Externe USB-Festplatten

589

Top-Filter Speicherplatz

  • Ab 1 TB Ab 1 TB
  • Ab 2 TB Ab 2 TB
  • Ab 3 TB Ab 3 TB
  • Ab 4 TB Ab 4 TB
  • Externe Festplatte im Test: Rugged Triple von LaCie, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    1
    LaCie Rugged Triple

    Typ: HDD; Formfaktor: 2,5"; Gewicht: 260 g

  • Externe Festplatte im Test: Canvio Advance von Toshiba, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    2
    Toshiba Canvio Advance

    Typ: HDD; Formfaktor: 2,5"; Gewicht: 149 g

  • Externe Festplatte im Test: My Passport X von Western Digital, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    3
    Western Digital My Passport X

    Typ: HDD; Formfaktor: 2,5"; Gewicht: 230 g

  • Externe Festplatte im Test: Canvio Premium (2018) von Toshiba, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    4
    Toshiba Canvio Premium (2018)

    Typ: HDD; Formfaktor: 2,5"; Gewicht: 225 g

  • Externe Festplatte im Test: Portable SSD T3 (250 GB) von Samsung, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    5
    Samsung Portable SSD T3 (250 GB)

    Typ: SSD; 250 GB; Formfaktor: 2,5"; Gewicht: 51 g

  • Externe Festplatte im Test: Rugged Triple (1 TB) von LaCie, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    6
    LaCie Rugged Triple (1 TB)

    Typ: HDD; 1000 GB; Formfaktor: 2,5"; Gewicht: 260 g

  • Externe Festplatte im Test: My Passport X (2 TB) von Western Digital, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    7
    Western Digital My Passport X (2 TB)

    Typ: HDD; 2000 GB; Formfaktor: 2,5"; Gewicht: 230 g

  • Externe Festplatte im Test: DJI Copilot von LaCie, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    8
    LaCie DJI Copilot

    Typ: HDD; 2000 GB; Formfaktor: 2,5"; Gewicht: 534 g

  • Externe Festplatte im Test: Canvio Advance (2 TB) von Toshiba, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    9
    Toshiba Canvio Advance (2 TB)

    Typ: HDD; 2000 GB; Formfaktor: 2,5"; Gewicht: 149 g

  • Externe Festplatte im Test: Canvio Premium (2018) (2 TB) von Toshiba, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    10
    Toshiba Canvio Premium (2018) (2 TB)

    Typ: HDD; 2000 GB; Formfaktor: 2,5"; Gewicht: 225 g

  • Externe Festplatte im Test: Backup Plus Portable (2015) (5 TB) von Seagate, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    11
    Seagate Backup Plus Portable (2015) (5 TB)

    Typ: HDD; 5000 GB; Formfaktor: 2,5"; Gewicht: 247 g

  • Externe Festplatte im Test: Canvio Premium (2018) (3 TB) von Toshiba, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    12
    Toshiba Canvio Premium (2018) (3 TB)

    Typ: HDD; 3000 GB; Formfaktor: 2,5"; Gewicht: 225 g

  • Externe Festplatte im Test: My Passport Pro von Western Digital, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    13
    Western Digital My Passport Pro

    Typ: HDD; Formfaktor: 2,5"; Gewicht: 460 g

  • Externe Festplatte im Test: My Passport Ultra (2015) (3 TB) von Western Digital, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    14
    Western Digital My Passport Ultra (2015) (3 TB)

    Typ: HDD; 3000 GB; Formfaktor: 2,5"; Gewicht: 230 g

  • Externe Festplatte im Test: My Passport Pro (2 TB) von Western Digital, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    15
    Western Digital My Passport Pro (2 TB)

    Typ: HDD; 2000 GB; Formfaktor: 2,5"; Gewicht: 460 g

  • Externe Festplatte im Test: Backup Plus Portable (2015) von Seagate, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    16
    Seagate Backup Plus Portable (2015)

    Typ: HDD; Formfaktor: 2,5"; Gewicht: 247 g

  • Externe Festplatte im Test: My Passport Wireless von Western Digital, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    17
    Western Digital My Passport Wireless

    Typ: HDD; Formfaktor: 2,5"; Gewicht: 350 g

  • Externe Festplatte im Test: My Passport SSD (256 GB) von Western Digital, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    18
    Western Digital My Passport SSD (256 GB)

    Typ: SSD; 256 GB

  • Externe Festplatte im Test: Datastation picco SSD 3.0 (256 GB) von Trekstor, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    19
    Trekstor Datastation picco SSD 3.0 (256 GB)

    Typ: SSD; 256 GB; Formfaktor: 2,5"; Gewicht: 36 g

  • Externe Festplatte im Test: Portable SSD T3 (1 TB) von Samsung, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    20
    Samsung Portable SSD T3 (1 TB)

    Typ: SSD; 1000 GB; Formfaktor: 2,5"; Gewicht: 51 g

Neuester Test: 17.07.2018
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle externen USB-Festplatten Testsieger

