Ford Galaxy Modelle: Raumschiff für Familien

  • Gefiltert nach:
  • Ford Galaxy-Modelle
  • Alle Filter aufheben

Der Galaxy von Ford Ford Galaxy

Seit rund 20 Jahren hat Ford bei den Großraumlimousinen mit dem Galaxy ein Eisen im Feuer. Anfangs war das Modell durch eine Kooperation mit Volkswagen weitgehend identisch mit dem VW Sharan und dem Seat Alhambra, seit 2006 ist der Galaxy aber ein eigenständiges Modell des US-Konzerns.

Sitzplätze für sieben Personen

Geräumigkeit ist das Hauptargument, wenn man mit dem Kauf eines Vans liebäugelt. Der Galaxy ist daher mit einer Länge von 4,82 Metern und einer maximalen Höhe von 1,81 Metern nicht eben klein ausgefallen, und Ford bewirbt ihn als „das ideale Raumschiff“. Vor allem für Familien mit mehreren Kindern ist ein solcher Van eine gute Wahl. Von einem gewöhnlichen Pkw unterscheidet ihn nicht zuletzt die dritte Sitzreihe. Sie ermöglicht, dass bis zu sieben Personen im Galaxy Platz nehmen können, und Ford hat errechnet, dass 32 unterschiedliche Sitz-Konfigurationen möglich sind. Wenn möglichst viel Gepäck transportiert werden soll und nur der Fahrer- und Beifahrersitz benötigt werden, dann lassen sich bis unter das Dach rund 2325 Liter im vergrößerten Gepäckabteil unterbringen. Für sein großzügiges Platzangebot und seine Flexibiliät erntet der Galaxy in der Fachpresse gute Kritiken.

Zwei Benziner

Die Triebwerks-Palette ist bei den Benzinern mehr als übersichtlich: Der kleinere der beiden Ottomotoren ist der 1,6-Liter Ecoboost mit 6-Gang Schaltgetriebe und 160 PS (118 kW). Er beschleunigt den Wagen in 9,9 Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 201 Stundenkilometer. Der größere Benziner ist ein 2,0-Liter Eco-Boost mit 203 PS (149 kW), der den Galaxy in 8,8 Sekunden Tempo 100 erreichen lässt und ihn auf maximal 217 Stundenkilometer bringt. Ihn gibt es nur in Verbindung mit einem Power-Shift-Automatikgetriebe.

Sparsame Diesel

Mehr Auswahl stellt Ford bei den Dieselmotoren bereit – offenbar nimmt man an, dass Van-Käufer sich eher für die sparsamen Selbstzünder erwärmen können. Die sieben Aggregate reichen vom 1,6-Liter TDCi (115 PS / 85 Kilowatt) mit Schaltgetriebe bis zum 2,2-Liter TDCI (200 PS / 147 Kilowatt) mit Durashift-6-Tronic Automatik. Der 1,6-Liter begnügt sich mit 5,2 Litern Kraftstoff (Werksangabe, kombiniert), während sich der 2,2-Liter einen Verbrauch von 7,1 Litern (Werksangabe, kombiniert) genehmigt.

Das Cockpit des Galaxy Titanium Titanium-Cockpit

Drei Ausstattungslinien

Die Basis-Ausstattungslinie heißt Trend und ist für rund 30.000 EUR erhältlich. Darüber ist die Business Edition angesiedelt, die bei 34.000 EUR beginnt. Das Top-Paket Titanium startet bei 34.600 EUR; alle Angaben gelten in Verbindung mit dem kleinen Benzinmotor. In Kombination mit dem stärksten Diesel und Automatik sind für einen Galaxy Titanium mehr als 40.000 EUR hinzulegen. Hinzu kommt eine große Auswahl an Extras, die beim Titanium teilweise serienmäßig an Bord sind, etwa diverse Assistenzssysteme, Multimedia, Bi-Xenon-Scheinwerfer, beheizbare Vordersitze, Sicherheitstrenngitter zum Gepäckraum oder eine elektronische, automatisch abschaltende Feststellbremse. Wer allerdings einen Van mit Schiebetüren sucht, wird beim Galaxy nicht fündig werden.

Autor: Hendrik