Chevrolet Modelle

212
  • Auto im Test: Corvette [05] von Chevrolet, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    Gut
    1,6
    85 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Antriebsprinzip: Benzinmotor
    • Heckantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Automatik: Ja
    • CO2-Effizienzklasse: G
    weitere Daten
  • Auto im Test: Orlando [11] von Chevrolet, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    Befriedigend
    3,0
    42 Tests
    Produktdaten:
    • Frontantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Automatik: Ja
    • Schadstoffklasse: Euro 5
    • CO2-Emission (g/km): 144
    weitere Daten
  • Auto im Test: Cruze [09] von Chevrolet, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    Gut
    2,5
    51 Tests
    Produktdaten:
    • Frontantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Automatik: Ja
    • Schadstoffklasse: Euro 5
    weitere Daten
  • Auto im Test: Captiva [06] von Chevrolet, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    Befriedigend
    2,8
    51 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Allradantrieb: Ja
    • Frontantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Automatik: Ja
    • Karosserie: Kombi
    • Antriebsprinzip: LPG-Antrieb
    weitere Daten
  • Auto im Test: Camaro [09] von Chevrolet, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    Befriedigend
    2,6
    45 Tests
    Produktdaten:
    • Antriebsprinzip: Benzinmotor
    • Heckantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Automatik: Ja
    • CO2-Effizienzklasse: G
    • Schaltung erhältlich mit: Halbautomatik
    weitere Daten
  • Auto im Test: Spark [10] von Chevrolet, Testberichte.de-Note: 3.1 Befriedigend
    Befriedigend
    3,1
    21 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Kleinwagen
    • Antriebsprinzip: Benzinmotor
    • Frontantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Schadstoffklasse: Euro 5
    • CO2-Effizienzklasse: D
    weitere Daten
  • Auto im Test: Trax [13] von Chevrolet, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    Gut
    2,5
    21 Tests
    Produktdaten:
    • Allradantrieb: Ja
    • Frontantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Automatik: Ja
    • Schadstoffklasse: Euro 5
    • Karosserie: Kombi
    weitere Daten
  • Auto im Test: Aveo [11] von Chevrolet, Testberichte.de-Note: 2.9 Befriedigend
    Befriedigend
    2,9
    21 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Kleinwagen
    • Frontantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Karosserie: Limousine
    weitere Daten
  • Auto im Test: Matiz [05] von Chevrolet, Testberichte.de-Note: 3.3 Befriedigend
    Befriedigend
    3,3
    34 Tests
    Produktdaten:
    • Antriebsprinzip: Benzinmotor
    • Frontantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Schadstoffklasse: Euro 4
    • Karosserie: Limousine
    • Beschleunigung 0-100 km/h (s): 18,2
    weitere Daten
  • Auto im Test: Malibu [12] von Chevrolet, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    Gut
    2,2
    13 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Mittelklasse
    • Frontantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Automatik: Ja
    • Schadstoffklasse: Euro 5
    • Karosserie: Limousine
    weitere Daten
  • Auto im Test: Aveo [06] von Chevrolet, Testberichte.de-Note: 3.2 Befriedigend
    Befriedigend
    3,2
    18 Tests
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kleinwagen
    • Antriebsprinzip: Benzinmotor
    • Frontantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Schadstoffklasse: Euro 4
    • Karosserie: Limousine
