EC-, Geld- und Kreditkarten: Welche Kreditkartentypen gibt es?

  • Gefiltert nach:
  • Welche Kreditkartentypen gibt es?
  • Alle Filter aufheben

Kreditkarte ist nicht gleich Kreditkarte. Visa und Co. unterscheiden sich im Hinblick auf die Art des Verfügungslimits und des Abrechnungsintervalls deutlich voneinander. In den (deutschen) Brieftaschen finden sich im Wesentlichen vier verschiedene Kreditkarten-Typen: Charge Cards, Revolving Cards, Debit-Cards und Prepaid-Cards. Sie werden von ihren Besitzern täglich eingesetzt, ohne dass diese, in den meisten Fällen jedenfalls, um die Eigenschaften ihrer Kreditkarte Bescheid wissen.
Die Charge-Card ist der Klassiker unter den Kreditkarten und immer noch die gängigste Variante. Die Verfügungen werden gesammelt und einmal monatlich in Rechnung gestellt. Bezahlt wird die Rechnung vom Karteninhaber per Überweisung oder Lastschrift. Der Verfügungsrahmen kann zwischen Bank beziehungsweise Kartengesellschaft und Kunde prinzipiell frei vereinbart werden. Charge-Kreditkarten sind weltweit willkommen und werden von allen Kartengesellschaften angeboten.

Debitkarten werden häufig in Verbindung mit einem Girokonto geführt. Die Umsätze werden dabei mit einer sehr kurzen oder sogar keiner zeitlichen Verzögerung dem Konto belastet (Echtzeit-Buchung). Das Verfügungslimit orientiert sich folglich am Guthaben beziehungsweise am Verfügungsrahmen des Girokontos. Debitkarten werden von Visa und Mastercard ausgestellt.

Prepaid-Kreditkarten sind Karten, mit denen ausschließlich aus dem Guthaben heraus bezahlt werden kann. Es gibt sie als Visa und Mastercard. Die Akzeptanz ist insgesamt gut. Bei Akzeptanzstellen, die während des Bezahlvorgangs nicht den Verfügungsrahmen prüfen, werden Prepaid-Karten allerdings abgelehnt.

Revolving Cards schließlich sind Charge-Kreditkarten, bei denen die Umsätze auf Wunsch nicht in einer Summe, sondern in Raten zurückbezahlt werden können. Für die Ratenzahlung fallen Zinsen an. Revolving Cards sind überall willkommen und als Visa- oder Mastercard erhältlich.

Autor: JL