Denver Electronics Autoradios

5
  • Autoradio im Test: CAU-437BT von Denver Electronics, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    Produktdaten:
    • Wiedergabeformate: MP3
    • Features: Fernbedienung, Bluetooth, Abnehmbare Blende, RDS
    • Schnittstellen: USB, Kartenleser, Aux-Eingang
    • DIN-Schacht: 1
    • Bluetooth: A2DP
    • Tuner: LW, MW, UKW
    weitere Daten
  • Autoradio im Test: CAU-430BT von Denver Electronics, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    12 Meinungen
    Produktdaten:
    • Wiedergabeformate: MP3
    • Maximalleistung: 40 W
    • Features: Bluetooth, Freisprecheinrichtung, RDS
    • Schnittstellen: USB, Kartenleser, Aux-Eingang
    • DIN-Schacht: 1
    • Equalizer: 4-Band
    weitere Daten
  • Autoradio im Test: CAD-375 von Denver Electronics, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Wiedergabeformate: WMA, MP3
    • Maximalleistung: 40 W
    • Features: CD-Laufwerk, Abnehmbare Blende, RDS
    • Schnittstellen: Aux-Eingang
    • Vorverstärkerausgänge: 1
    • DIN-Schacht: 1
    weitere Daten
  • Autoradio im Test: CAU-420 von Denver Electronics, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    50 Meinungen
    Produktdaten:
    • Wiedergabeformate: WMA, MP3
    weitere Daten
  • Autoradio im Test: CAD-405 von Denver Electronics, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Wiedergabeformate: MP3
    weitere Daten