    weitere Daten
  • Chevrolet Corvette Stingray Coupé 7-Gang manuell (343 kW) [13]
    Auto im Test: Corvette Stingray Coupé 7-Gang manuell (343 kW) [13] von Chevrolet, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    Gut
    1,6
    8 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Sportwagen
    • Antriebsprinzip: Benzinmotor
    • Heckantrieb: Ja
    • Leistung in PS: 466
    • Verbrauch (l/100 km): 12
    • Manuelle Schaltung: Ja
    weitere Daten
  • Auto im Test: Nubira [04] von Chevrolet, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
    Befriedigend
    2,7
    9 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Antriebsprinzip: Benzinmotor
    • Frontantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Komfortmerkmale: Zentralverriegelung, Servolenkung, Klimaanlage / Klimaautomatik, Elektrische
    weitere Daten
  • Auto im Test: HHR [06] von Chevrolet, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    Befriedigend
    2,8
    14 Tests
    Produktdaten:
    • Antriebsprinzip: Benzinmotor
    • Leistung in PS: 170
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Höchstgeschwindigkeit (km/h): 180
    • Hubraum: 2399 cm³
    • Komfortmerkmale: Tempomat, Klimaanlage / Klimaautomatik, Höhenverstellbares Lenkrad, Elektrische
    weitere Daten
  • Chevrolet Corvette ZR1 6-Gang manuell (476 kW) [05]
    Auto im Test: Corvette ZR1 6-Gang manuell (476 kW) [05] von Chevrolet, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    Sehr gut
    1,4
    22 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Sportwagen
    • Antriebsprinzip: Benzinmotor
    • Heckantrieb: Ja
    • Leistung in PS: 647
    • Verbrauch (l/100 km): 15
    • Manuelle Schaltung: Ja
    weitere Daten
  • Auto im Test: Kalos [02] von Chevrolet, Testberichte.de-Note: 3.9 Ausreichend
    Ausreichend
    3,9
    9 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Kleinwagen
    • Antriebsprinzip: Benzinmotor
    • Frontantrieb: Ja
    • Leistung in PS: 94
    • Leistung in kW: 69
    • Komfortmerkmale: Zentralverriegelung, Servolenkung
    weitere Daten
  • Chevrolet Trax 1.4T AWD 6-Gang manuell (103 kW) [13]
    Auto im Test: Trax 1.4T AWD 6-Gang manuell (103 kW) [13] von Chevrolet, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Gut
    2,0
    7 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: SUV, Kompaktklasse
    • Antriebsprinzip: Benzinmotor
    • Allradantrieb: Ja
    • Leistung in PS: 140
    • Verbrauch (l/100 km): 6,4
    • Manuelle Schaltung: Ja
    weitere Daten
  • Auto im Test: Epica [06] von Chevrolet, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    Befriedigend
    2,8
    12 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Mittelklasse
    • Frontantrieb: Ja
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Automatik: Ja
    • Schadstoffklasse: Euro 4
    • Karosserie: Limousine
    weitere Daten
  • Auto im Test: Camaro [14] von Chevrolet, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    Gut
    2,4
    3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Sportwagen
    • Antriebsprinzip: Benzinmotor
    • Heckantrieb: Ja
    • Verbrauch (l/100 km): 13,1
    • Manuelle Schaltung: Ja
    • Automatik: Ja
    weitere Daten
  • Auto im Test: Camaro [16] von Chevrolet, Testberichte.de-Note: 4.1 Ausreichend
    Ausreichend
    4,1
    2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Sportwagen
    • Antriebsprinzip: Benzinmotor
    • Heckantrieb: Ja
    • Leistung in PS: 453
    • Verbrauch (l/100 km): 11,1 - 12,8
    • Manuelle Schaltung: Ja
    weitere Daten
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Weiterweiter

Tests

    • Ausgabe: 21
      Erschienen: 09/2016
      Seiten: 6

      Die Besten aus dem Westen

      Testbericht über 2 Sportwagen

      Downsizing, Hybrid, Elektro? Kann man machen. Aber: Where is the beef? Gentlemen, pflanzt euren Allerwertesten in Camaro oder Mustang. Startet die Achtzylinder und habt Spaß für wenig Geld. Bessere Budget-Sportler kamen nie aus dem Westen. Yee-haw! Testumfeld: Es wurden zwei Sportwagen getestet und mit 356 bzw. 361 von jeweils 650 möglichen Punkten bewertet.  weiterlesen

    • Ausgabe: 15
      Erschienen: 07/2016
      Seiten: 1

      Chevrolet Camaro V8

      Testbericht über 1 Sportwagen

      V8, 6,2 Liter, gut 450 PS: Chevrolet bietet seinen runderneuerten Klassiker in Europa an – zum Kampfpreis. Fahrbericht. Testumfeld: Es wurde ein Sportwagen getestet, jedoch nicht mit einer Endnote versehen.  weiterlesen

    • Ausgabe: 17
      Erschienen: 08/2015
      Seiten: 8

      Hitz' und Donner

      Testbericht über 5 Sportwagen

      Ein Kampf gegen die Tücken der verschiedenen Handlingstrecken und gegen Temperaturen, bei denen sich problemlos Fleisch garen lässt: Fünf Sportwagen, mindestens 510 PS stark, bollern über das Bridgestone-Testgelände nahe Aprilia, Italien. Welches Konzept funktioniert dort auf trockenem Asphalt am besten, welches bei Nässe? Der Sportwagen-Test des Jahres.  weiterlesen

Ratgeber zu Chevrolet Autos

Vielseitiges Angebot aus dem GM-Baukasten

Für die Marke Chevrolet läuft es in Deutschland derzeit gar nicht schlecht: Im ersten Halbjahr 2013 konnten die US-Amerikaner hier mehr Pkw absetzen als etwa Honda, Mitsubishi oder Alfa Romeo. Dies liegt nicht zuletzt an einer großen Auswahl von Modellen, die verschiedenste Kundenwünsche bedienen, vom Kleinstwagen über die Kompaktklasse und SUVs bis zur legendären Corvette.

Firmengründer Louis Chevrolet Louis Chevrolet

Gegründet von Schweizer Rennfahrer

Nur für wenige Jahre war Chevrolet ein eigenständiger Hersteller: Gegründet 1911, ging er bereits 1918 im General-Motors-Konzern auf. Namensgeber und einer der beiden Gründer war der gebürtige Schweizer Louis Chevrolet, der sich als Rennfahrer einen Namen gemacht hatte. Innerhalb von General Motors konzentrierte sich Chevrolet auf den Massenmarkt und trug wesentlich dazu bei, dass GM über sieben Jahrzehnte der größte Automobilhersteller der Welt war.

Chevrolet Spark Spark

Spark: Der Kleinstwagen für die Stadt

Der fünftürige Spark ist der kleinste Chevrolet, er wird als „Stadtflitzer“ beworben, taugt bei einer Länge von 3,60 Meter gut als Parklückenjäger und kostet in der Basisversion lediglich 9.000 EUR. Konkurrenten sind die weitgehend baugleichen Volkswagen-Drillinge VW Up, Skoda Citigo und Seat Mii, aber auch der Renault Twingo und der Ford Ka. In Einzeltests erhält der Spark überwiegend gute Noten, vor allem das Raumangebot wird gelobt. Einem direkten, bewerteten Vergleich mit anderen Fahrzeugen seiner Größe musste er sich bei noch keiner Zeitschrift stellen.

Chevrolet Aveo Aveo

Aveo: Kleinwagen mit Corsa-Motoren

Der Aveo kann in der Kleinwagenklasse zumindest Achtungserfolge feiern. Wer sich eingehender für die Motoren interessiert, wird auf alte Bekannte aus dem Opel Corsa stoßen. Die Fachpresse bewertet den 11.000 EUR teuren Aveo positiv, da Platzangebot und Ausstattung stimmen. Ein Manko, das mehrfach kritisiert wird, ist der zu große Wendekreis. Den Aveo gibt es auch mit Stufenheck für 14.000 EUR, diese Variante ist noch geräumiger und kann zum Beispiel mit einem 502 Liter großen Kofferraum aufwarten.

