Biederer Look, schlechter Klang, wenig Funktionen – CD-Radios genießen keinen besonders guten Ruf. Eigentlich zu unrecht. Denn es gibt genug Modelle, die modern und schick sind und mehr als ordentlichen Sound bieten. Voraussetzung ist jedoch, dass Sie ein wenig Geld in die Hand nehmen.

CD-Radio TechniSat DigitRadio 585 Beim TechniSat DigitRadio 585 sitzt der Einschub für Audio- und MP3-CDs vorn. Außerdem dabei: Bluetooth und WLAN. (Bildquelle: amazon.de)

CD-Radios im Test: Je teurer, desto besser?

Wie bei Kopfhörern, Bluetooth-Boxen oder Stereoanlagen steigt die Qualität eines CD-Radios in aller Regel mit dem Preis. Vor allem beim Klang gibt es große Unterschiede zwischen Einstiegsgeräten bis 150 Euro und Modellen, die 500 Euro kosten oder gar an der 1.000 Euro-Grenze kratzen. Während erstere oft nur besseren "Blechsound" bieten, Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel, sind letztere zu deutlich mehr in der Lage. Der Klang ist detaillierter und sauberer, er besitzt mehr Struktur und vor allem Volumen. Hinzu kommt: Auch das Bassfundament ist fast immer besser, nicht zuletzt weil das Gehäuse größer ausfällt und spezielle, hochwertige Basstreiber eingebaut sind (2.1-Systeme).

Digital ist besser: Auf DAB+ achten

Stehen Sie auf sauberen, rauschfreien Radiosound, greifen Sie am besten zu einem CD-Radio mit DAB+-Tuner. Es empfängt Sender digital und schlägt sich nicht mit den klassischen Problemen des UKW-Betriebs herum. Weiterhin wichtig: natürlich das CD-Laufwerk. In höheren Preisregionen bekommen Sie einen gut verarbeiteten Slot, der flott auf Befehle reagiert und superleise ist. Abgerundet wird das Paket oft von Kopfhörer- und USB-Ports an der Front, einem weiteren Audioausgang und im Idealfall von Bluetooth, WLAN oder AirPlay. Via WLAN haben Sie Zugriff auf Radiosender und Musikdienste (Spotify, Amazon Music, etc.) aus dem Internet. In der Regel lassen sich WLAN-Radios auch ins Heimnetz einbinden, um Musik von lokalen Servern zu streamen.

Die besten Radios mit DAB+-Empfang

  1. Grundig GRB 3000 BT
    Grundig GRB 3000 BT
    • Sehr gut

      1,5


Verdammt schick und ziemlich komfortabel: Das Stream 67 von Roberts Radio (Bildquelle: Amazon.de).

Schicke Optik, einfache Handhabung

Optisch haben moderne CD-Radios schon lange nichts mehr gemein mit den altmodischen Kisten der 1990er-Jahre. Viele Geräte bestehen aus echtem Holz, sie sind überaus schick und erstklassig verarbeitet. Achten sollten Sie zudem auf ein farbiges, ausreichend großes Display - hier werden Interpreten, die Namen von Songs und Alben sowie weitere wichtige Infos angezeigt. Zudem hilft das Display dabei, bequem CDs zu durchsuchen, durch die unterschiedlichen Menüs zu navigieren und die optimalen Einstellungen zu finden, wenn es etwa um die Abstimmung des Klangs geht. Pluspunkt WLAN-Radio: Diese Geräte lassen sich in der Regel mit einer App vom Smartphone aus steuern, viel bequemer geht es nicht.

von Stefan Doll

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf