Grafikkarten: Sechs leise Chips im Vergleich

  • Gefiltert nach:
  • Sechs leise Chips im Vergleich
  • Alle Filter aufheben

sechs passive Grafikkarten im TestDer Geräuschpegel eines PCs kann schon an den Nerven zerren und Grafikkarten sind meist die Hauptverursacher des Lärms. Das Magazin PC go nahm sich sechs Grafikkarten mit HeatPipe-Kühlung im Vergleichstest vor. Bei dieser passiven, ohne Lüfter funktionierenden Kühlung wird die Wärme auf großflächige Kühllamellen abgeleitet und schützt so vor Überhitzung. Trotzdem muss das Gehäuse des PCs sehr gut belüftet sein und die Grafikkarten sollten auch vom Durchzug erfasst werden. Logischerweise kann man die passive Methode nicht im High-End-Bereich einsetzen und so finden sich in diesem Test Karten der unteren Mittelklasse.

Testsieger wurde die Gigabyte 9600 GT Silent Cell, die allein schon durch die überragende 3D-Leistung überzeugen konnte. Bei einer geringen CPU-Last von 9 Prozent im Video-Modus wird sie jedoch mit einem Stromverbrauch von 215 Watt ganze 80 Grad heiß. Auf dem zweiten Platz findet man gleich den Spartipp der Zeitschrift: Sapphire Radeon HD 4670 Ultimate, die ordentliche Leristungen (31 Bilder pro Sekunde in FarCry2) bei niedrigem Stromverbrauch zeigte und nur 70 Euro bei amazon kostet. Mit dem gleichen Grafikchip wie die Sapphire konnte die teurere HiS Radeon HD 4670 iSilence4 wegen der schlechteren Ausstattung (HDMI-Port fehlt) nicht punkten. Die folgenden Karten sind für Spieler nur noch wenig interessant und dienen mehr den Multimedia-Anwendungen. So kann die Zotac GeForce 9500 GT Zone durch niedrigen Stromverbrauch und fünf Jahre Garantie Kunden ziehen. Der gleiche Chip auf der Palit GeForce 9500 GT Super+ soll mit einer 1 GByte Speicherlösung und niedrigem Preis überzeugen, schafft es aber nicht wirklich. Bei der Club 3D Radeon HD 4650 passiv findet man sogar grobe Verarbeitungsmängel in Gestalt einer schief sitzenden HeatPipe.

Wer seinen PC leise betreiben möchte und auf passiv gekühlte Grafikkarten zurückgreift, muss auch gewisse Abstriche in der Leistung hinnehmen. Dafür sind diese leisen Karten auch nicht sonderlich teuer und bieten ein ordentliches Preis-Leistungsverhältnis.

Eine kurze Übersicht aller Testergebnisse finden Sie hier auf unserer Webseite.

Autor: Christian