
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Betriebssystem: Windows
    • Arbeitsspeicher: 2 GB
    • Speicherkapazität: 320 GB
    • Prozessorleistung: 1,6 GHz
    weitere Daten
  • Tablet im Test: S1081 von GigaByte, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 10,1"
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Ausgeliefert mit Version: Windows 7
    • Prozessortyp: Intel Atom N2800
    • Prozessor: Dual Core
    • Features: HDMI, Speicherkarten-Slot, USB
    weitere Daten
  • Tablet im Test: S1185 von GigaByte, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    Gut
    1,7
    1 Test
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 11,6"
    • Displayauflösung (px): 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Arbeitsspeicher: 4 GB
    • Speicherkapazität: 128 GB
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Ausgeliefert mit Version: Windows 8
    weitere Daten

Tests

    • Ausgabe: 8
      Erschienen: 07/2014
      Seiten: 1

      Gigabyte Tegra Note 7

      Testbericht über 1 Android-Tablet

      Top-Tablets arbeiten mit sehr leistungsfähigen Prozessoren - so auch das Note 7 mit dem Quadcore Nvidia Tegra 4. Der Test zeigt: In dieser Preisklasse eignet sich kein Tablet besser für Spiele. ... Testumfeld: Ein 7-Zoll-Tablet befand sich im Einzeltest. Die Endnote lautete „befriedigend“. Als Testkriterien dienten Bedienung und Geschwindigkeit, Mobilität,  weiterlesen

    • Ausgabe: 7
      Erschienen: 06/2013

      Mobile Computing

      Testbericht über 3 Tablet-PCs, 1 Handy, 1 Digitalkamera und 6 Apps

      Testumfeld: Unabhängig voneinander wurden drei Tablet-PCs, ein Handy und eine Digitalkamera untersucht. Die Tablets erreichten 2 x die Note „gut“ und 1 x die Note „befriedigend“. Während das Handy mit „sehr gut“ abschnitt, erreichte die Digitalkamera ein „gutes“ Testergebnis. Des Weiteren wurden sechs Apps geprüft, die 3 x mit „sehr gut“ und 3 x mit „gut“ bewertet  weiterlesen

    • Einzeltest
      Erschienen: 05/2014

      Gigabyte Tegra Note 7 im Test

      Testbericht über 1 GigaByte Tablet

      Testumfeld: Es wurde ein Tablet-PC in Augenschein genommen. Das Testurteil lautete „befriedigend“. Urteilskriterien waren Bedienung und Geschwindigkeit, Mobilität, Bildschirm, Ausstattung sowie Service.  weiterlesen

