MSI Grafikkarten: Exklusive Features

Micro-Star International (MSI) ist ein Unternehmen für Computerhardware und ein großer Hersteller in diesem Bereich. Neben Notebooks und Mainboards sind auch Grafikkarten ein wichtiger Bestandteil geworden. Vor allem der Gaming-Bereich wird dabei in den letzten Jahren verstärkt in den Vordergrund gerückt und mit zahlreichen exklusiven Vorteilen beworben.

Gaming-Serie

In den letzten Jahren wurde MSI im Gaming-Bereich immer aktiver. Unter dem Label „Gaming G Series“ werden unter anderem auch Grafikkarten vermarktet, welche speziell auf Spieler zugeschnitten sind. Um gegen die starke Konkurrenz in diesem Bereich zu bestehen, hat man sich einige exklusive Funktionen einfallen lassen, um die Karten den Kunden schmackhaft zu machen.

Übertaktung

Wie viele andere Hersteller, beispielsweise Zotac, setzt auch MSI auf eine werkseitige Übertaktung. Das führt allerdings zu einem schnelleren Verschleiß. Damit die Komponenten eine Weile halten, werden nur Teile nach den Militärstandard MIL-STD-810G genutzt. Diese wurden unter widrigsten Umständen bei Extremübertaktung getestet.

MSI Gaming App Application

Gaming App

Eine Besonderheit hat sich der Hersteller mit der Gaming App einfallen lassen. Um auch unerfahrenen Nutzern die Möglichkeit an die Hand zu geben, Übertaktungen vorzunehmen, lassen sich drei Profile festlegen. Im „Silent-Modus“ werden die Lüfter für Office-Anwendungen herunter geregelt. Der „Gaming-Modus“ sorgt für spieleoptimierte Taktraten und eine geeignete Lüftereinstellung. Beim „OC-Modus“ stehen möglichst hohe Taktraten im Vordergrund.

MSI Afterburner

Afterburner

Wer lieber selbst Hand anlegen möchte, sich aber nicht so auskennt, sollte zum MSI Afterbruner greifen. Diese Übertaktungssoftware für Medien ist recht einfach gehalten. Der Takt der Karte kann nach und nach angehoben werden und wird getestet, bis man einen stabilen Wert erhält.

MSI Grafikkarte mit Kühler

Kühlsystem

Eine weitere Besonderheit ist das Twin-Frozr-Kühlsystem des Herstellers. Seit Jahren wird dieses immer weiter entwickelt, um eine beschleunigte Wärmeableitung bei besonders niedriger Geräuschentwicklung zu gewährleisten. Die aktuelle Variante Frozr IV Advanced kommt bei den aktuellen Modellen der AMD Radeon R9- und Nvidia 700-er-Serie zum Einsatz. Ein weiterer Ableger ist der neue RADAX-Kühler, der auf Mini-ITX-Grafikkarten eingesetzt wird. Dabei handelt es sich um einen Hybrid-Kühler mit Radial-Axial-Lüfter. Im Inneren arbeitet die „Propeller Blade“ Technologie und sorgt für einen starken Luftstrom auf den Kühlkörper.

Predator

Um besondere Momente in Spielen aufzunehmen, kann man auf das Video-Capturing-Tool „Predator“ zurückgreifen. Damit lassen sich schnell und einfach Szenen als Video aufnehmen.

Autor: Nico