Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Primare Verstärker am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

54 Tests 1 Meinung

Die besten Primare Verstärker

  • Gefiltert nach:
  • Primare
  • Alle Filter aufheben
  • Primare I35 Prisma

    • Gut 1,8
    • 5 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: I35 Prisma von Primare, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    1

  • Primare A35.2

    • Gut 1,8
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: A35.2 von Primare, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    2

  • Primare PRE35 Prisma

    • Gut 1,8
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: PRE35 Prisma von Primare, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    3

  • Unter unseren Top 3 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Primare Verstärker nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Primare I15 Prisma

    • ohne Endnote
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: I15 Prisma von Primare, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Primare I25

    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: I25 von Primare, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Primare SC15 Prisma

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: SC15 Prisma von Primare, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Primare I22

    • Gut 2,0
    • 6 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: I22 von Primare, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Primare I35

    • Sehr gut 1,1
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: I35 von Primare, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
  • Primare I32

    • Gut 1,6
    • 6 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: I32 von Primare, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
  • Primare I22 DAC

    • Sehr gut 1,1
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: I22 DAC von Primare, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
  • Primare I35 DAC

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: I35 DAC von Primare, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Primare Pre 60 / A 60

    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: Pre 60 / A 60 von Primare, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Primare SP33

    • Sehr gut 1,0
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: SP33 von Primare, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Primare SPA23

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: SPA23 von Primare, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Primare A60

    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: A60 von Primare, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Primare A34.2

    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: A34.2 von Primare, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Primare PRE 32 mit MM30

    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: PRE 32 mit MM30 von Primare, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Primare A30.7

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: A30.7 von Primare, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Primare I32/MM30

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: I32/MM30 von Primare, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Primare Pre 60

    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Verstärker im Test: Pre 60 von Primare, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
Neuester Test: 08.05.2020
  • Seite 1 von 2
  • Nächste

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Primare Audioverstärker.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Primare Verstärker Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber zu Primare Audio-Verstärker

  • FIDELITY 6/2017 Schließlich gibt es noch zwei Antennen (WLAN und Bluetooth) und einen Netzwerkanschluss. Zum vollkommenen Glück fehlt im Grunde nur ein Phonoeingang. Wobei dieser Verzicht angesichts der Hochfrequenz-Umgebung sicher eine weise Entscheidung war. Die PRE60 ist, ebenso wie die A60, vollsymmetrisch konzipiert. Unmittelbar hinter den analogen Cinchbuchsen der Vorstufe symmetrieren Operationsverstärker die eintreffenden Signale.
  • stereoplay 5/2017 zusätzlich ist serienmäßig ein eigener Verstärkertrakt für den Kopfhörerausgang eingebaut. Optional kann der Preamp mit Ein- und Ausgangsübertragern ausgerüstet werden - dafür sind freie Platinenhalterungen vorhanden -, die eine komplette galvanische Trennung von Quelle und Last garantieren. Hier lässt die Studiotechnik grüßen. Ein externes Netzteil - wie wir es schon bei vielen Nagra-Verstärkern gesehen haben - benötigt der Classic Preamp nicht.
  • Just Pure Music
    stereoplay 12/2016 Valvets Soulshine 2 bestätigt eine alte Audio-Röhren-Weisheit aufs Schönste: Mit einer einfachen, aber sorgsam designten Röhrenschaltung und guten Bauteilen kann man praktisch nichts falsch machen. Ganz im Gegenteil: Mit einem herausragend stillen Hintergrund zaubert der Valvet schier plastische Klangkörper in einen wunderbar großen, immer nachvollziehbaren Raum und verheimlicht dabei keineswegs bekannte Röhrentugenden.
  • HiFi einsnull 1/2015 Weiter verwunderlich ist das jedoch nicht, denn die Firma spezialisierte sich bis jetzt hauptsächlich auf individualisierte Audiolösungen zum Festeinbau, der mit einer kompletten Hausvernetzung verbunden ist. Doch die beiden Systeme Mirage MMS5A und Mirage M-400 sind auch gute Kandidaten für eine "normale" Anlage. Bei den etwas kryptischen Produktbezeichnungen handelt es sich beim ersten um einen Medienserver, hinter der zweiten Kennzeichnung verbirgt sich hingegen ein Vollverstärker.
  • AUDIO 11/2014 Das gab ich ja gerade allein für ein antiionisches Kabel-Wischtuch aus! Der Hinweis, dass wir uns für den neu überarbeiteten, mit EL-84-Endröhren bestückten Cayin MT 12 L für 780 Euro interessieren (Nachfolger des MT 12 N von AUDIO 2/13), löst dann aber plötzlich Nachdenklichkeit aus.
  • Der Zauberkasten
    Klang + Ton 6/2013 (Oktober/November) Der Reigen beginnt bei einem kompakten Gerät ohne Endverstärker mit lediglich einem Stereoeingang und einem Ausgang für 250 Euro (DSP-22) und endet mit dem AMP-26 V5 für gut 3.500 Euro, bei dem sechs sehr potente Endstufen eingebaut sind: zweimal 1000 und viermal 400 Watt. Unser Testgerät heißt AMP-26 V1, verfügt ebenfalls über sechs eingebaute Verstärker, die haben aber "nur" zweimal 420 und viermal 120 Watt.
  • Ratgeber: Röhren technisch betrachtet
    AUDIO 2/2012 Verstärker, die nur eine geringe Maximalspannung abgeben können - was man am flachen Würfeldiagramm erkennen kann - fühlen sich tendenziell an Boxen mit hohem Kennschalldruck am wohlsten. 90 dB (Beispiele: Klipsch, Dynavox) sind hier ideal, muss der Amp doch für identischen Pegel nur ein Viertel der Leistung abgeben wie an einer 84-dB-Box. 2 STROM & STABILITÄT Je niedriger die Impedanz einer Box, desto mehr Strom zieht sie bei identischer Eingangsspannung.
  • Julius lebt
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 6/2008 Der Markt hält auch heute eine Handvoll Konstruktionen bereit, die diesen steinigen Weg gehen, mit mehr oder weniger guten Ergebnissen. Stellt sich zu Beginn erst einmal die Frage: Warum will man den Trafo überhaupt loswerden?
  • AUDIO 6/2012 Der M 2500 ist ein symmetrischer Stereo-Verstärker mit Class-D-Ausgangsstufe, die ohne Kühlkörper auskommt undvonzwei mächtigenLinear-Netzteilen gespeist wird. Deren Ringkerntrafos weisen eine besonders verlustfreie Kopplung zwischen Primär- und Sekundärwicklungen auf - das sorgt für Effizienz und geringe Störstrahlung. Für Bi-Amping-Fans gibt es alternativ die Vier-Kanal-Version M 4300 für 24.000 Euro.
  • Röhrenzauber ade?
    STEREO 5/2010 Mit Audio Research bringt die Röhrenschmiede schlechthin einen Class D-Vollverstärker. Und der neue DSi 200 hat es in sich.
  • Moderne Klassiker
    FIDELITY 6/2014 Klassisch‚ analog und röhrenbestückt. Das ist das Motto von Eternal Arts. Wobei Ausnahmen die Regel auch nur wieder bestätigen. Näher untersucht wurde eine Vor-/End-Kombi. Das Produkt blieb ohne Endnote.
  • Heimkino-Puristen
    audiovision 10/2007 Die Vor/End-Kombi aus der neuen Akurate-Serie von Linn passt in Sachen Ausstattung ganz und gar nicht ins moderne Heimkino-Schema - doch ihr Klang fügt sich perfekt ein. Testkriterien waren unter anderem Tonqualität, HDMI-Bildauflösung, Lautsprecher-Konfiguration und Ausstattung.
  • Air Tight ATM 300
    image hifi 3/2007 Mit diesem Amp huldigt auch Air Tight der Kult-Triode 300B. Was übrigens für japanische Röhrenverstärker-Hersteller fast schon eine Selbstverständlichkeit darstellt ...
  • Artgerecht
    HiFi einsnull 3/2010 Im slowakischen Prešov residiert nunmehr seit 15 Jahren ein Hersteller von HiFi-Elektronik, der sich mit seinen Röhrenverstärkern einen Namen gemacht hat. Den haben sie zwar vor ein paar Jahren geändert, sind aber seit nun ungefähr einem Jahr dabei, die HiFi-Welt aufzumischen.
  • Blaue Stunde
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 1/2006 Als ‚blaue Stunde‘ bezeichnen Fotografen einen kurzen Zeitraum während der Morgendämmerung, bei dem sich die Umgebung in perfektem Licht zeigt. Dieser Moment ist es, den es einzufangen gilt.
  • Die Göttliche
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 2/2007 Stimmt schon - die Überschrift wirkt ziemlich reißerisch. Soll sie auch, denn im Folgenden geht's um die Begegnung mit einem HiFi-Gerät, die in dieser Form nicht zu erwarten war und die es nur alle Jubeljahre einmal gibt.
  • Digital Dream
    autohifi Sonderheft 2006 Die DC 650.6 bringt sechs Endstufen-Kanäle und einen ausgewachsenen Soundprozessor in einem Gehäuse zusammen. Kann das gutgehen? Es wurden die Kriterien Klang, Leistung, Verarbeitung und Ausstattung getestet.
  • „Chord Prima und Mezzo 140“ - Mezzo 140
    image hifi 1/2006 Liebling, ich habe die Verstärker geschrumpft! Mit diesem Duo kommt John Franks seinem Ideal eines elektronischen Fabergé-Eies wieder einen entscheidenden Schritt näher.
  • Pass X150.5 und X250.5
    image hifi 1/2006 Auch wenn hier die Bezeichnungen zweier Endstufen auftaucht, ist dies kein erster Schritt, quasi durch die Hintertür Vergleichstests einzuführen. Es geht vielmehr darum, am Rande die Frage zu klären, ob mehr Leistung bei sonst nahezu identischer Schaltung dem Klang zuträglich ist oder eher nicht.
  • „Das Gesetz der Serie“ - Verstärker
    STEREO 4/2006 Passend zum Top-SACD-Spieler 820 bringt Lindemann das Verstärkergespann 830/850. Dies entpuppt sich als echter Knüller und bildet mit dem Player nicht nur klanglich eine höhere Einheit.
  • Schweizer Brocken
    STEREO 10/2005 Jungfrau, Matterhorn, Brocken. Ja, auch die Schweizer Bergwelt hat jetzt ihren Brocken - den Endstufen-Koloss vom Quereinsteiger Soulution nahe Aarau. Und der erklimmt den Verstärker-Olymp.
  • Das Raumwunder
    audiovision 11/2004 Beim vierten Update des renommierten Lexicon Prozessors MC-12 legten sich die Ingenieure so ins Zeug, dass wir schier an die Grenzen unserer Bewertungsskala stießen. Herausragend: die verblüffend gute Raumkorrektur.
  • Grandezza, Eleganta e Energia
    FIDELITY 5/2016 Wenn ich ein Mädchen wär', ich könnte mich seiner Anziehungskraft wohl kaum entziehen dieses unverschämte Grinsen. Diese Lockerheit. Diese unbändige Kraft. Ein italienischer Sonnyboy eben. Wie der junge Eros. Oder wie Dean Martin. Seine Eleganz könnte allerdings dazu verleiten, ihn zu unterschätzen. Und das wäre ein riesiger Fehler. Denn der Audia Flight 3S hat die Gene seiner Vorfahren und nahen Verwandten. Ein seriöser Partner, auf den man zählen kann und der auch unter Druck seine guten Umgangsform nie vergisst. Ein Vollverstärker befand sich auf dem Prüfstand. Eine Endnote wurde nicht vergeben.
  • Creek und Frieden
    FIDELITY 4/2013 (Juli/August) Britisches Understatement trifft auf innere Werte. Der jüngste Amp aus dem Hause Creek macht richtig Spaß. Es wurde ein Vollverstärker in Augenschein genommen, jedoch nicht benotet.
  • Ohne Geschmacksverstärker
    image hifi 6/2011 Ein Glücksfall aus deutschen Landen: Der Nachfolger eines Audio-Pioniers engagiert sich exakt im Sinne des Entwicklers.
  • Offen und frei
    hifi & records 4/2010 Spectrals neue Stereo-Endstufen profitieren vom Technologietransfer, die 360er-Monoblöcke standen Pate. Das Debüt der neuen DMA-200 S.
  • „Lex Sells“ - Vorstufe
    AUDIO 12/2005 Wenig Komfort-Ballast, vollwertiger Kino-Klang: Mit dem neuen Vorverstärker MC-4 konzentriert sich Lexicon aufs Wesentliche.
  • „Der ewige Geheimtipp“ - Vollverstärker
    STEREO 4/2004 Test einer Komponenten-Anlage bestehend aus einem CD-Player, einer Endstufe und einem Vollverstärker.
  • „Leuchtendes Vorbild“ - Endstufe
    AUDIO 4/2004 in Verbindung mit einer Vorstufe des selben Herstellers.
  • Bella Ruhrgebiet
    fairaudio - klare worte. guter ton 6/2013 Begutachtet wurde ein Verstärker, der jedoch ohne abschließende Benotung blieb.