Audi A4 Modelle: Mehr Sportlichkeit bei weniger Platz in der Mittelklasse

  • Gefiltert nach:
  • Audi, Baureihe A4
  • Alle Filter aufheben

Der Audi A4 ist ein Mittelklasse-Fahrzeug mit bewegter Vergangenheit. Bis 1994 hieß er noch Audi 80 und startete unter dieser Bezeichnung bereits 1972. Seit den 70ern ist sein schärfster Rivale der VW Passat, zumal beide seit den achtziger Jahren gleichermaßen als Stufenheck-Limousinen in Erscheinung treten.

In mehr als 100 Varianten lieferbar

Der A4 existiert in mehreren Ausführungen. Mit den Bezeichnungen S4 und RS4 suggeriert der Hersteller sogar, dass es sich bei diesen sportlichen Ablegern um eigene Baureihen handeln könnte. Kernstück sind jedoch die A4-Limousine und der A4-Kombi („Avant“). Ihre Motorisierung ist in puncto Leistung hoch angesetzt, sie beginnt bei den Benzinern mit dem 1.8 TFSI mit 170 PS und endet mit dem dem 3.0 TFSI mit 272 PS. Die Dieselmotoren sind breit gestaffelt, sie reichen vom 2.0 TDI mit 120 PS über fünf weitere Leistungsstufen (136 PS, 143 PS, 163 PS, 177 PS, 204 PS) bis zum 3.0 TDI mit 245 PS. Überschlägt man die möglichen Kombinationen aus verschiedenen Ausstattungspaketen, Motoren, Kraftstoffarten inklusive Flexi-Fuel, Vorderrad- oder Allradantrieb und Handschaltung oder Automatik, so steht allein der „normale“ A4 in mehr als 100 Varianten zur Auswahl. Dazu gesellen sich der A4 allrad quattro in sieben Ausführungen, der S4 mit Allradantrieb und 333 PS sowie als Top-Modell der RS 4 Avant mit einem 4,2-Liter-Motor und 450 PS.

Begrenzter Stauraum auch im Avant

Bei Kofferraumvolumen und Zuladung muss sich der A4 allerdings vielen Konkurrenten und vor allem dem VW Passat geschlagen geben. Mehr als 100 Kilogramm beträgt die „Lastesel“-Differenz, und den 480 Litern Kofferraumvolumen im A4 stehen 565 Liter im VW Passat entgegen, jeweils bezogen auf die Limousine. Beim Kombi sind die Relationen ähnlich, und für gewerblich genutzte Fahrzeuge können diese Werte bei der Kaufentscheidung den Ausschlag zu Ungunsten des A4 geben. Wer in dieser Hinsicht zu Kompromissen bereit ist, findet beim Audi aber hohe Qualität und sportliches Fahrverhalten.

Autor: Hendrik