Hauck Kindersitze: Tests & Testsieger

  • Kindersitz im Test: Comfort Fix + Comfort Fix Isofixbasis von Hauck, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    Hauck Comfort Fix + Comfort Fix Isofixbasis

    • Gut 2,1
    • 1 Test

    Getestet von:

    • Stiftung Warentest (test)
      Ausgabe: 11/2018

      2,1

    Fazit lesen
  • Kindersitz im Test: Comfort Fix von Hauck, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut

    Hauck Comfort Fix

    • Gut 2,4
    • 1 Test

    Getestet von:

    • Stiftung Warentest (test)
      Ausgabe: 11/2018

      2,4

    Fazit lesen
  • Kindersitz im Test: Zero Plus Comfort von Hauck, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend

    Hauck Zero Plus Comfort

    • Befriedigend 2,7
    • 1 Test

    Getestet von:

    • Stiftung Warentest (test)
      Ausgabe: 6/2017

      2,7

    Fazit lesen
  • Kindersitz im Test: Varioguard Plus von Hauck, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend

    Hauck Varioguard Plus

    • Befriedigend 2,7
    • 1 Test

    Getestet von:

    • Stiftung Warentest (test)
      Ausgabe: 6/2016

      2,7

    Fazit lesen
  • Kindersitz im Test: Varioguard von Hauck, Testberichte.de-Note: 5.0 Mangelhaft

    Hauck Varioguard

    • Mangelhaft 5,0
    • 3 Tests

    Getestet von:

    • Konsument

      5,0

    • Stiftung Warentest (test)

      5,0

    Alle 3 Tests
  • Kindersitz im Test: Bodyguard Pro von Hauck, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Hauck Bodyguard Pro

    • keine Tests
  • Kindersitz im Test: Bodyguard von Hauck, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Hauck Bodyguard

    • keine Tests
  • Kindersitz im Test: Guardfix von Hauck, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Hauck Guardfix

    • keine Tests
  • Kindersitz im Test: Zero Plus von Hauck, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Hauck Zero Plus

    • Gut 2,0
    • 2 Tests

    Getestet von:

    • ADAC Motorwelt

      2,0

    • Stiftung Warentest (test)

      2,1

    Alle 2 Tests
  • Kindersitz im Test: Zero Plus Select von Hauck, Testberichte.de-Note: 4.0 Ausreichend

    Hauck Zero Plus Select

    • Ausreichend 4,0
    • 2 Tests

    Getestet von:

    • auto motor und sport

      4,0

    • AUTOStraßenverkehr

      4,0

    Alle 2 Tests
  • Kindersitz im Test: Bodyguard Plus von Hauck, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Hauck Bodyguard Plus

    • keine Tests

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Hauck Kindersitze Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Hauck Kindersitze.

Infos zur Kategorie

Preisgünstig, bequem, aber etwas altmodisch – und einige Test-Versager

Das Wichtigste auf einen Blick:

  1. bislang kein Modell mit guten Testwerten in allen Disziplinen
  2. teils nachlassende Qualität innerhalb einer Produktlinie
  3. Babyschalen mit oder ohne Isofix-Sockel
  4. relativ überschaubare Sortiment
  5. Stärken bei der Ergonomie
  6. schwache Präsenz in Meinungsforen

Wie schneiden Hauck-Kindersitze in den Magazin-Tests ab?

Die Testpresse blickt skeptisch auf Hauck. Ob Kindersitz oder Baby-Autositz, der Anbieter hat bislang kein einziges Modell mit guten Testwerten in allen Disziplinen vorlegen können. Test-Versager Varioguard beispielsweise musste wegen miserabler Unfallsicherheit als einer der schlechtesten Kindersitze bei Stiftung Warentest das Feld der weitaus besseren Konkurrenz seiner Gruppe überlassen. Bei den Babyschalen fallen die abschließenden Urteile besser aus, Glanzpunkte finden sich aber auch dort nicht – weder in den Testkategorien Ergonomie oder Handhabung noch im Schadstofftest. Bedauerlicherweise schaffen die Sitze es nicht, einzelne Schwächen durch Produktstärken innerhalb einer Kategorie auszugleichen – etwa Schwächen bei der Standsicherheit mit einem geringen Verletzungsrisiko oder einem günstigen Gurtverlauf. Fällt ein Sitz durch gute Verarbeitung auf, lässt sich der Sitzbezug nur schwer von der Schale lösen oder nicht in der Maschine reinigen.

