Ein blitzblank geputztes Auto ist nicht nur ein optischer Blickfang, sondern erzielt beim späteren Verkauf einen höheren Preis und bleibt länger einwandfrei in Schuss. Denn sammeln sich Laub und Dreck in Ecken und Falzen des Autos, bilden sich feuchte Nester, die als perfekter Nährboden für Rost herhalten. Auf den Scheiben wiederum sorgen Flugrost naher Industriegebiete oder klebriger Blütenstaub für eine Schicht, die selbst die besten Scheibenwischer mit der Zeit in die Knie zwingt. Doch welche Reiniger werden eigentlich alle benötigt?

Eine Waschanlage versiegelt teilweise auch Schmutz

Eines steht fest: Wer sein Auto lange gut in Schuss halten möchte, sollte es nicht nur regelmäßig durch die Waschanlage schicken, sondern auch selbst Hand anlegen. Denn zum einen gibt es bestimmte Stellen am Fahrzeug, die auch eine Waschanlage nicht reinigen kann, zum anderen kann die dort aufgetragene Wachsschicht ohne gründliche, vorherige Reinigung des Lacks auch Schmutzpartikel versiegeln – und das sieht wahrlich nicht schön aus.

Viele Mittel nur für bestimmte Farbgruppen nutzbar

Dabei spielt für die Wahl des richtigen Lackpoliturmittels die Farbe des Fahrzeuges eine Rolle - die meisten Mittel sind nur für bestimmte Farbgruppen brauchbar. Auch der Unterschied zwischen Metallic- und Mattlack macht für diese Mittel einen Unterschied. Ähnliches gilt für diejenigen, die ihren Wagen dann auch gleich selbst wachsen wollen. So oder so, der Schutz ist wichtig: Unabhängig davon, dass auf diese Weise kleinere Kratzer unempfindlicher gegen Rostansatz werden und der Luftwiderstand des Fahrzeuges leicht sinkt, wird die Karosserie resistenter gegen Schnee und Eis aber auch Vogelkot.

Mittel für die Felgen einfacher zu finden - aber schwieriger anzuwenden

Eine weitere kritische Zone des Fahrzeugs sind die Felgen. Zum Glück fällt hier die Auswahl leichter, denn große Unterschiede gibt es hier nicht zu beachten. Dafür ist die Anwendung leider umso aufwendiger. Denn da nahezu alle Mittel korrodierend wirken, wie sich immer wieder in Sprühnebelprüfungen zeigen lässt, sollten sie besser am abmontierten Rad angewendet werden. Dafür ist ihre Wirkung aber auch meist sehr effizient, lediglich Teer- und alte Ölflecken können intensivere Reinigungsarbeiten erfordern.

Scheibenreiniger und Frostschutzmittel

Bei Scheibenreinigern wiederum ist neben ihrer Reinigungswirkung auch ihre Fähigkeit zur Sedimentbildung von Bedeutung. Denn fällt diese nicht hoch genug aus, wird die Scheibe zwar sauber, bleibt es aber nicht lange. Ähnliches gilt für Frostschutzmittel. Alle Mittel sollten hierbei gute Materialverträglichkeiten aufweisen - zu aggressive Pflegeprodukte schädigen eher selbst die Substanz und helfen damit auf Dauer nicht wirklich.

von Janko Weßlowsky

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf