Technics Verstärker

10

Top-Filter Typ

  • Verstärker im Test: SU-G30 von Technics, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    1
    Sehr gut
    1,3
    6 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Digital
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Gewicht: 11 kg
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 120 W
    • Audio- / Video-Formate: WMA, PCM, WAV, AIFF, ALAC, FLAC, MP3, AAC, DSD
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: SU-G700 von Technics, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    2
    Sehr gut
    1,5
    9 Tests
    11/2018
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Gewicht: 12,3 kg
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 70 W
    • Frequenzbereich: 5 Hz - 80 kHz
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: SU-C700 von Technics, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    3
    Gut
    1,9
    6 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    • Technologie: Digital
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Gewicht: 8,3 kg
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 95 W
    • Audio- / Video-Formate: PCM bis 32 Bit/192 kHz, DSD bis 5,6 MHz als DoP
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: SE-R1 von Technics, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Sehr gut
    1,0
    5 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Gewicht: 55 kg
    • Leistung/Kanal (4 Ohm): 300 W
    • Erhältliche Produktfarben: Silver
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: SU-R1 von Technics, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Sehr gut
    1,0
    4 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Vorverstärker
    • Technologie: Transistor
    • Anzahl der Kanäle: 2
    • Eingänge: AES/EBU
    • Ausgänge: Technics Digital Link, AES/EBU
    • Gewicht: 17 kg
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: SU A 707 von Technics, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    Sehr gut
    1,5
    3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: SU A 808 von Technics, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    weitere Daten
  • Gut
    2,0
    3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Endstufe
    weitere Daten
  • Verstärker im Test: SU-V 620 M2 von Technics, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    Gut
    1,8
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Vollverstärker
    weitere Daten
  • Technics SU-C 3000
    Verstärker im Test: SU-C 3000 von Technics, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    Gut
    1,7
    3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Vorverstärker
    weitere Daten
Neuester Test: 09.11.2018

Testsieger

Aktuelle Technics Verstärker Testsieger

Tests

Produktwissen und weitere Tests zu Technics Audioverstärker

  • stereoplay 2/2015 Wenn klangvolle HiFi-Namen ihre Wiedergeburt feiern, steckt technisch oft wenig dahinter. Nicht bei Technics: Vom Flach-Punktstrahler über den HiRes-Streamer bis zum Amp mit Impedanz-Einmessung kündet die MIDI-Kette von höchstem Know-how und Klangniveau.Testumfeld:Eine HiFi-Komplettanlage, bestehend aus einem Multimedia-Player, einem Verstärker und eine Paar Lautsprecher wurde unter die Lupe genommen. Jedes Produkt wurde anschließend einzeln benotet. Eines erhielt 89 von 100 möglichen Punkten und die beide anderen 70 von 100 erreichbaren Punkten. Klang, Messwerte, Praxis und Wertigkeit dienten als Testkriterien.
  • Die große Offenheit
    HIFI-STARS Nr. 25 (Dezember 2014-Februar 2015) Während das Vinyl geringfügig druckvoller an die Lautsprecher weitergegeben wird, weitet das digitale Signal das Frequenzspektrum gefühlt ein wenig nach oben und unten aus. Tonal sind beide Quellen aber absolut identisch. Der Devialet behandelt also jede Quelle mit der gleichen Sorgfalt. Was mir technisch auffällt: in der Standardeinstellung stellt der Devialet 120 die Lautstärke des jeweiligen Eingangs nach einem Wechsel des Eingangs aus Sicherheitsgründen immer auf -40dB ein.
  • AUDIO 2/2014 Beim DAC-Chip setzt man auf Bewährtes von Burr-Brown, auf den so rausch- wie klirrarmen Spitzen-Konverter PCM 1792. Der eigentliche Clou des HA-3 versteckt sich jedoch in seiner Analogschaltung. Hier vertraut Cayin den eigenen Stärken und kombiniert klassische Röhren- mit moderner Transistor-Technik. Das Ergebnis ist eine Hybridschaltung aus zwei russische Miniatur-Doppeltrioden vom Typ 6N16B und MOSFETs, die in reinem Class-A arbeitet.
  • PowerPack
    Heimkino 2/2008 Die als angedeutete Griffe geformten Metallwinkel rechts und links wirken in diesem Format ein wenig verspielt, machen jedoch als durchgehendes Designelement durchaus Sinn, wenn die Endstufe mit dem RSP-1069 oder anderen Rotel-Geräten eine optische Einheit bilden soll. Spaßfaktor „Entscheidend ist, was hinten rauskommt!“, das wusste schon Altbundeskanzler Kohl und das gilt selbstredend auch für AV-Elektronik.
  • Neue Horizonte
    AUDIO 7/2013 Unter den vielen Klassikern der digitalen Musikwiedergabe, die der US-Hersteller Wadia zur Hi-Fi-Geschichte beigetragen hat, ist der PowerDAC aus den späten 90er Jahren womöglich der faszinierendste, sicher aber der seltenste. Weder dies- noch jenseits des Atlantik haben mehr als vielleicht eine Handvoll Menschen das rücksichtslos konsequente Technik-Statement zu Ohren bekommen - und diese wenigen - den Autor eingeschlossen - schwärmen bis heute davon.
  • Die Zeitschrift „Audio“ hat drei Kombinationen aus Vor- und Endstufe getestet. Mit dabei waren Geräte von Ayre Accoustics, von Pass und von Brinkmann. Die Preisspanne reicht von 9600 bis 12500 Euro. Alle Teams hinterließen einen überragenden Eindruck. Zwei Endstufen und eine Vorstufe gaben überhaupt keinen Anlass zur Kritik.
  • Das Röhren-Ü-Ei
    Klang + Ton 6/2007 Der Dynavox-Röhrenvollverstärker VR-70E darf mittlerweile als Klassiker unter den bezahlbaren Röhrengeräten gelten – nicht zuletzt dank der mittlerweile in die Serie eingeflossenen Tuningmaßnahmen, die wir dem Gerät in Ausgabe 1/06 angedeihen ließen. Logischerweise haben wir uns auch den passenden Vorverstärker ‚TPR-1‘ zur Brust genommen.Klang + Ton stellt Ihnen in Ausgabe 6/2007 den modifizierten Röhrenverstärker VR-70E von Dynavox vor. Außerdem wird der passende Vorverstärker ‚TPR-1‘ behandelt.
  • 12 Zylinder
    STEREO 10/2004 Mit dem V 12 bringt Cary Audio einen wahren Zwölfzylinder-Amp der seine EL34-Batterien sogar wahlweise als Trioden oder im Ultra -Linear-Betrieb ansteuert - wir ließen uns davontragen.
  • Viel Technics
    stereoplay 5/2016 Die Traditionsmarke fokussierte sich beim Comeback zunächst auf die Referenz- und die Kompaktklasse. Die neue ‚Grand Class‘ zielt aufs bezahlbare High End - mit dem Streamer-Receiver SU-G30 mehr als erfolgreich.Ein netzwerkfähiger Vollverstärker befand sich im Praxistest. Das Urteil lautete „gut - sehr gut“. Klang, Messwerte, Praxis und Wertigkeit dienten als Bewertungskriterien.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Technics Audio-Verstärker.