Produktwissen und weitere Tests

  • Mittlerweile bieten auch die führenden Hersteller Autoradios unter 100 Euro an. Die Zeitschrift „CAR & HIFI“ hat sechs dieser preiswerten Geräte – drei davon mit USB-Schnittstelle – auf Klang, Labor und Praxis getestet. Geht es um die Akustik, dann lässt das Modell von Pioneer die Konkurrenz klar hinter sich.
  • Bei der Wahl eines Autoradios sind neben den technischen und den akustischen auch die optischen Aspekte entscheidend. Die Zeitschrift „auto hifi“ hat vier besonders schicke Geräte der 200-Euro-Klasse auf den Prüfstand geholt. So richtig überzeugend fand man die Kandidaten von Pioneer und von Kenwood, wobei sich das teurere Kenwood letztlich den Testsieg sichert.
  • Vor zehn Jahren waren Freisprechanlagen teuer, kompliziert einzubauen und dank Handy-Halterung nicht wirklich flexibel. Mittlerweile hat sich in diesem Bereich einiges getan: Die Anlagen sind nicht nur technisch besser geworden, sondern verstehen sich dank Funkverbindung mit jedem Bluetooth-Handy. Doch die vier von der Zeitschrift „autohifi“ getesteten Autoradios haben noch mehr zu bieten:
  • Mittlerweile bekommt man ein ordentlich ausgestattetes Autoradio schon für rund 100 Euro. Selbst in dieser günstigen Klasse setzen die Hersteller verstärkt auf Aux- und USB-Eingang, teilweise sind auch Bluetooth und SD-Kartenslot integriert. Die Zeitschrift „Car & HiFi“ hat acht preiswerte Geräte getestet und kann vier davon uneingeschränkt empfehlen. Sieger nach Punkten wird ein Modell von JVC.
  • Digitaler Rundfunk
    CAR & HIFI 5/2009 Das Fernsehen von heute ist digital. Das neue Massenmedium Internet sowieso. Nur der gute alte Rundfunk wird in bewährter analoger UKW-Technik übertragen. Aber wie lange noch?In dem Ratgeber berichtet Car & Hifi (5/2009) über das zukünftige Bestehen des analogen Rundfunks.
  • Keine Nonames bei Car & HiFi im Test: Alpine, Blaupunkt, JVC, Kenwood, Pioneer und Sony stellen sich mit MP3-CD-Radios um 150 Euro einem Vergleichstest. Gleich zwei Testsieger, Kenwood und Sony, können sich minimal vom gesamten Testfeld absetzen. Insgesamt Spitzenleistungen aller Geräte in der Einstiegsklasse.
  • Autoradio mit Apps
    PC-WELT 2/2014 So einfach in der Theorie, denn je nach Wagenund Radiotyp ist noch das Umklemmen der Stromversorgung von Dauer- auf Zündungsstrom erforderlich - sonst ist unter Umständen die Batterie nach ein paar Tagen leer. Das sollte man gegebenenfalls von einer Fachwerkstatt erledigen lassen. Mitunter ebenfalls etwas mühsam ist der mechanische Einbau des Radios mit dem neuen Rahmen, bis alles so sitzt, wie es soll.
  • Es ist nie genug
    CAR & HIFI 4/2012 (Juli/August) Zum Einsatz kommt ein Uranium-Set GZUC 165X... für die Front sowie dessen 13-er Variante 130X--- als Hecksystem. Selbst gefertigte Zierringe fürs Gitter gab es als optische Note obendrein. Die Hochtöner des Frontsystems mussten natürlich aus klanglichen Gründen die Originalplätze verlassen.
  • CAR & HIFI 5/2009 Das Sony CDX-GT530UI glänzt durch hervorragende Messungen, gelungene Bedienung und ebenso reichhaltige wie sinnvolle Ausstattung. Damit hat es sich den Testsieg nach Punkten redlich verdient! Alpine iDA-X301RR Das iDA-X301 ist der kleinste, sprich preisgünstigste Spross aus Alpines Familie von reinen iPod-Spezialisten. Die iDA-Familie verzichtet ganz konsequent auf ein mechanisches Laufwerk, bietet dafür auf ihrer Rückseite neben dem USB-Anschluss die iPod-Full-Speed-Schnittstelle.
  • CAR & HIFI 4/2008 Die Musik kommt ungemein durchhörbar, druckvoll und klar aus den Lautsprechern. Jan Axel Blomberg, der bis heute zweifelsohne in den Vorstand des Schlagzeugextremsportvereins gehört, trommelt sich in „A View from Nihil“ sauber aus dem restlichen Geschehen heraus. Clarion legt dem DXZ588RUSB eine Fernbedienung mit Tasten für die wichtigsten Funktionen bei In gewohnt hoher Clarion-Qualität überzeugte uns das DXZ588RUSB. Das Laufwerk klingt exzellent, die iPod-Steuerung hat man schnell im Griff.
  • autohifi 6/2007 Signal-Hafen: An der Blackbox des Stand-Alone-Monitors docken jede Menge Cinchkabel für Bild und Ton an. JVC KD-AV 7001 vs. KD-DV 7302 + KV-MH 6510 Mit dem KD-AV 7001 hat JVC einen Top-Moniceiver im Programm. Kann die deutlich günstigere Kombi aus Radio und Monitor da mithalten? Was der Moniceiver JVC KD-AV 7001 aus der edlen Exad-Serie (1500 Euro) alles kann, hat er schon in autohifi 2/2005 unter Beweis gestellt.
  • Mobile Musik
    iPod & more 3/2006 Der iPod steht wie auch das Auto für Mobilität. Was liegt da näher, als beide miteinander zu verbinden? Zwar bieten viele Autohersteller bereits werkseitige Möglichkeiten der iPod-Integration, doch diese gelten fast ausschließlich für aktuelle und sehr neue Modelle. Densions iceLink- und Gateway-Modelle bieten elegante Anschlussoptionen des iPod an das Audiosystem im Auto. iPodLOVE stellt verschiedene Lösungen vor.Der Anschluss eines iPod im Auto ist für viele Nutzer eine wichtige Sache. In dem Ratgeber werden ein paar Lösungen vorgestellt und es gibt eine Übersicht.
  • autohifi 8/2004 Digitale Equalizer verbessern den Klang jeder Anlage um Dimensionen. autohifi stellt die besten Exemplare vor und erklärt, wie sie sich optimal einstellen lassen.Testumfeld:7 digitale Equalizer waren im Vergleich. Die Bewertung lautet: 6 x „sehr empfehlenswert“ und 1 x „empfehlenswert“.
  • Playboy
    autohifi 6/2004 Der Hammer: Grundigs MP3-Player HDD 30 speichert bis zu 8000 Lieder auf seiner Festplatte.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Denver Electronics Autoradios.