Tests

  • Ausgabe: 2
    Erschienen: 01/2018
    Seiten: 4

    Zwergen-Aufstand

    Testbericht über 8 externe 2,5-Zoll-HDDs

      weiterlesen

  • Ausgabe: 8
    Erschienen: 07/2018

    Copilot für Fotografen

    Testbericht über 1 externe USB-Festplatte

    Dieses Heft ist bis zum 21.08.2018 am Kiosk erhältlich.

      weiterlesen

  • Ausgabe: 6
    Erschienen: 05/2018

    Externe SSDs im Test

    Testbericht über 7 externen USB-Festplatten

      weiterlesen

Produktwissen und weitere Tests zu Externe USB-Festplatten

  • PC Magazin 2/2018 Sie funktionieren selbst dann, wenn keine Steckdose in der Nähe ist. Die über USB zur Verfügung stehende Stromversorgung ist hier ein wesentlicher Vorteil. Im Vergleich zu mobilen Speichern auf SSD-Basis bieten die HDD-Zwerge neben der hohen Speicherkapazität einen weiteren, nicht ganz unwesentlichen Vorteil: Sie sind deutlich günstiger in der Anschaffung. Für eine Samsung Portable SSD T5 mit zwei Terabyte werden satte 800 Euro fällig.
  • PC-WELT 11/2014 Weitere Extras sind die Tasche bei der Western Digital My Passport Ultra, der Anschluss für ein externes Netzteil bei der CnMemory Airy sowie die Silikatkugeln bei der Buffalo Ministation Safe HD-PNFU3. Transcend verschweißt seine Storejet 25M3 zudem in eine Folie. Neben den Unterschieden bei der technischen Merkmalen und im Lieferumfang setzen sich manche Laufwerke noch durch die beiliegende Software von Konkurrenzmodellen ab.
  • PC NEWS Nr. 4 (Juni/Juli 2013) Die Brille aufgesetzt, und los geht's - der Film, das Spiel etc. werden auf zwei Bildschirmen im Cinemizer dargestellt, das Auge nimmt aber nur ein Display wahr. Auch 3D-Filme können übrigens problemlos mit der Cinemizer OLED dargestellt werden. Mit der Steuerkonsole am Ende des Kabels verändern Sie die Lautstärke.
  • Freecom ToughDrive Pink 250 GB
    MAC LIFE 11/2008 Das verbaute Samsung-Laufwerk arbeitet mit leisen 5400 Umdrehungen pro Minute und bietet gute durchschnittliche Lese- und Schreibgeschwindigkeiten für eine Platte dieser Größe. Im Test ermittelten wir am USB 2.0-Port eines PowerMac G5 Leseraten von ungefähr 22 MB/s und Schreibraten von ungefähr 20 MB/s. Positiv fiel uns auf, dass das ToughDrive seinen Strom über die USB-Schnittstelle bezieht. Ein externes Netzteil kann aber trotzdem angeschlossen werden.
  • E-MEDIA 5/2013 Zu finden ist der Dateiversionsverlauf in der Systemsteuerung unter System und Sicherheit. Als erster Schritt muss ein Laufwerk für die Sicherung ausgewählt werden. Das kann entweder eine externe oder eine zweite interne Festplatte sein. Partitionen auf der Systemplatte werden nicht zur Auswahl angeboten. Unter dem Punkt Erweiterte Einstellungen lassen sich das Sicherungsintervall sowie die Vorhaltezeit für die Backup-Dateien festlegen.
  • WD Elements Portable
    Externe-Festplatte.de 10/2014 Geprüft wurde eine externe 2,5-Zoll-Festplatte. Das Produkt erhielt die Gesamtwertung 4 von maximal 5 möglichen Sternen. Zu den Testkriterien zählten Verarbeitung, Design, Geschwindigkeit und Preis-/Leistungsverhältnis.
  • WD My Passport Ultra
    Externe-Festplatte.de 10/2014 Es wurde eine externe 2,5-Zoll-Festplatte in Augenschein genommen. Das Produkt erhielt die Bewertung 4 von maximal 5 möglichen Sternen. Zu den Testkriterien zählten Verarbeitung, Design, Geschwindigkeit und Preis-/Leistungsverhältnis.
  • Digittrade RFID Security Festplatte
    PC-WELT 2/2009 Datenschutz via Hardware: Die Platte nutzt RFID (Radio Frequency Identification) als Zugriffssperre und verschlüsselt das noch mit AES (Advanced Encryption Standard). ...
  • Festplatte trifft Netzwerk
    MAC easy 6/2012 (November/Dezember) Im Check war eine externe Festplatte, die mit 4 von 6 möglichen Sternen abschnitt.
  • WLAN-Festspeicher
    connect 8/2012 Es wurde eine SSD-Festplatte getestet und mit 4 von 5 möglichen Sternen bewertet. Als Testkriterien dienten Ausstattung und Handhabung.
  • Hart im Nehmen
    c't 4/2010 Die externen 2,5"-Festplatten Armor A10 und A50 vom taiwanischen Anbieter Silicon Power sind besonders widerstandsfähig gegen Stöße.
  • Für unterwegs
    COLOR FOTO 8/2009 Oft reicht ein USB-Stick als Speicher nicht aus. Wen etwas größere Abmessungen nicht, der kann auf externe Festplatten im 2,5"-Format ausweichen. Wir haben eine 500-GB-Platte von Toshiba getestet.
  • Tandberg Data RDX Quikstor
    PC Magazin 1/2009 Plattenlaufwerk: Den Spagat zwischen Bandlaufwerk und externer Festplatte probt Tandberg Data mit dem RDX Quikstor. ...
  • „Harte Nuss“ (Redakteur: Christiane Rütten)
    c't 22/2008 Viele Verschlüsselungsprodukte sind ihr Geld nicht wert. Jetzt steht eine voll verschlüsselte USB-Platte auf dem Prüfstand, die sich ausdrücklich an Kunden mit hohen Sicherheitsanforderungen richtet - und mit dickem Geldbeutel.
  • Time Capsule
    MAC LIFE 3/2008 Nur wer Backups noch aus der Vergangenheit kennt, der weiß, welch Quantensprung Time Capsule nun bedeutet. Auch wenn Apples superdünnes Laptop das größte Medienecho für sich verbuchen dürfte, so ist Time Capsule doch noch eine (R)Evolution der Datensicherung.
  • Olidata Externe Multimedia-Festplatte (250 GB)
    Computer Bild 7/2009 Geprüft wurden die Kriterien Bild-/Tonqualität, Ausstattung und Funktionen, Gehäusequalität/Stromverbrauch, Bedienung sowie Service.
  • Synology Disk Station DS-109
    Macwelt 5/2010 Testkriterien waren Leistung, Ausstattung, Handhabung und Verbrauch/Ergonomie.
  • Imation Apollo Expert UX im Test
    PC-WELT Online 9/2009 Wie schnell und qualitativ hochwertig die externe 2,5-Zoll-Festplatte Imation Apollo Expert UX oder auch flott ist, lesen Sie in diesem Testbericht. Testkriterien waren unter anderem Tempo, Ausstattung und Handhabung.
  • Apple Time Capsule
    CNET.de 4/2008 Die neue Time Capsule von Apple ist eines von bisher nur zwei Geräten, die WLAN-Router und externe Festplatte vereinen. Das andere Modell ist der seit eineinhalb Jahren erhältliche Asus-Router WL-700gE.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Festplatten mit USB.

Festplatten mit USB-Anschluss

USB 3.0 konnte sich binnen kurzer Zeit als Standard bei den Mainboard-Herstellern durchsetzen. So findet man auf jedem Mainboard des Jahrgangs 2011 mindestens zwei dieser neuen Ports zur Peripherieanbindung. Auch Notebook-Hersteller bieten ab dem mittleren Preissegment wenigstens einen USB 3.0-Port an, der den eSATA-Port verdrängt. USB 2.0 empfand man in den vergangenen Jahre mit seiner relativ hohen Datenrate von bis zu 60 MByte/s als äußerst komfortabel, auch wenn realistische 30 MByte/s den Alltag beherrschten. Inzwischen kann diese Geschwindigkeit den großen externen SATA-Festplatten mit Kapazitäten oberhalb von 2 TByte nicht mehr gerecht werden. Diese großen Festplatten sind von Hause aus schnell und beherbergen meist riesige Datenmengen in Form von Videos, Bilder und MP3-Dateien. Um Dateitransfers schnell abwickeln zu können kommt die USB 3.0 Schnittstelle gerade recht, da diese theoretische Werte von 640 MByte/s bewältigen könnte, wurden mit entsprechenden SSDs schon Schreibraten um 200 MByte/s gemessen. Da kann dann das flotte eSATA mit durchschnittlichen Schreibraten um 125 MByte/s nicht mehr mithalten – gleiches gilt für FireWire800. Besonders positiv für die Etablierung dieses Standards spricht seine Abwärtskompatibilität zu USB 2.0. So lassen sich USB 3.0-Geräte problemlos an der alten Schnittstelle betreiben, obwohl die Stecker nicht 100prozentig identisch sind. Umgekehrt gibt es auch noch den positiven Effekt, dass ältere USB 2.0 Festplatten an der neuen Schnittstelle bis zu zehn Prozent schneller wurden. Aber auch ältere Computer brauchen auf den Komfort der neuen Geschwindigkeit nicht verzichten. Der Handel bietet eine Vielzahl an PCI-Express (vereinzelt auch PCI) Steckkarten zum preisgünstigen Nachrüsten der Hardware an. Notebookbesitzer, die mit diesem Gedanken spielen sollten über einen ExpressCard-Slot verfügen, der aber bereits eine Limitierung der Performance setzt.