Produktwissen und weitere Tests

  • Lesen am iPad
    Macwelt 1/2014 Dank Retina-Display macht Lesen jetzt auch auf dem iPad Spaß. Doch wo gibt es die besten E-Books und welche Apps machen das Lesen erst richtig angenehm? Eine Bestandsaufnahme.Die Zeitschrift Macwelt (1/2014) beschäftigt sich auf vier Seiten mit dem Thema E-Books. Dabei geht sie insbesondere auf die Unterschiede zwischen E-Book-Readern und dem iPad als Lesegerät ein. Außerdem werden die besten Shops und Apps rund ums Thema Bücher vorgestellt.
  • Nicht nur fürs Grobe
    connect 4/2018 com/de/business). Da man mit dem Galaxy Tab Active 2 auch telefonieren kann, sei für interessierte Leser der SAR-Wert genannt: Für die Messung am Kopf gibt ihn der Hersteller mit 0,539 W/kg an, für die Messung am Körper mit 0,737 W/kg. Komfortabler lässt es sich mit dem 8-Zöller aber sicher mit einem optionalen Headset plaudern. Der integrierte Lautsprecher macht in ruhiger Umgebung auch beim Musikhören eine gute Figur;
  • test (Stiftung Warentest) 12/2016 Nur vier von ihnen schneiden im Test gut ab. "Neu" heißt also nicht automatisch "besser". Einige dieser Tablets sind aber echte Schnäppchen. Das beste aktuelle Tablet, das Galaxy Tab A 6 LTE von Samsung, ist zugleich der Sieger unserer Preis-Leistungs-Analyse. Sein Akku gehört mit zu den besten, die unsere Tablet-Experten je geprüft haben. Er hält mehr als 15 Stunden durch. Die Kamerafunktion des Tab A 6 LTE erreicht die Note sehr gut.
  • Power pur
    SFT-Magazin 5/2016 Eine weitere Besonderheit soll nicht unerwähnt bleiben: Das iPad Pro 9.7 verfügt nämlich als erstes Tablet der Cupertiner über eine eingebaute Apple SIM (nur 4G-Variante). Die erlaubt es ohne das Einlegen einer zusätzlichen SIM und unabhängig von Ihrem aktuellen Standort, eine Liste mit verfügbaren Mobilfunk-Providern anzeigen zu lassen, aus der Sie direkt verschiedene Datenop tionen buchen können.
  • fotoMAGAZIN 4/2016 Wählt man ein Surface-Modell mit mindestens Core i5-Prozessor, so reicht dessen Arbeitsgeschwindigkeit aus. Wir haben das Surface per USB mit Nikon Camera Control Pro 2 verbunden und die Kamera so ferngesteuert. Die Fotos (auch Raws) werden gleich auf das Tablet übertragen. Hat man einen von Lightroom überwachten Ordner eingerichtet, so werden alle Fotos direkt von der Software importiert. Einer Bearbeitung direkt vor Ort steht nichts im Wege.
  • SFT-Magazin 1/2015 Quad-Core-CPU von Intel, Android 4.4.2 und Full-HD-Display im kompakten Alu-Gehäuse für nur 200 Euro? Wer beim Stöbern nach einem günstigen Einsteiger-Tablet über das Iconia Tab 8 und dessen Spezifikationen stolpert, wird sicher hellhörig. Auf den ersten Blick macht das neue Günstig-Tablet von Acer einen sehr schicken Eindruck: Die Aluminium-Rückseite verleiht der Flunder eine edle Optik, lediglich die harten Kantenschlüsse des Metallrückens sind noch verbesserungswürdig.
  • ROM-Küche
    Android User 2/2013 Damit bleibt das Tablet bei Android "Ice Cream Sandwich " 4.0 stehen, Updates auf Jelly Bean oder weitere Nachfolger stehen nicht mehr zur Debatte. Wenn vom Hersteller nichts kommt, kann die Android-Community zeigen, was in ihr steckt. Diese lässt sich auch nicht lange bitten und liefert erste Betas für das aktuelle Android "Jelly Bean" 4.2 für das Acer Iconia Tab A500 auf Basis des Android Open Source Projects (AOSP) aus.
  • Konsolen-Kult
    MAC LIFE 2/2013 Scribblenauts hat schon auf dem Nintendo DS für Aufsehen gesorgt. Das clevere Puzzle-Spiel wirkt auf den ersten Blick recht simpel: Sie müssen der Spielfigur in jedem Level zu einem Stern verhelfen. Diesen erreichen Sie meist durch das Erfüllen simpler Aufgaben. Der Clou: Werkzeuge und Hilfsmittel erschaffen Sie selbst. Mit dem integrierten Texteditor können Sie (fast) alles erzeugen, was Sie sich ausdenken. Sie tippen einfach die Bezeichnung ein, und der Gegenstand erscheint in der Spielwelt.
  • So verwalten Sie Ihre Fotos noch besser
    MAC easy 5/2012 (August/September) In den meisten Fällen ist aber ein individueller Text, ergänzt durch einen Zähler, sinnvoller. Denn die Spotlight-Suche von Mac OS X und von iPhoto findet alle im Bildtitel verwendeten Begriffe. iPhoto ganz einfach beschleunigen Ältere Computer können von einer umfangreichen Mediathek mit mehreren tausend Fotos durchaus überfordert sein - immerhin fallen dabei gut und gern einige Gigabyte Daten an. In diesem Fall hilft es, unter "Einstellungen > Erscheinungsbild" die Reflexionen abzuschalten.
  • SFT-Magazin 7/2012 Die Android4-Menüs, Spiele und Filme stellt das Media Pad reibungslos dar, aber nur für knappe vier Stunden. Das nach wie vor erhältliche ältere Galaxy Tab 10.1N wiegt angenehme 589 Gramm. Es wartet noch auf ein Android-4.0-Update, derzeit müssen Nutzer mit Version 3.2 vorliebnehmen. Die hat Samsung immerhin mit der hauseigenen Touchwiz-Steuerung aufgemöbelt. Das helle HD-ready-Display lässt Fotos und Filme richtig gut aussehen.
