Grafikkarten: Ratgeber: PCI-Express-Grafikkarten

  • Gefiltert nach:
  • Ratgeber: PCI-Express-Grafikkarten
  • Alle Filter aufheben

gigab-pciePCI-Express-Schnittstellen zeichnen sich durch ihre im Vergleich zu anderen Anschlüssen sehr hohen Übertragungsgeschwindigkeiten aus. Grafikkarten müssen sehr viele Informationen innerhalb kürzester Zeit verarbeiten und an die restlichen Komponenten weitersenden - von daher ist PCIe für sie ein Muss. Seit einigen Jahren ist PCI-Express 3.0 der Standard für GPUs. PCI Express 2.0 und AGP haben endgültig ausgedient.

Ein wichtiger Faktor bei den Grafikkarten ist immer die Stromversorgung. Die Karte kapcie8nn durch den PCI-E x16-Slot mit maximal 75 Watt versorgt werden, was den meisten Karten noch nicht einmal zum Start verhelfen würde. Viele Grafikkarten der Einsteigerklasse besitzen einen Zusatzstecker mit sechs Pins, der weitere 75 Watt einspeisen kann und 150 Watt erreicht. Sind zwei dieser Stecker montiert, kann die Karte mit 225 Watt versorgt werden, was für Mittelklasse-Karten schon ausreichend ist. Mit einem neuartigen Stecker, der acht Pins beinhaltet wird die maximale Leistungsaufnahme von 300 Watt erreicht. Bei den High-End-Karten muss für eine entsprechend gute Kühlung gesorgt werden, da die Chips sonst über 110 Grad Celsius heiß werden können.

80plus_gold-221x300Wie gut dafür das Netzteil in seiner Leistung sein muss, hängt nicht allein von der aufgedruckten Watt-Zahl ab, sondern vielmehr von dem Ampere-Zahlen pro Volt-Gruppe. Hier sollte man nicht am falschen Ende sparen und sich auch noch Luft für Erweiterungen lassen. Für die schnelle Orientierung sorgt das 80 PLUS-Zertifikat, welches für Netzteile vergeben wird, die mindestens 80% Wirkungsgrad in mehreren Laststufen erreichen.

Autor: Christian