Hauck Zero Select Plus Belüftung, teilbare Einlage, Schaukelfunktion: Das ergonomische Leistungsspektrum einer Babyschale bedient der Hauck-Autositz Zero Select Plus gut. (Bildquelle: amazon.de)

Der „gute“ Zero Plus, ein 3 kg leichter Baby-Autositz, ist schlicht und ohne Finessen und für 100 Euro seit vielen Jahren im Online-Handel erhältlich. Nachfolger Zero Plus Comfort, getestet neun Jahre später, konnte nur das Ergonomie-Niveau des Vorgängers halten – die Schadstoffprüfung kam erst im Jahr 2011 hinzu; nur noch „befriedigend“ lautete jedoch das Urteil zu Unfallsicherheit und Handhabung. Für das untere bis mittlere Preissegment ist das nicht verwunderlich, doch bei Hauck scheint sich das Vorgänger-/Nachfolger-/Prinzip mit ansteigender Qualität innerhalb einer Produktlinie ins Gegenteil zu verkehren. Bei der Zero-Modifikation Zero Plus Select, einer simplen Babyschale zur Gurtmontage im Fahrzeug, missfallen Testern der auto, motor und sport gleich mehrere Sitzeigenschaften: lasches Gurtschloss, komplizierte Höhenverstellung und miserable Anleitung – Gesamtfazit: nicht empfehlenswert.

Hauck-Kindersitze mit waschbarem Bezug

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 Hauck Comfort Fix + Comfort Fix Isofixbasis Gut(2,1)
2 Hauck Comfort Fix Gut(2,4)
3 Hauck Zero Plus Comfort Befriedigend(2,7)

Hauck-Kindersitze mit Isofix in der Übersicht

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 Hauck Comfort Fix Gut(2,4)
2 Hauck Varioguard Mangelhaft(5,0)
3 Hauck Guardfix

Hauck Comfort Fix Comfort Fix mit oder ohne Fix-Basis: Hauck erweitert sein Sortiment nur zaghaft um moderne Isofix-Schalen. i-Size-Sitze mit geprüftem Seitenaufprallschutz verwehrt er seinen Kunden aber bislang. (Bildquelle: hauck.de)

Was sagen die Nutzer zu Hauck-Kindersitzen?

Auch in den Meinungsforen zeigt Hauck nur schwache Präsenz. Zu den Kunden gehören vornehmlich Eltern, die bereit sind, für kleines Geld auch kleine Schwächen zu akzeptieren. Lob für ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis ist aber selten zu finden, allenfalls für die Auswahl aus günstigen Sitzen mit kalkulierbaren Schwächen. Akzeptiert werden beispielsweise die etwas dünnen Polsterungen, ein hoher Gurtbandverbrauch bei einzelnen Fahrzeugfabrikaten oder sitzeigene Hosenträgergurte mit zu kurzen Verstellwegen, um auch Neugeborene sicher anzugurten. Technisch betrachtet können Hauck-Kindersitze aber durchaus mit der ähnlich bepreisten Konkurrenz etwa von ABC Design, dem Kindersitz- und Kinderwagenexperten Osann oder Petex mithalten. Doch mit etwas mehr Bereitschaft des Herstellers, seine Babyschalen als Kinderwagenaufsatz für andere Marken kompatibel zu gestalten, wäre seinem Sortiment etwas mehr Aufmerksamkeit sicher.

Zur Hauck Kindersitz Bestenliste springen