iOS-Geräte, wie das iPhone 7, können direkt über das WLAN drucken, wenn der Drucker AirPrint an Bord hat. Mit AirPrint kann man ohne zusätzliches Konfigurieren direkt von iOS- oder macOS-Geräten Druckaufträge senden. (Bildquelle: apple.com/de)

Wie bewerten Fachmagazine AirPrint-Drucker in ihren Testberichten?

Drucker mit AirPrint-Technologie werden grundsätzlichen Drucker-Tests unterzogen. Dabei steht vor allem die Druckqualität im Fokus der Magazine. Mittlerweile bieten sowohl günstige Tintenstrahler wie auch hochpreisige Business-Laserdrucker ein einwandfreies Druckbild. Vor allem Textseiten im Schwarzweißdruck sollen schlierenfrei und ohne Ausfransen gedruckt werden. Ein höheres Drucktempo sorgt dabei für zusätzliche Pluspunkte bei den Testern, denn vor allem in Büros ist ein flotter Druck von Vorteil. Zudem muss der Drucker günstig in seinen Folgekosten sein – das ist vor allem bei günstigen Geräten oft eine Falle, denn mit schnell eintrocknenden Tintenpatronen und hohem Tintenverbrauch lohnt sich der geringe Kaufpreis des Druckers oft nicht. Ausstattungstechnisch gilt: je mehr, desto besser. Da Apples AirPrint mittlerweile zum Standard geworden ist, wird diese Technologie nicht mehr explizit getestet. Meist wird ihr Vorhandensein beiläufig erwähnt, allenfalls der dadurch problemlose Druck von Apple-Geräten positiv hervorgehoben. Einen großen Einfluss auf Ausstattung-Noten hat AirPrint jedoch nicht mehr.
Welche Drucker sind AirPrint-kompatibel?
Während anfangs nur HP sofort AirPrint-fähige Multifunktionsdrucker angeboten hat, sind inzwischen die meisten WLAN-Drucker mit dieser Funktion ausgestattet. Ältere Drucker, die zwar WLAN-Zugriff bieten, aber AirPrint nicht unterstützen, können mithilfe von Hersteller-Apps in der Regel aber auch mit dem iPhone oder iPad angesteuert werden. Wer nachschlagen will, ob sein Drucker bereits AirPrint bietet, der findet Informationen dazu auf den Supportseiten von Apple.

Muss man Drucker mit AirPrint zum kabellosen Druck einrichten?

Wer AirPrint nutzen möchte, braucht keine eigene App dafür zu installieren. Seit iOS-Version 4.2 ist das kabellose Drucken fester Bestandteil des Betriebssystems. iPhone und Co. suchen automatisch AirPrint-fähige Drucker im WLAN-Netzwerk und bieten bei Druckaufträgen direkt das entsprechende Gerät als Druckziel an. Es müssen weder Treiber installiert werden, noch ist eine aufwendige Konfiguration vonnöten. Auch das auf MacBook und iMac heimische macOS bietet nativ AirPrint-Unterstützung.

Die besten AirPrint-Drucker mit Duplex-Einheit:

  1. Brother MFC-J6947DW
    Brother MFC-J6947DW
    • Sehr gut 1,3
  2. Xerox VersaLink C400DN
    Xerox VersaLink C400DN
    • Sehr gut 1,3