EC-, Geld- und Kreditkarten: Im Portrait: Mastercard

Mastercard ist die Kreditkarte mit der größten Akzeptanz. Weltweit werden die Kreditkarten von mehr als 28 Millionen Partnern gern gesehen. Diese finden sich in 210 Ländern. Bargeldloses Zahlen ist mit einer Mastercard ebenso möglich wie der Bezug von Bargeld, gegebenenfalls in der jeweiligen Landeswährung, am Automaten.Mastercard selbst stellt keine Kreditkarten aus. Die Produkte sind ausschließlich über Banken erhältlich. Diese führen die erforderliche Bonitätsprüfung durch und sind auch für die Kontoführung verantwortlich. Ob eine Mastercard als Prepaid-Kreditkarte oder als Karte mit revolvierendem Kreditrahmen konzipiert ist, hängt daher nicht von der Kreditkartengesellschaft, sondern von der kontoführenden Bank ab. Dementsprechend vielfältig ist auch das Angebot. Günstige Karten mit den wesentlichen Funktionalitäten finden sich ebenso wie Premium-Karten mit exklusiven Zusatzleistungen. Auch im Hinblick auf die Gebühren zeigen sich Mastercard-Produkte sehr vielfältig: Kostenfreie Karten existieren parallel zu hochpreisigen Angeboten.

Aufgrund der flächendeckenden Akzeptanz und den vielfältigen Ausstattungsmerkmalen eignet sich eine Mastercard sowohl für alltägliche Geschäfte als auch für den Einsatz auf Reisen. Mit etwas Recherche lässt sich problemlos für jeden Bedarf die passende Karte finden, die ein optimales Preis-Leistungsverhältnis bietet.

Autor: JL