Lautsprecher: Acht Standboxen - knapper Sieg für Jamo

  • Gefiltert nach:
  • Jamo siegt knapp
  • Alle Filter aufheben

Geht es um akustische Höchstleistungen, dann sind Standlautsprecher für viele die erste Wahl. Die Zeitschrift „Audio Video Foto Bild“ hat acht Modelle mit Preisen zwischen 300 und 500 Euro in einem aufwendigen Test miteinander verglichen. Mit 90 Prozent hat die Klangqualität den größten Anteil am Testergebnis, bewertet wurden aber auch Bedienung, Service und sonstige Eigenschaften der Lautsprecher. Jamo konnte sich mit knappem Vorsprung den Testsieg sichern.

Die beiden Redakteure der „Audio Video Foto Bild“ sind für diesen Vergleich zu HKM gefahren, einem Spezialisten für akustische Messungen. Der Klangvergleich fand in einem DIN-Hörraum des Akustiklabors statt. Damit die Jury aus Testredakteuren, Labormitarbeitern und Vertretern der Lautsprecher-Hersteller unbefangen und neutral urteilen konnte, wurden die Standlautsprecher hinter schalldurchlässigen Vorhängen aufgebaut. Erst nach 19 Durchgängen mit jeweils zwei Lautsprecher-Paaren stand der Sieger fest: Die Jamo Studio S 606 konnte sich im Hörtest mit knappem Vorsprung gegenüber der Konkurrenz behaupten. Der Bass machte einen kräftigen, wenn auch etwas weichen Eindruck, die Stimmen- und Instrumentenwiedergabe fiel recht natürlich aus. Als durchsichtig aber leicht überzeichnet wird die Detailwiedergabe beschrieben. Weil die hohen Töne im Hörtest außerdem etwas aggressiv wirkten, weist die Redaktion darauf hin, dass die Ohren bei langem Musikgenuss ermüden könnten. Trotz kleinerer Ungenauigkeiten bekommt man mit den Jamo S 606 aber guten Klang zum fairen Preis. Mit einer Gesamtnote von 2,45 empfehlen sich die Lautsprecher deshalb nicht nur als Test-, sondern auch als Preis-/Leistungssieger. Dank hoher Impedanz eignet sich das Boxenpaar übrigens auch für kleinere AV-Receiver. Kunden sollten allerdings darauf achten, dass die Lautsprecher nicht zu nah am TV-Gerät stehen – die magnetische Abschirmung ist nicht optimal.

Optisch machten alle Lautsprecher einen guten Eindruck, klanglich konnte leider kein Kandidat restlos überzeugen. So entdeckte man auch beim Testsieger leichte Schwächen. Audiophile HiFi-Enthusiasten, die perfekte Ergebnisse wollen, sollten deshalb zum High-End Modell greifen. Alle anderen sind mit der Jamo S 606 bestens beraten – zumal es den Testsieger im Internet zur Zeit schon für 200 Euro (Stückpreis) zu kaufen gibt.

Die Testergebnisse im Überblick finden Sie hier.

Autor: Jens