Chevrolet Cruze Cruze mit Fließheck

Cruze: Dreimal Kompaktklasse

Gleich drei Karosserievarianten – Schrägheck, Stufenheck, Kombi – stehen für den Cruze zur Auswahl. Der ab 16.000 EUR erhältliche Station Wagon (Kombi) konnte sich aufgrund seines höheren Fahrkomforts und der niedrigeren Kosten im direkten Vergleich gegen den Skoda Octavia Combi durchsetzen, die Schweizer Zeitschrift „Auto Illustrierte“ (Ausgabe 01/2013) hatte die beiden Fahrzeuge gegeneinander antreten lassen. Der Cruze-Laderaum bleibt mit einem Volumen zwischen 500 – 1478 Litern allerdings deutlich hinter dem Octavia-Combi-Gepäckabteil zurück. Mit Fließheck kostet der 4,51 Meter lange Cruze nur 15.000 EUR und kann in der Kompaktklasse als akzeptable Alternative zu bekannteren Fahrzeugen seiner Art gelten, auch wenn Fahrkomfort und Verarbeitung kein VW-Golf-Niveau erreichen. Für den Cruze in der Limousinen-Ausführung verlangt Chevrolet knapp 20.000 EUR. Der Viertürer ist mit 4,60 Metern ähnlich lang wie ein VW Jetta, der Volkswagen schlägt allerdings mit mindestens 1700 EUR mehr als der Chevrolet zu Buche.

Chevrolet Orlando Orlando

Orlando: Van mit sieben Sitzen

Familienvan-Interessenten lockt Chevy seit 2010 mit dem 19.000 teuren Orlando, der maximal sieben Personen oder ein Frachtvolumen von 1594 Litern an Bord nehmen kann und in seinem Aussehen fast wie ein SUV daherherkommt. In Vergleichstests erweist er sich als zweckmäßiger Van mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis, auch wenn er nicht das Zeug zum Testsieger hat. Bemängelt wird nicht zuletzt das unharmonische Fahrwerk. Als Pluspunkt wird dagegen mehrfach seine leichtgängige 6-Gang-Schaltung erwähnt.

Chevrolet Trax Trax

Trax: Mokka auf Amerikanisch

Eine weitere Verbindung zwischen den GM-Töchtern Chevrolet und Opel stellt der Kompakt-SUV Trax dar, der sich viele Komponenten mit dem Opel Mokka teilt. General Motors stellt beide Fahrzeuge in derselben Fabrik in Südkorea her. Der Trax wird in Deutschland ab rund 17.000 EUR angeboten, während der Mokka bei 18.000 EUR beginnt. Frontantrieb hält die Kosten niedrig, der Trax kann aber auch mit Allradantrieb bestückt werden. Das Fahrwerk wird von einigen Magazinen als komfortabel („Automobil Revue“) und gut abgestimmt („Auto Bild“) bezeichnet, von anderen hingegen als ruppig („Auto Straßenverkehr“) oder unausgewogen („Auto News“) kritisiert – ein Widerspruch, der sich nur durch eine eigene Probefahrt auflösen lässt.

Chevrolet Captiva Captiva

Captiva: Geräumiger SUV

Eine Nummer größer als der Trax ist der Captiva, ein SUV für mindestens rund 26.000 EUR. Während sich die Motorjournalisten über die Fahrwerkseigenschaften des Trax noch ziemlich uneins sind, so herrscht beim Captiva weitgehend Konsens, dass der Komfort seiner Federung zu wünschen übrig lässt. Mit dem Chevy-Van Orlando hat er gemeinsam, dass bis zu sieben Personen in ihm unterkommen können. Auch das maximale Ladevolumen von 1577 Litern des Captiva ist annähernd gleich zum Orlando. Ausstattung und Verarbeitung erhalten gute Beurteilungen, doch neuere interessante Vergleichstests, etwa gegen den ähnlichen Opel Antara oder den Kia Sorento, liegen derzeit nicht vor.