  • Business & IT 3/2012 Denn der speziell für mobiles Entertainment und Internet-Streaming entwickelte Baustein beherbergt unter anderem einen Grafikprozessor mit spezieller Flash-Beschleunigung und niedrigem Energieverbrauch sowie eine Multimedia-Einheit für die HD-Videocodierung und -decodierung auf einem Chip. Das sparsame Energiekonzept trägt Früchte im Labortest: Das Toshiba AT 100 führt die Riege der hier vorgestellten Tablets mit den niedrigsten Verbrauchswerten an.
  • x86 gegen ARM
    PAD & PHONE 4-5/2013 (April/Mai) Die ersten x86-Schritte Da der Desktop-Markt stagniert und in Teilen sogar rückläufig ist, versuchen AMD wie Intel mittlerweile - wenn auch reichlich spät und bisher eher halbherzig -, ein Stück vom Tablet- sowie Smartphone-Kuchen abzubekommen. Intels Anläufe während der letzten Jahre gelangten nicht in den Handel (Stichwort "Moorestown" alias Atom Z600), erst die "Medfield"-Plattform schaffte dies.
  • Das neue iPad
    iPad Life 2/2012 Anfang März präsentierte Apple das neue iPad. Die dritte Generation des Tablets ähnelt äußerlich dem Vorgängermodell. Bestimmend ist das berührungsempfindliche Display an der Vorderseite, das wahlweise von einem weißen oder schwarzen Rahmen eingefasst ist. ...
  • Fernsehen am Mac
    MyMac 2/2012 (März/April) Wir stellen TV-Lösungen für den Mac vor, vom mobilen Empfänger für unterwegs bis zum netzwerkfähigen Sat-Receiver. So schmieden Sie Ihr privates Fernsehkonzept mit eigener Videothek.In diesem 18-seitigen Ratgeber werden von MyMac (2/2012) verschiedene TV-Lösungen für den Mac angesprochen. Der Artikel unterteilt sich in „Digital-TV via Mac“, „Mac und Fernseher“, „Videos in iTunes“ und „TV mobil“.
  • Galaxy Note Pro 12.2
    PC-WELT 7/2014 Im Check befand sich ein Tablet-PC, der die Note „gut“ erhielt. Bedienung und Geschwindigkeit, Mobilität, Bildschirm sowie Ausstattung und Service wurden als Kriterien herangezogen.
  • Dateitransfer per Bluetooth
    AndroidWelt 4/2012 (Juni/Juli) Der schnellste Weg, um eine Datei von einem Android-Smartphone auf ein anderes zu übertragen, führt über Bluetooth. Lesen Sie, wie Sie dabei vorgehen sollten.
  • Schiefertafel mit Windows
    E-MEDIA 22/2011 Statt Netbook. Mit dem EEE Slate B121 will Asus seinen Businesskunden jetzt auch Tablets schmackhaft machen. Eine Alternative zum Netbook?
  • Apples neuer Knaller: iPad
    iPhone & more 2/2010 Am 27. Januar bat Apple-Chef Steve Jobs die Presse zur Audienz und er hatte etwas im Gepäck: Nach iPod und iPhone will Apple nun mit dem iPad einen neuen Markt zwischen Smartphone und Notebook erobern.Auf 6 Seiten stellt die Zeitschrift iPhone & more (2/2010) das iPad von Apple vor und geht dabei der Frage nach, ob dieses so erfolgreich wird, wie das iPhone.
  • Mobile Fingerspiele
    segeln 7/2012 Vor zwei Jahren eroberte das iPad die Wohnzimmertische und wurde auch schnell für Segler interessant. Kartenapps und Wettervorhersagen erleichterten das Planen eines Törns erheblich. Doch mittlerweile kann die ‚Wunder-Flunder‘ noch einiges mehr. Wir zeigen, welche Möglichkeiten das iPad an Bord bietet.
  • Multimedia-Plotter
    Yacht 15/2010 Das Computer-Tablet I-Pad von Apple eröffnet Seglern neue Möglichkeiten bei der Kommunikation - und beim Navigieren. Der Funktionsumfang geht weit über die Positionsanzeige hinaus.
  • Amazon Fire HD 10
    PC-WELT 3/2016 Preis-Leistung statt Premium: Das erste 10-Zoll-Tablet von Amazon kostet nur 199 Euro. ...Im Einzeltest wurde ein Tablet anhand der Kriterien Bedienung & Geschwindigkeit, Mobilität, Bildschirm, Ausstattung und Service geprüft. Das Gerät erhielt die Endnote „befriedigend“.
  • Ein würdiger iPad-Gegner
    Focus Online 11/2010 Endlich hat das iPad einen echten Konkurrenten gefunden: Beim Galaxy Tab macht Samsung einiges anders und manches besser als Apple - und baut Zusatzfähigkeiten ein, die sich nie per App nachrüsten lassen.
  • Leistungsstarkes Riesen-Tablet mit nützlichen Features
    notebookinfo.de 3/2014 Ein Android-Tablet wurde von notebookinfo.de getestet. Es erhielt die Endnote „sehr gut“. Als Testkriterien dienten unter anderem Eingabegeräte, Verarbeitung, Akku und Energieverbrauch sowie Spieleleistung.
  • Apple iPad
    Airgamer.de 7/2010 Kein Smartphone und auch kein richtiges Notebook und dennoch (oder gerade deswegen?) erregt dieses Gadget viel Aufsehen. Schon gewusst? Jüngst gab Steve Jobs zu, dass er schon vor Jahren das iPad auf dem Markt bringen wollte. Erst als ein Mitarbeiter ihn auf die Idee brachte, zunächst ein Smartphone zu entwickelt, wurden die Pläne dafür zunächst auf Es gelegt. Umso eindrucksvoller war die Markteinführung 2010, die überall auf der Welt für lange Wartelisten bzw. –schlangen sorgte. Optisch gleicht das iPad nahezu 1:1 einem iPhone im XXL-Format. Schwarzer Klavierlack, ein zentrale Home Button auf der Frontseite sowie der typisch minimalistische Designfaktor. Im Zusammenspiel mit der geringen Bautiefe, weckt das iPad tatsächlich Begehrlichkeiten. Dass das alles lupenrein verarbeitet ist, ist man von den Jungs aus Kalifornien ja gewohnt.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema GigaByte Tablets.