Navigationszubehör: Kartenhersteller Tele Atlas - Fotorealistische 3D-Grafiken

  • Gefiltert nach:
  • Fotorealistische 3D-Grafiken
  • Alle Filter aufheben

Rostock

Rostock

Tele Atlas möchte mit seinen Karten für Navigationssysteme noch näher an die Realität herankommen als bisher. Der Kartenproduzent kündigt an, in Kürze Herstellern von Navigationssystemen 3D-Karten anbieten zu wollen, die besonders fotorealistisch sind und die bisher verwendeten stilisierten 3D-Grafiken überbieten sollen. Den Anfang machen 3D-Karten zu 40 europäischen Großstädten, das Angebot soll jedoch nach und nach ausgedehnt werden, unter anderem auf Städte in Nord-Amerika und Asien. Die detailreichen Karten sind zur besseren Orientierung für Autofahrer und Fußgänger gedacht, bietet doch Tele Atlas auch Kartenmaterial für Letztere an.

Salzburg

Salzburg

Dreidimensionale Kartenansichten fördern unbestreitbar den Widererkennungseffekt, und die von Tele Atlas bereitgestellten Fotos wirken auf den ersten Blick auch verblüffend realitätsnah. Sie werden in Zusammenarbeit mit Bloms 3D PhotoNav Technologie in vier Schritten aus „Schuhkarton“-Modellen generiert, wie das im Anschluss aufgeführte Video demonstriert. Die Karten werden ab Juni 2009 bereitstehen. Bei welchem Hersteller die 3D-Karten zuerst in einem Navi zu bewundern sein wwerden – Tele Atlas liefert Karten zum Beispiel für Mio und TomTom – hat Tele Atlas nicht bekannt gegeben.

Tele Atlas selbst spricht davon, dass das Unternehmen mit den hyperrealistischen 3D-Karten dem Wunsch der Endverbraucher nachgekommen ist. Ob sie allerdings in der nun gezeigten Form tatsächlich dazu beitragen, die Navigation in (fremden) Städten einfacher und damit Navis noch attraktiver zu machen, darf zumindest für die Navigation mit dem Auto angezweifelt werden. Je realistischer die Kartenansicht ist, desto mehr verleiht sie dazu, den Blick länger auf das Navi-Display zu richten – was im Fließverkehr sicherlich nicht gerade der Sicherheit zuträglich ist.

Autor: Wolfgang