Navigationszubehör: Die WM 2010 wirft ihren Schatten voraus - Mit Teleatlas-Karten nach Südafrika

  • Gefiltert nach:
  • Mit Teleatlas-Karten zur WM nach Südafrika
  • Alle Filter aufheben

tele1Auch im Navi-Bereich wirft die Fussball-WM 2010 ihre ersten Schatten voraus. Der Kartenhersteller Tele-Atlas hat nämlich soeben bekannt gegeben, sein Angebot um eine neue digitale Karte von Südafrika erweitert zu haben. Sie beinhaltet erstmals eine vollständige Abdeckung des Straßennetzes von Südafrika, Lesotho und Swasiland. In Zahlen ausgedrückt entspricht dies rund 700.000 Kilometern, was ein Plus gegenüber der Vorgängerversion von 12.000 Kilometern bedeutet.

Dazu kommen noch rund 700.000 POIs, also die klassischen Infos zu Sehenswürdigkeiten, Adressen für Kultur & Alltag, sowie – und hier kommt nun der Fußball ins Spiel – besondere POIs zur Weltmeisterschaft. Wie zu erwarten, bestehen diese aus Informationen zu den Stadien, zu Park&Ride Plätzen in der Stadionumgebung sowie zu den obligatorischen „Fan Parks“, in denen sicherlich wieder dem Public Viewing gemeinsam gehuldigt werden darf.

Wichtige Informationen betreffen aber auch die Sicherheitskontrollzonen – seit den Meldungen der letzten Wochen bestehen in dieser Beziehung bei nicht wenigen Fans Bedenken –, die Fußwege und regulierten Verkehrszonen sowie Straßensperrungen rund um die Spielstädten. Mehr als 50 3-D-Animationen wiederum von markanten Gebäuden/Sehenswürdigkeiten in den WM-Städten, darunter natürlich die Stadien selbst, sollen dem ortsunkundigen Fan helfen, sich besser zu orientieren. Ein letztes Bonbon betrifft Drittanbieter, denen Teleatlas über Web-Schnittstellen Zugang zu den Karten für die Entwicklung zusätzlicher Navigations- und Such-Applikationen für mobile Endgeräte geben will.

Mit anderen Worten: Jetzt müssen nur noch Löw und seine Jungs richtig mitspielen, dann kann auf dem Fan-Ausflug nach Südafrika nichts mehr schief gehen.

Autor: Wolfgang