Grafikkarten: Gamer-Klasse - vier Chips von 200 bis 300 EUR im Vergleich

  • Gefiltert nach:
  • Gamer-Klasse - vier Chips von 200 bis 300 EUR im Vergleich
  • Alle Filter aufheben

GameStar testete vier Gamer-Grafikkarten der mittleren Oberklasse, die entweder werksmäßig leicht übertaktet oder mit zwei Grafik-Chips ausgestattet waren. Wer in hohen Auflösungen wie 1920 x 1200 Pixeln noch flüssig spielen will, muss schon etwas tiefer in die Tasche greifen. Es ist laut Test nicht nötig, eine prestigeträchtige Doppel-GPU-Karte zu kaufen, die eh nur die bekannten Probleme mit sich bringt. Neben zu hohem Stromverbrauch kommt es immer wieder durch die Treiberproblematik zu störenden Mikrorucklern.

Die EAH4870 Top von Asus liegt zwar in der Gesamtpunktzahl mit der BFG GeForce 9800 GX2 gleich auf, aber der günstige Preis von rund 230 Euro bei Amazon gibt den klaren Ausschlag zum Sieg. Außerdem wird die Asus nur im 3D-Betrieb leicht hörbar wo hingegen die neuen nVidia-Vertreter gerne auch im 2D-Betrieb vor sich hinlärmen. Die BFG 9800 GX2 verhielt sich während des Spiels auffällig leise und war bei Crysis und Call of Duty 4 in der Framerate nicht zu toppen. Diese Karte ist eher etwas für Tüftler, denen es Spaß macht, ständig neue Treiber und SLI-Profile zu installieren. Mit 620 MHz Core-Takt knackt die MSI N260GTX-OC zwar die Leistung einer viel günstigeren Standard HD 4870, aber in diesem Testumfeld muss die neue nVidia-Generation sich mit dem dritten Platz zufriedengeben. Sie passt eigentlich nur preislich in dieses Segement, die Sapphire mit Wasserkühlung und Doppel-GPU. Die HD 3870 X2 Atomic kann trotz Übertaktung auf 860 MHz Core-Takt mit der Konkurrenz nicht mehr mithalten und gehört schon in die untere Leistungsgruppe.

Bei den hier genannten Karten gilt die klare Devise: Ein gut belüftetes Gehäuse ist Pflicht, denn sonst sind Abstürze des Systems wegen Überhitzung vorprogrammiert. Selbst wenn es nicht zu den genannten Abstürzen kommen sollte, so leiden doch die einzelnen Bauteile unter der Hitze und verkürzen drastisch die Lebensdauer. Alle Testergebnisse finden Sie im Überblick auf unserer Seite.

Autor: Christian