EC-, Geld- und Kreditkarten: Reiserücktrittskostenversicherung – darauf muss man achten

  • Gefiltert nach:
  • Reiserücktrittskostenversicherung
  • Alle Filter aufheben

Reiserücktrittskostenversicherungen übernehmen die Stornokosten, wenn der Urlaub wegen Krankheit oder anderer Umstände nicht angetreten werden kann. Die Police gilt als sehr sinnvoll und findet sich im Leistungsumfang vieler Kreditkarten. Das Leistungsprofil der Policen ist sehr vielfältig. Im Kleingedruckten vieler Karten verstecken sich aber zahlreiche Fallstricke.

Wer sich sicher sein will, dass er über einen guten Reiserücktrittsschutz verfügt, sollte auf einige Punkte in den Versicherungsbedingungen achten. Zunächst gilt es festzustellen, welche Umstände zu einer Erstattung der Stornokosten berechtigen. Zu diesen sollte nicht nur eine gesundheitliche Beeinträchtigung eines der Mitreisenden zählen. Auch eine ernsthafte Erkrankung näherer Angehöriger sollte im Versicherungsschutz eingeschlossen sein. Gleiches gilt für Arbeitslosigkeit: Wer einen neuen Job benötigt, hat weder Zeit noch Geld für einen Urlaub.

Damit der Versicherungsschutz im Bedarfsfall auch tatsächlich greift, sollten Versicherte die Bewilligungsbedingungen genau studieren. Oft ist es erforderlich, Nachweise über das Eintreten des Versicherungsfalls vorzulegen. Sie sollten also  rechtzeitig eingeholt werden. Dazu zählen etwa ärztliche Atteste oder ein Nachweis des Arbeitsamtes.

Autor: JL