Chevrolet Malibu Malibu

Malibu: Größer als der Insignia

Unter dem Namen Malibu verkauft Chevrolet bereits seit 1978 in den USA Mittelklasse-Limousinen. Der seit Ende 2012 angebotene Wagen ist ein enger Verwandter des Opel Insignia, übertrifft ihn aber bei der Länge (4,87 Meter) und beim Kofferraumvolumen (545 Liter). Die Ausstattung ist reichhaltig. Beim Fahrwerk hingegen haben der Insignia und vergleichbare Fahrzeuge europäischer Prägung mehr zu bieten. Der Ami fährt sich nicht allzu dynamisch, und die unpräzise Lenkung passt zu diesem Gesamtbild. 30.000 EUR sind für die Malibu-Basisversion fällig, es bleibt mehr als fraglich, ob der Chevy einem VW Passat (ab 25.000 EUR) oder Audi A4 (ab 28.000 EUR) gefährlich werden kann.

Chevrolet Volt Volt

Volt: Elektroauto mit Benzin-Unterstützung

Mit dem Volt steigt Chevrolet in neue Technik ein, denn die Schräghecklimousine wird permanent von Strom angetrieben. Beim Volt gibt es ebenfalls ein Opel-Pendant, den Ampera. Zwar besitzt der Volt auch einen Benzinmotor, doch dieser wird meist benutzt, um die Akkus zu laden. Ein herkömmlicher Hybrid dagegen schaltet schon nach wenigen Kilometern vom Elektro-Betrieb direkt auf den Verbrennungsmotor um und funktioniert dann wie ein herkömmlicher Pkw. Den Vierzylinder des Volt bezeichnet der Hersteller nicht als Motor, sondern als „Benzin-Generator“ und „Reichweitenverlängerer“. Durch ihn bringt es das Elektrofahrzeug auf einen Radius von mehr als 500 Kilometern. Im Grunde ist der Volt ein Hybrid, auch wenn der Anbieter diese Bezeichnung vermeidet. Innovationsfreudige Automobilisten können den Volt für stolze 43.000 EUR erstehen.

Chevrolet Corvette Corvette

Chevrolet Camaro Camaro

Camaro und Corvette: Durstige Sportler

Für eine komplett andere Automobil-Philosophie als der Volt stehen der Camaro und die Corvette. Ihr Ruhm stammt aus Zeiten, als ein Liter Super um die 60 Pfennig kostete und die erste schwere Ölkrise noch Jahre entfernt war. Beide Sportwagen sind für großvolumige, leistungsstarke Motoren bekannt, bei denen sich die Tankanzeige relativ schnell in Richtung Reserve bewegt. Den Camaro brachte Chevrolet erstmals 1966 heraus, um vom Pony-Car-Boom zu profitieren, den der Ford Mustang ausgelöst hatte. Die heutige Version wird als Coupé und Cabrio gefertigt, unter der Motorhaube versieht ein V8 mit 6,2 Litern Hubraum und 432 PS seinen Dienst, der den Camara in 5,3 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigt. Die Anschaffungskosten belaufen sich auf mindestens rund 40.000 EUR. Ebenfalls mit einem 6,2-Liter-V8 ist die Corvette ausgerüstet. Sie ist einer der wenigen US-Sportwagen, die sich mit einem Porsche 911 oder Audi R8 messen können, und das schon für moderate 70.000 EUR, denn die meisten Konkurrenten bewegen sich im Bereich von 100.000 EUR. In der Top-Variante erreicht die Corvette 476 PS und knackt in 3,9 Sekunden die Tempo-100-Marke. Der kombinierte Normverbrauch ist 14,1 Litern angegeben, bei „artgerechter Haltung“ sollte man sich aber auf mehr als 20 Liter einstellen.

Zur Chevrolet Modell Bestenliste springen

Produktwissen und weitere Tests zu Chevrolet KFZs

  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Chevrolet PKWs.

Chevrolet Auto-Mobile

Bei Chevrolet denken die meisten zunächst an den wohl amerikanischsten aller Sportwagen, die Corvette. Tatsächlich bietet der Hersteller aber mit Matiz und Kalos sogar Stadtkleinwagen sowie mit Aveo und Lacetti Mittelklassefahrzeuge, die aber nicht immer überzeugen können. Besser schneiden HHR (Van) und Captiva (SUV) ab.