Die besten Argon Radios

Top-Filter: Typ

  • DAB-Radio DAB-Radio
  • Internetradio Inter­ne­tra­dio
  • Gefiltert nach:
  • Argon
  • Alle Filter aufheben
  • Argon iNET3+ V2

    • Sehr gut 1,0
    • 2 Tests
    • 2 Meinungen
    Radio im Test: iNET3+ V2 von Argon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Argon DAB2+ V6

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    • 1 Meinung
    Radio im Test: DAB2+ V6 von Argon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Argon iNet2+

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 2 Meinungen
    Radio im Test: iNet2+ von Argon, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Argon DAB1+ V5

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 1 Meinung
    Radio im Test: DAB1+ V5 von Argon, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Argon DAB4+

    • Sehr gut 1,1
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Radio im Test: DAB4+ von Argon, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
  • Argon DAB3+

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 0 Meinungen
    Radio im Test: DAB3+ von Argon, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Argon iNET3+

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 1 Meinung
    Radio im Test: iNET3+ von Argon, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Argon DAB1+

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 0 Meinungen
    Radio im Test: DAB1+ von Argon, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Argon DAB2+

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 0 Meinungen
    Radio im Test: DAB2+ von Argon, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Argon Rundfunkempfangsgeräte.

Weitere Tests und Ratgeber zu Argon Radio-Geräte

  • Die kleine Show
    Computer Bild 4/2018 Mit Echo Show kann Alexa das Gewünschte nicht nur akustisch, sondern auch optisch präsentieren, allerdings ist das Display arg groß geraten. Weshalb mit Echo Spot nun ein kugelförmiger Mini-Lautsprecher in Amazons Online-Shop verfügbar ist. Statt des üppigen Echo-Show-Displays mit knapp 18 Zentimeter Diagonale hat Spot ein rundes Schirmchen mit einem Durchmesser von nur 6,5 Zentimeter. Insgesamt liegt der Echo Spot mit seiner Größe zwischen einem Baseball und einem Handball.
  • Multitool
    HiFi Test 3/2017 In schwarzer oder weißer Farbe ist das Radio im Holzgehäuse für knapp unter 300 Euro erhältlich. Das Radio ist mit mehreren Tunern ausgestattet und versteht sich auf den Empfang von Internetradio, klassischem UKW-Radio und digitalem Rundfunk DAB+. Zudem ist das CR-20 mit WLAN und Bluetooth ausgerüstet, so dass es für alle Spielarten gerüstet ist. Mit der kostenfreien App "Undok" kann das Block-Radio für Netzwerk-Streaming fit gemacht und als Multiroom-Komponente eingesetzt werden.
  • Leser testen Teufel Sound
    video 10/2015 Doch wie schlagen sich Geräte wie der Teufel Boomster wirklich in der Praxis? Das wollte die video-Redaktion von ihren Lesern wissen. Viele Bewerbungen haben uns erreicht, aus denen wir schließlich fünf Lesertester gezogen haben. In einem Punkt sind sich alle einig: Der Klang des Boomsters ist kräftig und satt, das Gerät selbst lässt sich komfortabel bedienen.
  • All-in-one-Musiksystem
    HomeElectronics 7-8/2014 Neben dem immer noch sehr populären analogen UKW-Radioempfang bietet das Sangean-Kompaktsystem noch das Digitalradio DAB+ sowie Internetradio. Radiohörer kommen mit diesem Gerät auf jeden Fall auf ihre Kosten. Neben der Fernbedienung steht dem Nutzer kostenlos auch die Applikation "iSangean" auf dem Smartphone (iOS und Android) zur Verfügung. Das Gerät kann über die App einfach verwaltet und bedient werden.
  • Unterhaltung ohne Grenzen
    Audio Video Foto Bild 3/2013 Im Ausland entstehen keine zusätzlichen Kosten. ... Internetradio Das Programm kommt als Datenstrom aus dem Internet. Zum Empfang muss das Auto oder Smartphone einen Zen tralrechner anwählen und per Mobilfunk eine Internetverbindung herstellen. Die abgerufene Datenmenge geht vom Inklusivvolumen des Handy-Vertrags ab. Programme mit geringer Tonqualität (48 kbps*) verbrauchen etwa 320 KB in der Minute, 128 kbps bereits fast 1 Megabyte (MB).
  • Renaissance des Hi-Fi-Klangs
    CONNECTED HOME 1/2012 Er übersetzt die Audiodaten vom Computer in ein analoges Tonsignal und leitet dieses per Kabel an die Hi-Fi-Anlage weiter. Zum Anschluss an den PC dient immer öfter die USB-Schnittstelle. Dabei kommt es jedoch darauf an, wie der externe Wandler seine Daten empfängt. Unregelmäßigkeiten in der Übertragung, Jitter genannt, können den Klang beeinträchtigen. DAC-Modelle wie der M2Tech Young (1.100 Euro, Bild unten) überlassen deshalb nichts dem Zufall.
  • Drei Geräte punkten beim Klang
    Das klassische UKW-Radio verliert zusehends an Bedeutung: Unzählige Sender übertragen ihr Programm per Livestream übers Netz, so dass man seine persönlichen Favoriten mit einem Computer, einem Handy oder einem Webradio überall dort empfangen kann, wo ein Zugang zum Internet ist. Das „PC Magazin“ hat zehn Internetradios getestet. Drei kommen bei der Klangqualität über das Niveau eines „Kofferradios“ hinaus.
  • Küchennetzradio
    HomeVision 2/2007 Terratec hat seinem NOXON iRadio ein Firmware-Update spendiert.
  • Höret die Signale
    stereoplay 11/2004 Erst das Debakel mit DSR, dann das senderkastrierte DAB: Kein Wunder, dass die HiFi-Fans ihrem UKW-Tunern treu blieben. Jetzt aber heißt’s endgültig: Auf zu neuen Ufern! stereoplay erklärt Ihnen, wie es um das digitale Radio steht und welche Möglichkeiten sich Ihnen bieten, um es zu empfangen.